Befehlshaber im Wehrkreis IV
IV. Armeekorps (4.)
Gruppe von Schwedler
Generalkommando z.b.V. Mieth

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Der Befehlshaber im Wehrkreis IV wurde bei der Erweiterung der Reichswehr am 1. Oktober 1934 in Dresden, im Wehrkreis IV, aufgestellt. Der Stab wurde aus dem Stab der 4. Division der Reichswehr gebildet. Das Generalkommando wurde als territorialer Stab für den Wehrkreis IV zuständig. Die Bezeichnung war vorerst eine Tarnbezeichnung. Im Frühjahr 1935 wurde er Stab dann in Generalkommando IV. Armeekorps umbenannt.

Das Generalkommando IV. Armeekorps wurde bereits vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges mobilisiert. Im Zuge der Planung Hitlers zur Eroberung bzw. Zerschlagung der Tschechoslowakei und der sich daraus entwickelnden Sudetenkrise wurden große Teile des Deutschen Heeres im September 1938 mobil gemacht. Zu diesem Zweck erfolgte auf deutscher Seite folgender Aufmarsch:
Heeresgruppenkommando 1, mobil gemacht als 2. Armee mit Hauptquartier in Kosel mit den Generalkommandos II, VIII. und X. Armeekorps, dazu die 6., 8., 12., 22., 28., 30. und 32. Infanterie-Division sowie 3. Panzer-Division. Auftrag der Armee war es, das Festungsgebiet gegenüber Oberschlesien zu durchstoßen und Richtung Olmütz vorzugehen, um sich dort mit der 14. Armee zu vereinigen.
Heeresgruppenkommando 3, mobil gemacht als 8. Armee mit Hauptquartier in Freiburg / Schlesien mit den Generalkommandos III. und XI. Armeekorps, dazu die 3., 18., 19. und 31. Infanterie-Division. Auftrag der Armee war es, aus dem Raum Hirschberg - Waldenburg durch die Landshuter Senke in Richtung Hohenmauth - Zwittau - Nachod vorzugehen und nach dem Durchbruch mit der 2. Armee zusammen zu wirken.
IV. Armeekorps mit Hauptquartier in Herrnhut als selbständiges Armeekorps mit 4. und 14. Infanterie-Division. Auftrag des Korps war es, aus dem Raum Zittau in Richtung Eisenstadt anzugreifen, um so die rechte Flanke der 8. Armee zu sichern.
Grenzabschnittskommando 4 mit Hauptquartier in Schweidnitz mit vier Grenzwachtregimentern. Auftrag des Kommandos war es, den Raum von Görlitz bis zur Glatzer Neiße zu sichern.
Grenzabschnittskommando 5. Aufgabe des Kommandos war es, den Raum zwischen dem Ascher Zipfel und der Elbe zu sichern.
Heeresgruppenkommando 4, mobil gemacht als 10. Armee mit Hauptquartier in Schwandorf mit den Generalkommandos VI., XIII. und XVI. Armeekorps, dazu die 10., 17. und 24. Infanterie-Division sowie 2., 13. und 20. motorisierter Infanterie-Division und 1. Panzer-Division und 1. leichte Division. Aufgabe der Armee war es, aus dem westsächsischen - oberpfälzischen Raum zwischen Gottleuba und Cham über Pilsen auf Prag vorzustoßen.
Heeresgruppenkommando z.b.V., mobil gemacht als 12. Armee mit Hauptquartier in Passau mit den Generalkommandos V., VII. und IX. Armeekorps, dazu die 5., 7., 9., 15., 16., 25., 27. und 45. Infanterie-Division sowie der 1. Gebirgs-Division. Aufgabe der Armee war es, in Richtung Brünn vorzurücken.
Heeresgruppenkommando 5, mobil gemacht als14. Armee mit Hauptquartier in Wien mit den Generalkommandos XVII. und XVIII. Armeekommando und dem Feldkommando z.b.V., dazu die 44. Infanterie-Division sowie die 2. und 3. Gebirgs-Division, die 29. motorisierte Infanterie-Division, die 2. Panzer-Division und die 4. leichte Division. Auftrag der Armee war es, an Pressburg vorbei nach Norden vorzustoßen, um sich schließlich mit der aus Norden angreifenden 2. Armee zu vereinigen.
Nach dem Münchner Abkommen entfiel der Einsatz des IV. Armeekorps, es wurde demobilisiert.

