Panzergruppe 1
Oberbaugruppe Süd
1. Panzerarmee
Armeegruppe Kleist
Armeegruppe Raus
Armeegruppe Heinrici

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Die Panzergruppe 1 wurde am 16. November 1940 aufgestellt. Der Stab entstand dabei aus dem Generalkommando XXII. Armeekorps. Ab dem 3. Januar 1941 (Vorkommando bereits am 27. Dezember 1940) verlegte der Stab der Panzergruppe 1 in Vorbereitung auf das Unternehmen "Marita" nach Rumänien. Mit dem Eintreffen dort wurde die Panzergruppe der 12. Armee unterstellt. Anfang März 1941 verlegte die Panzergruppe 1 nach Bulgarien und stellte sich hier für einen möglichen Angriff auf Griechenland bereit. Am 26. März 1941, also noch vor Beginn des Feldzuges gegen Griechenland, wurde das Kommando der Panzergruppe 1 herausgezogen, um an anderer Stelle eingesetzt zu werden. Den Befehlsbereich der Panzergruppe 1 übernahm das XXXX. Armeekorps. Das Kommando der Panzergruppe 1 wurde für den Feldzug gegen Jugoslawien vorgesehen und verlegte zu diesem Zweck nach Bankja.

 

Im Juni 1941 wurde der Stab getarnt als Oberbaugruppe Süd an die russische Grenze verlegt. Zu Beginn des Ostfeldzuges absolvierte die Gruppe Grenzschlachten zwischen Bug und Styr. Dann folgte ein Vorstoß über den Horyn auf die Stalin-Linie und auf Tarnopol. Danach folgten den Kämpfe um Tarnopol und der Durchstoß auf Proskurow und Starokonstatinow. Im Juli 1941 gelang dann der Durchbruch durch die Stalin-Linie die Schlacht bei Chudnow-Berditschew und Sicherungskämpfe vor Kiew. Danach beteiligte sich die Gruppe an der Schlacht um Uman. Dann folgten Verfolgungskämpfe und Säuberung im Dnjepr-Bogen. Dann absolvierte die Gruppe Kämpfe im Raum Boguslaw-Tscherkassy und nahm Tscherkassy ein. Danach wurde die Gruppe zur Sicherung des Dnjepr-Bogens eingesetzt. Es folgten Abwehrkämpfe im Brückenkopf Dnjepropetrowsk und um die Ssamara-Brücke bei Nowomoskowsk. Danach führte die Gruppe Schlachten im Raum östlich Kiew und am Asowschen Meer. Am 25. Oktober 1941 wurde der Stab zur 1. Panzerarmee umbenannt. Die Armee wurde jetzt bei den Verfolgungskämpfen in der Ukraine auf Rostow eingesetzt. Danach folgten Kämpfe um das Donez-Becken. Dann folgte der Vorstoß auf Rostow und die Einnahme der Stadt. Danach folgten Abwehrkämpfe östlich vom Mius und in der Mius-Stellung. Von Januar 1942 bis Mai 1942 wurde der Stab auch als Armeegruppe Kleist bezeichnet. Später gelang dann der Durchbruch und danach die Verfolgung im Donez-Becken und gegen den unteren Don. Danach gelang der Vorstoß über den Kuban in das Gebiet von Maikop. Danach folgten Kämpfe im Terek-Gebiet. Wegen der Katastrophe von Stalingrad folgte das Absetzen aus dem Zentralkaukasus auf den unteren Don. Danach folgte die Abwehrschlacht im Donez-Gebiet. Danach folgten Stellungskämpfe im Bereich der Heeresgruppe Süd. Dazu gehörten Abwehrkämpfe am mittleren Don und am Mius. Danach folgten Abwehrschlachten bei Isjum, am mittleren Donez, im Raum Dnjepropetrowsk-Kriwoi Rog und im Raum Krementschug-Kirowograd. Dann folgten Abwehrschlachten in der Südukraine. Dazu zähltem die Kämpfe im Brückenkopf Nikopol und nördlich Kriwoi Rog und um Kriwoi Rog. Dann folgte das Absetzen aus dem Raum Nikopol. Im Juli 1944 wurde das Panzerarmee-Oberkommando auch als Armeegruppe Raus bezeichnet. Von August 1944 bis Oktober 1944 und im Januar 1945 wurde der Stab auch als Armeegruppe Heinrici bezeichnet. Es folgten Kämpfe im Raum Winniza-Jampol-Tschernowitz und Durchbruchskämpfe bei Kamenz-Podolsk. Dann versuchte die Armee sich in Angriffskämpfen am oberen Dnjestr und in den Karpathen. Dann folgten Stellungskämpfe im Bereich der Heeresgruppe Nordukraine. Dann folgten Kämpfe um Brody und der Rückzug über Bug und San auf die Karpathen. Dort gelang es der Armee sich eine Weile festzusetzen und die Pässe zu behaupten. Dann folgten Stellungskämpfe in der Slowakei um die Westkarpathen und Kaschau. Danach sah sich die Armee in den Beskiden in Kämpfe verwickelt. Zum Ende des Krieges war die Armee dann in Abwehrkämpfe in der Mährischen Senke und im Altvater-Gebirge verwickelt.

