XII. Armeekorps (12.)

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Das XII. Armeekorps wurde am 1. Oktober 1936 in Wiesbaden, im neuen Wehrkreis XII, aufgestellt. Das Generalkommando wurde als territorialer Stab bei der Bildung vom Wehrkreis XII gebildet und wurde auch für diesen zuständig. Bei der Mobilmachung für den 2. Weltkrieg im Sommer 1939 wurde der Stab mobilisiert. Dabei bildete es am alten Standort das Stellvertretende Generalkommando XII. Armeekorps. Das Korps war nicht am Polenfeldzug beteiligt, sondern lag zum Grenzschutz im Westen in der Saarpfalz. Hierzu waren dem Korps die 15. Infanterie-Division, die 34. Infanterie-Division, die 52. Infanterie-Division und die 79. Infanterie-Division unterstellt. Am 9. September meldete das Korps:" Feind hat zwischen Mosel und Rhein bei XII. Armeekorps und General-Kommando Saarpfalz mit starken Spähtrupps bis über Kompanie-Stärke vorgefühlt und eine Reihe von Ortschaften im Vorgelände in Besitz genommen." Am 11. September meldete das Korps "Gefechtsvorposten im Stiftsforst St. Arnauld teilweise zurück gedrängt. Artilleriefeuer auf dortige Höhe, Flugplatz Saarbrücken und Bahnhof Brebach." Am 12. September griffen französische Truppen am linken Flügel des Korps im Gefechtsstreifen der 52. Infanterie-Division in Stärke von 2 Kompanien aus der Gegend von Bübingen den Birn-Berg, etwa 1 km nordostwärts von Bübingen an und besetzten diesen. Unter starkem eigenen Artilleriefeuer wurde der Berg am gleichen Tag wieder genommen. Der Nordteil des Stiftsforstes St. Arnauld wurde von Gefechtsvorposten der 52. Infanterie-Division gehalten. Neben diesen kleineren Vorpostengefechten blieb es im Bereich des Korps bis über das Jahresende ruhig.
Zu Beginn des Westfeldzuges am 10. Mai 1940 unterstand das Korps weiter der 1. Armee und führte die 75. Infanterie-Division, die 252. Infanterie-Division und die 258. Infanterie-Division. Das Korps lag im Raum Saarlautern / Saarbrücken. Erst ab dem 15. Juni 1940 ging das Korps zusammen mit dem XXX. Armeekorps in die Offensive. Am 18. Juni wurden über den Rhein-Marne-Kanal bei Lagarde und Moussey Brückenköpfe gebildet und französische Gegenstöße abgewehrt. Am 20. Juni erreichten die beiden Korps die Linie dicht nördlich Bayon - Gerbeville. Am 21. Juni beteiligte sich das Korps an der Einschließung feindlicher Truppenteile im Raum westlich Geradmer. Hier endete der Westfeldzug für das Korps. Anfang Juli befand sich das Stabsquartier des Korps in Vittel.
Im September 1940 verlegte das XII. Armeekorps in den Raum Drohiczyn am westlichen Bug in Polen im Befehlsbereich der 4. Armee. Bei Beginn des Feldzuges gegen Rußland am 22. Juni 1941 war das Korps der Panzergruppe 2 zugeteilt und führte die 31. Infanterie-Division, die 34. Infanterie-Division und die 45. Infanterie-Division. Erste Aufgabe des Korps war die Eroberung der Festung Brest-Litowsk. Erst unter Einsatz schwerer Artillerie und Fliegerkräften und unter schweren Verlusten konnte die Festung bis zum 2. Juli 1941 erobert werden. Während die 45. Infanterie-Division durch die Kämpfe um Brest-Litowsk aufgehalten wurde, setzten die 31. Infanterie-Division und die 34. Infanterie-Division ihren Vormarsch über Rozano in Richtung auf Slonim fort, um die Kesselfront südlich von Wolkowysk zu verstärken. Mitte Juli 1941 wurde das XII. Armeekorps bei Nowy Bychow über den Dnjepr nachgezogen, um die 2. Armee im Raum Gomel zu verstärken. Ende August 1941 wurde es der 4. Armee unterstellt, um an der Desna-Front gegen die hier laufenden russischen Gegenangriffe eingesetzt zu werden. Am 2. Oktober erfolgte im Rahmen der Operation Taifun im Abschnitt der Panzergruppe 4 der Durchbruch durch die russische Front in Richtung auf Spas-Demensk. Anschließend beteiligte sich das Korps an der Ausräumung des Kessels von Wjasma und anschließend der Vorstoß über Malojaroslawez in Richtung auf Serpuchow. Infolge der russischen Gegenoffensive vor Moskau musste sich das Korps über die Ugra in den Raum westlich von Juchnow zurückziehen, wo ein jahrelanger Stellungskrieg einsetzte.
Im Frühjahr 1942 war das Korps im Raum nordöstlich von Spass-Demensk und westlich von Juchnow eingesetzt, wo es in den folgenden Monaten verblieb. Infolge der sog. "Büffelbewegung", der Räumung des deutschen Frontbogens bei Rshew, zog sich das Korps im März 1943 nördlich von Spass-Demensk hinter die Ugra zurück. Nach der russischen Gegenoffendive im Raum Orel setzte das Korps seinen Rückzug bis zur Desna zurück. Ab dem 15. September 1943 durchbrach die Rote Armee die deutsche Front und am 23. September eroberte sie die Stadt Smolensk und am 25. September Roslawl. Im Dezember 1943 stand das Korps an der Bassja im Raum Tschaussy.
Am 22. Juni 1944 begann die russische Sommeroffensive gegen die Heeresgruppe Mitte. Das XII. Armeekorps stand zu diesem Zeitpunkt im Raum Bychow. Die russische 49. Armee drang bis zum 26. Juni durch die Front des XXXIX. Panzerkorps über den Dnjepr in Richtung auf Mogilew vor. Die russische 50. Armee zwang gleichzeitig das XII. Armeekorps zum Rückzug. . Die Rote Armee schloss die 12. Infanterie-Division am 27. Juni in Mogilew ein. Am 30. Juni bildete General der Infanterie von Tippelskirch aus einem Großteil der zurückflutenden Truppen seiner Armee die "Gruppe Müller". Bis zum 3. Juli war die 4. Armee vollständig von der Roten Armee eingeschlossen. Am 3. Juli vereinigte sich die "Gruppe Müller" mit dem ebenfalls abgeschnittenen XXVII. Armeekorps im Raum östlich von Minsk. Am 6. Juli blockierten russische verbände die Rückzugsstraße Beresino-Minsk und schnitten die an der Spitze der abgeschnittenen Teile der 4. Armee stehende 110. Infanterie-Division vom Rest des Verbandes ab. Die 57. Infanterie-Division versuchte vergeblich, bei Michanowitschi durchzubrechen. Die Reste des XII. Armeekorps wurden Anfang Juli 1944 im Kessel östlich von Minsk vernichtet und am 20. Juli 1944 wurde das Generalkommando offiziell aufgelöst. Die Reste wurden zur Aufstellung des Oberkommandos der 6. Panzerarmee verwendet.