Nach der Besetzung des Sudetenlandes wurde auf deutscher Seite beschlossen, auch die Rest-Tschechei zu zerschlagen und zu besetzen. Hierzu wurden auf deutscher Seite mobil gemacht:
Heeresgruppenkommando 5, mobil gemacht als 14. Armee mit Sitz in Wien mit den Generalkommandos XVII., XVIII. und VIII. Armeekorps, dazu die 44. und 45. Infanterie-Division, 4. leichte Division, 2. motorisierte Infanterie-Division und 2. und 5. Panzer-Division
Heeresgruppenkommando 3, mobil gemacht als 8. Armee mit Sitz in Dresden mit den Generalkommandos XIII., IV., XVI. und XIV. Armeekorps, dazu 4., 10., 24., 28. und 46. Infanterie-Division, 29. motorisierte Infanterie-Division, 3. und 4. Panzer-Division, 2. und 3. leichte Division

Der Einmarsch in die Rest-Tschechei lief am 15. und 16. März 1939 ohne tschechische Gegenwehr ab. Dabei erfüllte das Korps folgende Aufgabe:
8. Armee:
IV. Armeekorps mit 24. Infanterie-Division und verstärkter 4. Infanterie-Division stieß beiderseits der Elbe und Moldau auf Prag vor.

Am 26. August 1939 wurde das Generalkommando erneut mobilisiert. Dabei bildete es am alten Standort das Stellvertretende Generalkommando IV. Armeekorps. Im August 1941 wurde das Korps auch als Gruppe von Schwedler bezeichnet. Das Korps wurde im Winter 1942/43 im Kessel von Stalingrad vernichtet und zum 3. März 1943 offiziell aufgelöst.

Neu aufgestellt bereits im Dezember 1942 als Generalkommando z.b.V. Mieth bei der Armeeabteilung Hollidt und am 20. Juli 1943 wieder in Generalkommando IV. Armeekorps umbenannt. Im August 1944 bei der Heeresgruppe Südukraine vernichtet.

Am 10. Oktober 1944 wurde der Stab dann als Generalkommando IV. Panzerkorps neu aufgestellt.

 

1939

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. September 10. Armee Süd Polen, Warschau (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
Oktober 6. Armee B Eifel

1940

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 6. Armee B Eifel, Belgien, Loire (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
7. Juli 9. Armee A Belgien, Nordfrankreich
28. Juli 16. Armee A Belgien

1941

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar 16. Armee A Belgien
Mai 17. Armee A Polen
22. Juni 17. Armee Süd Westgalizien, Lemberg (Lagekarte) (Lagekarte)
August 17. Armee Süd Kiew, Dnjepr (Lagekarte)
September 17. Armee Süd Dnjepr (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)

1942

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar 17. Armee Süd Donez (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
August 4. Panzerarmee B Stalingrad (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
Dezember 6. Armee Don Stalingrad (Lagekarte)

1943

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 6. Armee Don Stalingrad (Lagekarte)

nach Wiederaufstellung:

1943

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar Armee-Abteilung Hollidt Süd Don, Donez (Lagekarte)
April 6. Armee Süd Mius (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
August 6. Armee Süd Mius (Lagekarte) (Lagekarte)
Oktober 6. Armee A Dnjepr (Lagekarte)
November 1. Panzerarmee Süd Dnjepr (Lagekarte) (Lagekarte)

1944

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar 6. Armee Süd Dnjepr (Lagekarte) (Lagekarte)
März 6. Armee A Nikolajew, Bug (Lagekarte)
April 8. Armee Südukraine Dnjestr, Kischinew (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)

 

2. Kommandierende Generale:

General der Infanterie Wilhelm List Aufstellung - 4. Februar 1938

General der Infanterie Viktor von Schwedler 4. Februar 1938 - 1. November 1942

General der Pioniere Erwin Jaenecke 1. November 1942 - 17. Januar 1943

General der Artillerie Max Pfeffer 17. Januar 1943 - 31. Januar 1943

nach Wiederaufstellung:

General der Infanterie Friedrich Mieth Dezember 1942 - Untergang

 

Chef des Generalstabes:

Generalmajor Friedrich Olbricht Aufstellung - 10. November 1938

Generalmajor Walter Model 10. November 1938 - 24. Oktober 1939

Oberst i.G. Otto Beutler 25. Oktober 1939 - 20. Juni 1942

Oberst i.G. Johannes Steffler 20. Juni 1942 - Dezember 1942

Oberst i.G. Johannes Crome Dezember 1942 - Februar 1943

nach Wiederaufstellung:

Oberst i.G. Zoeller (1943) - 10. Oktober 1943

Oberst i.G. Franz Jais 10. Oktober 1943 - 31. Oktober 1943

Oberst i.G. Diermayer 1. November 1943 - 15. Februar 1944

Oberst i.G. Günther Siedschlag 15. Februar 1944 - Untergang

 

1. Generalstabsoffizier (Ia):

Oberstleutnant i.G. Hans von Greiffenberg Aufstellung - 6. Oktober 1936

Oberst i.G. Edgar Röhricht 1. Dezember 1936 - 1. Mai 1939

Oberstleutnant i.G. Otto Beutler 1. Mai 1939 - 25. Oktober 1939

Oberst i.G. Friedrich-Wilhelm Prüter 25. Oktober 1939 - 24. November 1940

Major i.G. Rolf Wiese 25. November 1940 - 25. November 1941

Major i.G. Heinz Meyer 25. November 1941 - 1943

nach Wiederaufstellung:

Major i.G. von Bock und Pollach (1943) - 24. Oktober 1943

Major Hanns-Heinz Badstübner 24. Oktober 1943 - 15. Dezember 1943

Major i.G. Ralf Bucher 15. Dezember 1943 - Untergang

 

3. Gliederung:

1. März 1939

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
4. Infanterie-Division

14. Infanterie-Division

46. Infanterie-Division

  Arko 4

Wehrersatzinspektion Dresden

Wehrersatzinspektion Leipzig

Landwehrkommandeur Chemnitz

Landwehrkommandeur Dresden

Kommandantur Dresden

Kommandantur Leipzig

Kommandeur des Truppenübungsplatzes Döberitz

Kommandeur des Truppenübungsplatzes Leipzig

Kavallerie-Regiment 10

Nebelabteilung 1

Kommandeur der Pioniere IV
Kommandeur der Nachrichtentruppe IV
Wehrkreisremonteschule
Psychologische Prüfstelle IV
Wehrmachtfürsorge und Versorgungsamt Bautzen
Wehrmachtfürsorge und Versorgungsamt Chemnitz
Wehrmachtfürsorge und Versorgungsamt Dresden
Wehrmachtfürsorge und Versorgungsamt Halle
Wehrmachtfürsorge und Versorgungsamt Leipzig
Wehrkreisveterinärpark Dresden
Wehrkreispferdelazarett Dresden
Wehrkreisveterinäruntersuchungsstelle Dresden

 

1. September 1939

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
4. Infanterie-Division

46. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 24

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

2. November 1939

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
4. Infanterie-Division

35. Infanterie-Division

18. Infanterie-Division

schwere Panzerabwehr-Abteilung 605

Pionier-Bataillon 42
Pionier-Bataillon 44
Pionier-Bataillon 215
Brückenkolonne Pi.Btl. 13
Brückenkolonne B 1. und 2./407
Brückenkolonne B 1. und 2./413
Brückenkolonne B 606
Brückenkolonne B 1./427

leichte Flak-Abteilung 77

Arko 31

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

1. Dezember 1939

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

35. Infanterie-Division

18. Infanterie-Division

schwere Panzerabwehr-Abteilung 605
1. / schwere Panzerabwehr-Abteilung 8

Fla-Kompanie 3./55
Fla-Kompanie 2./48

schwere Artillerie-Abteilung 611
II. / Artillerie-Regiment 40
II. / Artillerie-Regiment 50
II. / Artillerie-Regiment 93
Schwere Artillerie-Abteilung 692

Pionier-Regimentsstab z.b.V. 601
Pionier-Bataillon 44
Pionier-Bataillon 215
Brückenkolonne B 1. und 2./407
Brückenkolonne B 1. und 2./413
Brückenkolonne B 606
Brückenkolonne B 1./427

leichte Flak-Abteilung I. / 43

Arko 31

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

15. April 1940

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

35. Infanterie-Division

18. Infanterie-Division

4. Panzer-Division

61. Infanterie-Division

7. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 627
Artillerie-Regiments-Stab 69