 

1940

Datum Heeresgruppe Ort
16. November C Heimat

1941

Datum Heeresgruppe Ort
1. Januar C Heimat
3. Januar 12. Armee / OKH Balkan
13. April 2. Armee Heimat
9. Mai A Osten
22. Juni Süd Osten

1942

Datum Heeresgruppe Ort
1. Januar Süd Osten
7. Juli A Osten

1943

Datum Heeresgruppe Ort
1. Januar A Osten
1. Februar Don Osten
12. Februar Süd Osten

1944

Datum Heeresgruppe Ort
1. Januar Süd Osten
4. April Nordukraine Osten
23. September A Osten

1945

Datum Heeresgruppe Ort
1. Januar A Osten
25. Januar Mitte Osten

 

2. Oberbefehlshaber:

Generalfeldmarschall Ewald von Kleist Aufstellung - 21. November 1942

Generaloberst Eberhard von Mackensen 21. November 1942 - 29. Oktober 1943

Generaloberst Hans-Valentin Hube 29. Oktober 1943 - 21. April 1944

General der Infanterie Kurt von der Chevallerie 21. April 1944 - 18. Mai 1944

Generaloberst Erhard Raus 18. Mai 1944 - 15. August 1944

Generaloberst Gotthard Heinrici 15. August 1944 - 19. März 1945

General der Panzertruppen Walther Nehring 19. März 1945 - 3. April 1945 m.st.F.b.

General der Infanterie Wilhelm Hasse 3. April 1945 - 4. April 1945 (nicht angetreten)

General der Panzertruppen Walther Nehring 4. April 1945 - Kapitulation m.F.b.

 

Chef des Generalstabes:

Generalmajor Kurt Zeitzler Aufstellung - 24. April 1942

Generalmajor Ernst-Felix Faeckenstedt 24. April 1942 - 15. März 1943

Generalmajor Walther Wenck 15. März 1943 - 15. März 1944

Generalmajor Carl Wagener 15. März 1944 - 5. November 1944

Oberst i.G. Ivo-Thilo von Trotha 5. November 1944 - 15. Februar 1945

Oberst i.G. Ulrich Bürcker 15. Februar 1945 - 20. April 1945

Oberst i.G. Dr. Freiherr von Weitershausen 20. April 1945 -  Kapitulation



1. Generalstabsoffizier (Ia):

Major i.G. Ernst Stübichen  - 21. November 1941

Oberst i.G. Wolfgang Hauser 21. November 1941 - 15. November 1943

Oberstleutnant i.G. Martin von Gravenitz 15. November 1943 - 7. Dezember 1944

Oberstleutnant i.G. Peter Sauerbruch 15. Dezember 1944 - Kapitulation

 

