XXX. Armeekorps (30.)
XXX. Armeekorps z.b.V. (30.)

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Das Generalkommando XXX. Armeekorps wurde bei der Mobilmachung zum 2. Weltkrieg am 26. August 1939 aufgestellt. Zwischen Ende Dezember 1942 und Anfang Februar 1943 wurde der Stab auch als Armee-Abteilung Fretter-Pico bezeichnet. Im August 1944 wurde das Generalkommando bei der Heeresgruppe Südukraine vernichtet.

Neu aufgestellt wurde dann am 20. Oktober 1944 ein Generalkommando z.b.V. XXX. Armeekorps bei Bonn aus dem Generalkommando z.b.V. LXV.

 

1939

Datum Armee Heeresgruppe Ort
September Armee-Abteilung A C Niederrhein
Oktober 1. Armee C Saarpfalz

1940

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar 1. Armee C Saarpfalz
Mai 1. Armee C Saarpfalz, Frankreich (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
Juli 18. Armee OKH Generalgouvernement
September 4. Armee B Generalgouvernement

1941

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar z. Vfg. OKH Rumänien
Februar 12. Armee OKH Rumänien
März Panzergruppe 1 OKH Bulgarien
April 12. Armee OKH Griechenland
Juni 11. Armee Süd

Pruth, Perekop, Krim (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)

1942

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 11. Armee Süd Kretsch, Sewastopol (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
7. Juli 11. Armee A Sewastopol
September 18. Armee Nord Leningrad
Oktober 11. Armee Nord Leningrad (Lagekarte)
November 18. Armee Nord Leningrad (Lagekarte)
Dezember 9. Armee Mitte Welish (Lagekarte)

1943

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar Armee-Abteilung Fretter-Pico Don Don, Donez (Lagekarte) (Lagekarte)
3. Februar 1. Panzerarmee Don Donez
12. Februar 1. Panzerarmee Süd Donez, Dnjepr, Nikopol (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)

1944

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 6. Armee A Nikopol / Uman (Lagekarte) (Lagekarte)
30. März 6. Armee Südukraine Dnjestr, Kischinew (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
August unbekannt    

nach Wiederaufstellung:

1944

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Dezember 15. Armee H Niederlande (Lagekarte)

1945

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 25. Armee H Niederlande (Lagekarte) (Lagekarte)
7. April 25. Armee OB Nordwest Niederlande (Lagekarte)

 

2. Kommandierende Generale:

General der Artillerie Otto Hartmann Aufstellung - 25. März 1941

Generalleutnant Eugen Ott 25. März 1941 - 10. Mai 1941

Generaloberst Hans von Salmuth 10. Mai 1941 - 27. Dezember 1941

General der Artillerie Maximilian Fretter-Pico 27. Dezember 1941 - 4. Juli 1944

General der Kavallerie Philipp Kleffel 4. Juli 1944 - 16. Juli 1944

Generalleutnant Georg-Wilhelm Postel 16. Juli 1944 - Untergang

nach Wiederaufstellung 1944:

Generalleutnant Erich Heinemann 26. Oktober 1944 - 15. November 1944 m.F.b.

General der Infanterie Gustav Höhne 15. November 1944 (nicht angetreten)

Generalleutnant Joachim von Treskow 15. November 1944 - 23. November 1944 m.F.b.

Generalleutnant Friedrich-Wilhelm Neumann 23. November 1944 - 16. Dezember 1944 m.F.b.

General der Kavallerie Philipp Kleffel 16. Dezember 1944 - 25. April 1945

Generalleutnant Arnold Burmeister 25. April 1945 - (nicht mehr durchgeführt)

 

Chef des Generalstabes:

Oberst i.G. Friedrich Hoßbach Aufstellung - 25. Oktober 1939

Oberst i.G. Kurt Weckmann 25. Oktober 1939 - 25. Oktober 1940

Oberst i.G. Walter Botsch 25. Oktober 1940 - 20. Juni 1943

Oberst i.G. Joachim Clauß 20. Juni 1943 - August 1944

nach Wiederaufstellung 1944:

Oberst i.G. (Lw.) Wolf 24. Oktober 1944 - 10. November 1944

Oberstleutnant i.G. Hans Sapauschke 10. November 1944 - 1945



1. Generalstabsoffizier (Ia):

Oberstleutnant i.G. Kurt Weckmann Aufstellung - 10. September 1939

Oberstleutnant i.G. Walter Botsch 10. September 1939 - 24. Oktober 1940

Major i.G. Hans-Joachim Neumann 24. Oktober 1940 - Juni 1941

Major i.G. Hans-Georg Eismann Juni 1941 - 12. März 1942

Major i.G. Edwin Steinitz 12. März 1942 - August 1942

Major i.G. Siegfried Lehmann August 1942 - Oktober 1942

Major i.G. Gerhard Reimpell Oktober 1942 - August 1943

Major i.G. Heinz Grüber August 1943 - Februar 1944

nach Wiederaufstellung 1944:

Oberstleutnant i.G. Niemeyer 15. November 1944 - 20. November 1944

Major i.G. Rudolf Hoffmann 20. November 1944 - 1945

 

3. Gliederung:

1. September 1939

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
Grenzschutz-Kommando 9 unbekannt

Arko 19

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

8. Juni 1940

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
258. Infanterie-Division

93. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 19

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

22. Juli 1940

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

258. Infanterie-Division

76. Infanterie-Division

keine

Arko 19

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

15. Dezember 1940

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

258. Infanterie-Division

76. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 622
II. / Artillerie-Regiment 40
II. / Artillerie-Regiment 70

Beobachtungs-Abteilung 1

4. (techn.) / Festungs-Bau-Bataillon 149
1 Zug Festungs-Bau-Bataillon 40
2 Züge Festungs-Bau-Bataillone 60

Schneeräumtrupp 20
Schneeräumtrupp 21
Schneeräumtrupp 32
Schneeräumtrupp 33

Straßen-Bau-Bataillon 580

Arko 19

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

21. Januar 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
72. Infanterie-Division

164. Infanterie-Division

50. Infanterie-Division

73. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 109

II. / Artillerie-Regiment 63
II. / Artillerie-Regiment 65

Beobachtungs-Abteilung 31

Sturmgeschütz-Abteilung 190

Pionier-Regiments-Stab 690

Pionier-Bataillon 85

Arko 110

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

13. April 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
164. Infanterie-Division

50. Infanterie-Division

 

Artillerie-Regiments-Stab 109

II. / Artillerie-Regiment 63
II. / Artillerie-Regiment 65
II. / Artillerie-Regiment 818
Artillerie-Abteilung 716

Beobachtungs-Abteilung 31

Pionier-Regiments-Stab 690
Pionier-Regiments-Stab 700

Arko 110

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

10. Juni 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
198. Infanterie-Division Pionier-Regiments-Stab 690

Brückenkolonne-Staffel-Stab 741 mit
Brückenkolonne B 533 und
Brückenkolonne B 1./410

Arko 110

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

3. September 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
46. Infanterie-Division

22. Infanterie-Division

keine

Arko 110

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

2. Januar 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
1. rumänische Gebirgs-Division

2/3 der 72. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 110

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

24. Juni 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
72. Infanterie-Division

170. Infanterie-Division

28. leichte Division

Teile 213. Sicherungs-Division

Teile 444. Sicherungs-Division

1/3 der 125. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 110

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

15. November 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
12. Panzer-Division unbekannt

Arko 110

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

7. Juli 1943

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
62. Infanterie-Division

38. Infanterie-Division

387. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 110

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

26. Dezember 1943

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
304. Infanterie-Division

46. Infanterie-Division

257. Infanterie-Division

387. Infanterie-Division

306. Infanterie-Division

16. Panzer-Grenadier-Division

unbekannt

Arko 110

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

nach Wiederaufstellung 1944:

1. März 1945

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

Kampfgruppe 346. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 430

Korps-Nachrichten-Abteilung 430

Korps-Nachschubtruppen 430

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Stabes war das Infanterie-Ersatz-Bataillon 17, später Grenadier-Ersatz-Bataillon 17, zuständig.