II. / Artillerie-Regiment 50
II. / Artillerie-Regiment 55
II. / Artillerie-Regiment 93
schwere Artillerie-Abteilung 422
I. / Artillerie-Regiment 37
I. / Artillerie-Regiment 47
II. / Artillerie-Regiment 40
schwere Artillerie-Abteilung 602
schwere Artillerie-Abteilung 611
schwere Artillerie-Abteilung 631
schwere Artillerie-Abteilung 634
schwere Artillerie-Abteilung 731
schwere Artillerie-Abteilung 733

Beobachtungs-Abteilung 7 mit Ballonbatterie 100
Beobachtungs-Abteilung 18
Beobachtungs-Abteilung 20

Nebelwerfer-Regiments-Stab 2
Nebelwerfer-Abteilung 1

Pionier-Regiments-Stab 601
Pionier-Bataillon 44
Pionier-Bataillon 51
Pionier-Bataillon 215

Brückenkolonne B 2. / 407
Brückenkolonne B 1. und 2. / 413
Brückenkolonne B 1. und 2. / 427
Brückenkolonne B 602
Brückenkolonne B Pi 62
Brückenkolonne B 653 (o. Zugm.)
Brückenkolonne B Pi 1
Brückenkolonne B Pi 11
Sturmboot-Kompanie / Pionier-Lehr-Bataillon

I. / Flak-Regiment 43
Flak-Abteilung 77

Infanterie-Bataillon z.b.V. 100

Panzerjäger-Abteilung 605

Fla-Kp. 4. / 55
Fla-Kp. 2. / 48
Fla-Kp. 5. / 66 (bei 4. Panzer-Div.)

Arko 20
Arko 30
Arko 31
Arko 106

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

10. Mai 1940

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

35. Infanterie-Division

18. Infanterie-Division

4. Panzer-Division

61. Infanterie-Division

7. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 627
Artillerie-Regiments-Stab 69
Artillerie-Regiments-Stab 787

II. / Artillerie-Regiment 40
II. / Artillerie-Regiment 50
II. / Artillerie-Regiment 55
II. / Artillerie-Regiment 93
schwere Artillerie-Abteilung 422
schwere Artillerie-Abteilung 602
schwere Artillerie-Abteilung 611
schwere Artillerie-Abteilung 631
schwere Artillerie-Abteilung 634
schwere Artillerie-Abteilung 731
schwere Artillerie-Abteilung 733

Beobachtungs-Abteilung 7 mit Ballonbatterie 100
Beobachtungs-Abteilung 18
Beobachtungs-Abteilung 20

Nebelwerfer-Regiments-Stab 2
Nebelwerfer-Abteilung 1

Pionier-Regiments-Stab 601
Pionier-Bataillon 44
Pionier-Bataillon 51
Pionier-Bataillon 215

Brückenkolonne B 44
Brückenkolonne B 51
Brückenkolonne B 2./62
Brückenkolonne A 215
Brückenkolonne B 2. / 407
Brückenkolonne B 1. und 2. / 413
Brückenkolonne B 1. und 2. / 427
Brückenkolonne B 606
Brückenkolonne B Pi 62
Brückenkolonne B 653
Sturmboot-Kompanie / Pionier-Lehr-Bataillon

Flak-Abteilung 77

Infanterie-Bataillon z.b.V. 100

Panzerjäger-Abteilung 605

Fla-Kp. 4. / 55
Fla-Kp. 2. / 48
Fla-Kp. 5. / 66 (bei 4. Panzer-Div.)

Arko 20
Arko 30
Arko 31
Arko 106

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

22. April 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
296. Infanterie-Division

295. Infanterie-Division

71. Infanterie-Division

24. Infanterie-Division

IV. / Artillerie-Regiment 207
IV. / Artillerie-Regiment 213

Beobachtungs-Abteilung 21
Vermessungs-Abteilung 633

Brückenkolonne B 24
Brückenkolonne T 171
Brückenkolonne B 657
Brückenkolonne B 2. / 410

Kommandeur der Bautruppen 1
Kommandeur der Bautruppen 8

Bau-Bataillon 2
Bau-Bataillon 144

Straßen-Bau-Bataillon 551
Straßen-Bau-Bataillon 559

2. / Fla-Kompanie 46

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

Feldpostamt 404

 