3. Gliederung:

a) Armeetruppen:

HArko 311

Korück 531

Panzer-Armee-Nachschubführer 1

Panzer-Armee-Nachrichten-Regiment 1

Armeekartenstelle 492 

 

b) unterstellte Einheiten

21. Januar 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXX. AK

XXXX. AK

XIV. Armeekorps

II. / Artillerie-Regiment 52

Fla-Bataillon 609

Aufklärungs-Abteilung 525

Panzerjäger-Abteilung 191

Panzer-Armee-Nachschubführer 1

Panzer-Armee-Nachrichten-Regiment 1

 

 

11. März 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXX. AK

XXXX. AK

XVIII. AK

unbekannt unbekannt

 

5. April 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXI. AK

XIV. AK

294. Infanterie-Division
4. Gebirgs-Division

unbekannt unbekannt

 

5. Juni 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XIV. AK unbekannt unbekannt

 

19. Juni 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXVIII. AK

III. AK

XIX. AK

9. Panzer-Division
SS-Division Wiking
SS-Division Leibstandarte SS Adolf Hitler
16. Infanterie-Division (motorisiert)
16. Panzer-Division
25. Infanterie-Division (motorisiert)

Brückenkolonne B 16
Brückenkolonne B 86
Brückenkolonne B 675
Brückenkolonne B 25

Arko 129
Artillerie-Abteilung 602

Pionier-Regimentsstab 700
Pionier-Bataillon 60
Sturmboot-Kommando 901
Brückenkolonne B 112
Brückenkolonne B 615
Brückenkolonne B 1./60
Brückenkolonne B 2./60

RAD-Gruppe I
RAD-Gruppe II
RAD-Gruppe III
RAD-Gruppe IV
RAD-Gruppe V

Panzerjäger-Abteilung 670

Fla-Kompanie 4./31
Fla-Kompanie 5./59

Propaganda-Kompanie 691

unbekannt

 

22. Juni 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXVIII. AK

III. AK

XIX. AK

II. Flak-Korps

9. Panzer-Division
SS-Division Wiking
SS-Division Leibstandarte SS Adolf Hitler
16. Infanterie-Division (motorisiert)
16. Panzer-Division
25. Infanterie-Division (motorisiert)

Brückenkolonne B 16
Brückenkolonne B 86
Brückenkolonne B 675
Brückenkolonne B 25

Arko 129
Artillerie-Abteilung 602

Pionier-Regimentsstab 700
Pionier-Bataillon 60
Sturmboot-Kommando 901
Brückenkolonne B 112
Brückenkolonne B 615
Brückenkolonne B 1./60
Brückenkolonne B 2./60

RAD-Gruppe I
RAD-Gruppe II
RAD-Gruppe III
RAD-Gruppe IV
RAD-Gruppe V

Panzerjäger-Abteilung 670

Fla-Kompanie 4./31
Fla-Kompanie 5./59

Propaganda-Kompanie 691

Flak-Abteilung 86

unbekannt

 

27. Juni 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXVIII. AK

III. AK

XIV. AK

unbekannt unbekannt

 

1. Juli 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
ital. schnelles Korps

XXXXVIII. AK

III. AK

XIV. AK

SS-Division Leibstandarte Adolf Hitler

unbekannt unbekannt

 

7. August 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXVIII. AK

XXXXIV. AK

III. AK

XIV. AK

unbekannt unbekannt

 

3. September 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XIV. AK

III. AK

XXXXVIII. AK

kgl. ung. Schnelles Korps

italienisches Russland-Korps (C.S.I.R.)

unbekannt unbekannt

 

12. September 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
italienisches Russland-Korps (C.S.I.R.)

kgl. ung. Schnelles Korps

XXXXVIII. AK

XIV. AK

III. AK

16. Infanterie-Division (mot.)

unbekannt unbekannt

 

15. September 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XI. AK

XXXXVIII. AK

XIV. AK

III. AK

unbekannt unbekannt

 

22. September 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
italienisches Russland-Korps (C.S.I.R.)

XI. AK

XXXXVIII. AK

XIV. AK

III. AK

13. Panzer-Division

unbekannt unbekannt

 

27. September 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
italienisches Russland-Korps (C.S.I.R.)

XIV. AK

III. AK

13. Panzer-Division
9. italienische Division "Pasubio"

unbekannt unbekannt

 

2. Oktober 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
italienisches Russland-Korps (C.S.I.R.)

XIV. AK

III. AK

60. Infanterie-Division (mot.)
198. Infanterie-Division

unbekannt unbekannt

 

4. November 1941

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
italienisches Russland-Korps (C.S.I.R.)

III. AK

XXXXIX. Geb.AK

XIV. AK

60. Infanterie-Division (mot.)

unbekannt unbekannt

 

2. Januar 1942

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
III. AK

XIV. AK

XXXXIX. Geb.AK

XI. Armeekorps
73. Infanterie-Division (Masse)
rumänische 5. Kavallerie-Brigade
rumänische 6. Kavallerie-Brigade

unbekannt unbekannt

 

22. April 1942

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XI. Armeekorps

XXXXIX. Geb.AK

Gruppe von Förster
rumänische 5. Kavallerie-Brigade
rumänische 6. Kavallerie-Brigade

unbekannt unbekannt

 

11. Mai 1942

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
italienisches Russland-Korps (C.S.I.R.)

XXXXIX. Geb.AK

XIV. AK

rum. Kav.Korps

unbekannt unbekannt

 

24. Juni 1942

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXIV. AK

Gruppe Strecker

III. Pz.K

LI. AK

unbekannt unbekannt

 

2. September 1942

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
LII. AK

XXXX. Pz.K

III. Pz.K

unbekannt unbekannt

 

15. November 1942

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
III. Pz.K

LII. AK

XXXX. Pz.K

Generalkommando z.b.V.
50. Infanterie-Division (Teile)

unbekannt unbekannt

 

1. Januar 1943

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
III. Pz.K

LII. AK

XXXX. Pz.K

Generalkommando z.b.V.
Gruppe Auleb

unbekannt unbekannt

 

3. Februar 1943

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
III. Pz.K

XXX. AK

XXXX. Pz.K

unbekannt unbekannt

 

7. Juli 1943

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXX. AK

XXXX. Pz.K

LVII. Pz.K

XXIV. Pz.K

unbekannt unbekannt

 

5. August 1943

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
LVII. Pz.K

XXXX. Pz.K

XXX. AK

unbekannt unbekannt

 

9. September 1943

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
LVII. Pz.K

XXXX. Pz.K

XXX. AK

125. Infanterie-Division (in Zuführung)

Sturmgeschütz-Abteilung 232
Sturmgeschütz-Abteilung 203
Sturmgeschütz-Abteilung 236

Artillerie-Regiments-Stab 511
Artillerie-Abteilung 711
1. / Artillerie-Abteilung 731
I. / Artillerie-Regiment 84
I. / Artillerie-Regiment 127
Artillerie-Abteilung 935
Artillerie-Abteilung 934
II./ Artillerie-Regiment 46
Artillerie-Abteilung 736
Artillerie-Abteilung 735

Heeres-Flak-Abteilung 300

Beobachtungs-Abteilung 27
Beobachtungs-Abteilung 23
Beobachtungs-Abteilung 16 (in Zuführung)

Vo-Meßtrupp 625

Pionier-Regiments-Stab z.b.V. 108
Pionier-Regiments-Stab z.b.V. 18

Pionier-Bataillon 741
Pionier-Bataillon 213
Pionier-Brücken-Bataillon 560

Brückenkolonne B 50
Brückenkolonne B 125
Brückenkolonne B 126
Brückenkolonne B 1. / 403
Brückenkolonne B 1. / 422

Pionier-Regiments-Stab 107
Straßen-Bau-Bataillon 506
Bau-Bataillon (K) 151
Bau-Bataillon (K) 115