16. Mai 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
33. Infanterie-Division

4. Infanterie-Division

94. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

18. Juni 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
296. Infanterie-Division

295. Infanterie-Division

262. Infanterie-Division

71. Infanterie-Division

24. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 213

schwere Artillerie-Abteilung 855
schwere Artillerie-Abteilung 851
IV. / Artillerie-Abteilung 207
IV. / Artillerie-Abteilung 213
II. / Artillerie-Regiment 52
schwere Artillerie-Abteilung 833
Eisenbahn-Artillerie-Abteilung 725

Sturmgeschütz-Abteilung 243 (o. 1 Bttr)

Beobachtungs-Abteilung 21
Beobachtungs-Abteilung 23

Wetterpeilzug 514

Pionier-Regiments-Stab 601
Pionier-Bataillon 74
Brückenkolonne B 24
Brückenkolonne T 171

Bau-Bataillon 94

Heeres-Flak-Artillerie-Abteilung 275

Fla-Kompanie 1. / 48

Entgiftungs-Abteilung 102

Arko 144

Arko 140

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

28. August 1941 (vor dem Überschreiten des Dnjepr / als "Gruppe v. Schwedler")

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
XXXXIV. Armeekorps unbekannt unbekannt

 

16. September 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
94. Infanterie-Division

24. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

10. Oktober 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

94. Infanterie-Division

76. Infanterie-Division

97. leichte Division

ungarisches Armeekorps

Artillerie-Regiments-Stab 704

Sturmgeschütz-Abteilung 245

Artillerie-Abteilung 851
II. / Artillerie-Regiment 65
Artillerie-Abteilung 849

Beobachtungs-Abteilung 23

Pionier-Regiments-Stab 673
Pionier-Bataillon 74
Pionier-Bataillon 213
Brückenkolonne B 54
Brückenkolonne B 99
Brückenkolonne B 100
Brückenkolonne B 125
Brückenkolonne B 2. / 410
Brückenkolonne B 639

Bau-Bataillon 94

1. / Fla-Bataillon 614

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

31. Oktober 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

94. Infanterie-Division

76. Infanterie-Division

97. leichte Division

111. Infanterie-Division

ungarisches Armeekorps

Artillerie-Regiments-Stab 704

Sturmgeschütz-Abteilung 245

Artillerie-Abteilung 851
II. / Artillerie-Regiment 65
Artillerie-Abteilung 849

Beobachtungs-Abteilung 23

Pionier-Regiments-Stab 601
Pionier-Bataillon 74
Brückenkolonne B 99
Brückenkolonne B 2. / 410

Bau-Bataillon 94

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

21. November 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

94. Infanterie-Division

76. Infanterie-Division

97. leichte Division

111. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 704

Sturmgeschütz-Abteilung 245

Artillerie-Abteilung 851
II. / Artillerie-Regiment 65
Artillerie-Abteilung 849

Beobachtungs-Abteilung 23

Pionier-Regiments-Stab 601
Pionier-Bataillon 74
Brückenkolonne B 99
Brückenkolonne B 2. / 410

Bau-Bataillon 94

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

24. Dezember 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
9. Infanterie-Division

94. Infanterie-Division

76. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 704

Sturmgeschütz-Abteilung 245

IV. / Artillerie-Regiment 213
Artillerie-Abteilung 849 (o. 1 Bttr.)
1 Bttr. II. / Artillerie-Regiment 53

Beobachtungs-Abteilung 23

Pionier-Regiments-Stab z.b.V. 601
Pionier-Bataillon 74

Kriegsgefangenen-Bau-Bataillon 94

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

2. Januar 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
2/3 der 9. Infanterie-Division

94. Infanterie-Division

76. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

16. Februar 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
9. Infanterie-Division

94. Infanterie-Division

76. Infanterie-Division

295. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 704

Sturmgeschütz-Abteilung 245 (o. 1.)

Artillerie-Abteilung 849 (o. 1 Bttr.)

Beobachtungs-Abteilung 23

Pionier-Regiments-Stab z.b.V. 601

Pionier-Bataillon 74 (o. 2.)

Kriegsgefangenen-Bau-Bataillon 94
2 Kp. Kriegsgefangenen-Bau-Bataillon 155

II. / Flak-Regiment 24
3. / Flak-Regiment 8

1 Zug Luftwaffen-Kampftrupp Flak-Regiment 42

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

5. März 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
9. Infanterie-Division

94. Infanterie-Division

76. Infanterie-Division

295. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 704

Sturmgeschütz-Abteilung 245 (o. 1.)

Artillerie-Abteilung 849 (o. 1 Bttr.)

Beobachtungs-Abteilung 23

Pionier-Regiments-Stab z.b.V. 601

Pionier-Bataillon 74 (o. 2.)

Kriegsgefangenen-Bau-Bataillon 94
2 Kp. Kriegsgefangenen-Bau-Bataillon 155

II. / Flak-Regiment 24
3. / Flak-Regiment 8

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

24. Juni 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
76. Infanterie-Division

295. Infanterie-Division

257. Infanterie-Division

1/3 der 68. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

27. August 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

Teile 29. Infanterie-Division (mot)

297. Infanterie-Division

371. Infanterie-Division

94. Infanterie-Division

4. rumänische Division

Pionier-Bataillon (mot) 635 (ohne 1 Kp.)

Brücken-Bau-Bataillon 21 (ohne 1 Kp.)

 

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

11. September 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

297. Infanterie-Division

371. Infanterie-Division

Brücken-Bau-Bataillon 21
Brückenkolonne B 22

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

10. Oktober 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

297. Infanterie-Division

371. Infanterie-Division

29. Infanterie-Division (mot)

20. rumänische Division

Brücken-Bau-Bataillon 21 (ohne 2 Kompanien)
Brückenkolonne B 22

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

15. November 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
20. rumänische Division

297. Infanterie-Division

371. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

23. März 1943

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
304. Infanterie-Division

335. Infanterie-Division

Division Kreysing

schwere Artillerie-Abteilung 935
Beobachtungs-Abteilung 20

Pionier-Bataillon 207

Panzer-Abteilung 209

 

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

4. Juli 1943

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
304. Infanterie-Division

335. Infanterie-Division

3. Gebirgs-Division

2. / Artillerie-Abteilung 731
Stab Artillerie-Regiment 140
leichte Beobachtungs-Abteilung 20

Panzer-Abteilung 209

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

7. Juli 1943

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
304. Infanterie-Division

3. Gebirgs-Division

335. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

8. Oktober 1943

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
302. Infanterie-Division

258. Infanterie-Division

101. Jäger-Division

17. Panzer-Division

5. Luftwaffen-Feld-Division

3. Gebirgs-Division

Sturmgeschütz-Abteilung 259
Sturmgeschütz-Abteilung 277
schwere Heeres-Panzerjäger-Abteilung 651

II. / Artillerie-Regiment 72
Artillerie-Abteilung 154
2. / Artillerie-Abteilung 731
schwere Artillerie-Abteilung 507
Beobachtungs-Abteilung 20

Pionier-Regiments-Stab z.b.V. 103
Stellungsbau-Stab Villinger
Heeres-Pionier-Bataillon 633
Bau-Pionier-Bataillon 63
Bau-Pionier-Bataillon 154
Bau-Pionier-Bataillon K 16

Arko 404

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

26. Dezember 1943

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
17. Infanterie-Division

111. Infanterie-Division

258. Infanterie-Division

79. Infanterie-Division

1/3 der 335. Infanterie-Division

3. Gebirgs-Division

24. Panzer-Division

302. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 144

Korps-Nachrichten-Abteilung 44

Korps-Nachschubtruppen 404

Korps-Kartenstelle 404

Feldgendarmerie-Trupp 404

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Stabes war anfangs das Infanterie-Ersatz-Bataillon 10 zuständig. Ab dem 1. Dezember 1940 übernahm dann durch die Umbenennung der Einheit das Infanterie-Ersatz-Bataillon 514, später Grenadier-Ersatz-Bataillon 514, diese Aufgabe.

 

5. Literatur und Quellen:

Akten des Bundesarchivs Signatur RH 20-17/
Akten des Bundesarchivs Signatur RH 24-4/
Akten aus dem Bundesarchiv: RH 20-6/
Tessin, Georg. Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939-1945
Paul Carell: Stalingrad. Sieg und Untergang der 6. Armee, gebundene Ausgabe - Januar 2003
Paul Carell: Unternehmen Barbarossa. Der Marsch nach Rußland, gebundene Ausgabe - 1998