HArko 306

Korück 531

Panzer-Armee-Nachschubführer 1

Panzer-Armee-Nachrichten-Regiment 1

 

20. November 1943

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXX. Pz.K

XXIX. AK

IV. AK

XVII. AK

XXX. AK

LVII. Pz.K

LII. AK

13. Panzer-Division
14. Panzer-Division

unbekannt unbekannt

 

26. Dezember 1943

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXIX. AK

IV. AK

XVII. AK

XXX. AK

LVII. Pz.K

LII. AK

Korps-Abteilung A

unbekannt unbekannt

 

3. März 1944

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
LIX. AK

XXIV. Pz.K

XXXXVI. Pz.K

III. Pz.K

1. Panzer-Division
17. Panzer-Division

unbekannt unbekannt

 

15. April 1944

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
III. Pz.K

LIX. AK

XXXXVI. Pz.K

II. SS.Pz.K

XXIV. Pz.K
1. SS-Panzer-Division "Leibstandarte Adolf Hitler"

unbekannt unbekannt

 

15. Mai 1944

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXVI. Pz.K

LIX. AK

XXIV. Pz.K

III. Pz.K
6. Panzer-Division (KG)
7. Panzer-Division (Masse)
17. Panzer-Division
20. Panzer-Grenadier-Division

unbekannt unbekannt

 

15. Juni 1944

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXVI. Pz.K

LIX. AK

XXIV. Pz.K

XXXXVIII. Pz.K

III. Pz.K
1. Panzer-Division
7. Panzer-Division
8. Panzer-Division
17. Panzer-Division
20. Panzer-Grenadier-Division

unbekannt unbekannt

 

15. Juli 1944

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
LIX. AK

XXIV. Pz.K

XXXXVIII. Pz.K

III. Pz.K

XIII. AK

20. Panzer-Grenadier-Division
14. Waffen-Grenadier-Division der SS (galizische Nr.1)

unbekannt unbekannt

 

31. August 1944

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXIV. Pz.K

XI. AK

1. ungarische Armee

unbekannt unbekannt

 

28. September 1944

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXIX. Geb.AK

XI. AK

XXIV. Pz.K

1. ungarische Armee

unbekannt unbekannt

 

26. November 1944

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXIX. Geb.AK

XI. AK

154. Feldausbildungs-Division

unbekannt unbekannt

 

31. Dezember 1944

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXIX. Geb.AK

XI. AK

unbekannt unbekannt

 

26. Januar 1945

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XVII. AK

XXXXIX. Geb.AK

XI. AK

1. ungarische Armee
V. ungarisches AK
154. Feldausbildungs-Division

unbekannt unbekannt

 

1. März 1945

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXIX. Geb.AK

LIX. AK

XI. AK

Korpsgruppe Schlesien

154. Feldausbildungs-Division
18. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Division “Horst Wessel”

unbekannt unbekannt

 

12. April 1945

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXXXIX. Geb.AK

LIX. AK

XI. AK

XXIV. Pz.K

154. Infanterie-Division
8. Panzer-Division
17. Panzer-Division
73. Infanterie-Division (in Auffrischung)

unbekannt unbekannt

 

30. April 1945

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XXIV. Pz.K

XXIX. AK

LXXII. AK

XXXXIX. Geb.AK

LIX. AK

XI. AK

304. Infanterie-Division

unbekannt unbekannt

 

5. Mai 1945

Armeekorps Heerestruppen Armeetruppen
XI. AK

LIX. AK

LXXII. AK

XXXXIX. Geb.AK

XXIV. Pz.K

8. Panzer-Division
371. Infanterie-Division
544. Grenadier-Division
320. Infanterie-Division
253. Infanterie-Division

unbekannt unbekannt

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Stabes war das Infanterie-Ersatz-Bataillon (motorisiert) 76, später Grenadier-Ersatz-Bataillon (motorisiert) 76 bzw. Panzer-Grenadier-Ersatz-Bataillon 76, zuständig.