Im April und Mai 1945 wird das XII. Armeekorps wieder in der Kriegsgliederung geführt. Dabei handelt es sich um das Ende März 1945 mobil gemachte Stellvertretende Generalkommando XII. Armeekorps. Dieses wurde bei den Endkämpfen am Mittelrhein und zuletzt in Thüringen eingesetzt.

 

1939

Datum Armee Heeresgruppe Ort
26. August 1. Armee C Saarpfalz

1940

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 1. Armee C Saarpfalz
10. Mai 1. Armee C Lothringen, Frankreich (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
September 4. Armee B Generalgouvernement

1941

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 4. Armee B Generalgouvernement
22. Juni 4. Armee Mitte Brest-Litowsk, Minsk (Lagekarte) (Lagekarte)
August 2. Armee Mitte Bobruisk, Gomel (Lagekarte)
September 4. Armee Mitte Jelnja (Lagekarte)
Oktober Panzergruppe 4 Mitte Wjasma (Lagekarte)
November 4. Armee Mitte Moskau (Lagekarte) (Lagekarte)

1942

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar 4. Armee Mitte Juchnow, Spass-Demensk (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)

1943

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar 4. Armee Mitte Spass-Demensk (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
September 9 .Armee Mitte Brjansk (Lagekarte)
Oktober 4. Armee Mitte Mogilew (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)

1944

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar 4. Armee Mitte Mogilew, Minsk (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)

nach Wiederaufstellung:

1945

Datum Armee Heeresgruppe Ort
April 7. Armee G Mittelrhein
Mai 7. Armee Mitte Thüringen

 

2. Kommandierende Generale:

General der Infanterie Walter Schroth 4. Februar 1938 - 9. April 1940

Generaloberst Gotthard Heinrici 9. April 1940 - 17. Juni 1940

General der Infanterie Walter Schroth 17. Juni 1940 - 19. Februar 1942

General der Infanterie Walther Gräßner 19. Februar 1942 - 18. Februar 1943

General der Infanterie Kurt von Tippelskirch 18. Februar 1943 - September 1943

Generalleutnant Edgar Röhricht September 1943 - September 1943 m.st.F.b.

General der Infanterie Kurt von Tippelskirch September 1943 - 4. Juni 1944

Generalleutnant Vinzenz Müller 4. Juni 1944 - Untergang

ab Ende März 1945:

General der Artillerie Herbert Osterkamp 28. März 1945 - Kapitulation

 

Chef des Generalstabes:

Generalmajor Hans Heinrich Sixt von Armin 1. Oktober 1936 - 10. November 1938

Generalmajor Friedrich Mieth 10. November 1938 - 26. August 1939

Oberst Maximilian Grimmeiß 26. August 1939 - 10. September 1939

Oberst i.G. Hans-Joachim von Horn 10. September 1939 - 1. Juni 1940

Oberstleutnant i.G. Ferdinand Jodl 1. Juni 1940 - 25. Oktober 1940

Oberstleutnant i.G. Siegfried von Waldenburg 25. Oktober 1940 - 3. März 1942

Oberst i.G. Kurt Lottner 3. März 1942 - 13. März 1942

Oberst i.G. Fritz Ulrich 14. März 1942 - 10. Dezember 1942

Oberst i.G. Herbert Köstlin 10. Dezember 1942 - 17. August 1943

Oberst i.G. Paul Reichelt 18. August 1943 - 14. Dezember 1943

Oberst i.G. Willy Deyhle 14. Dezember 1943 - (10. Juni 1944)

ab Ende März 1945:

Generalleutnant Ernst-Felix Faeckenstedt 28. März 1945 - Kapitulation

 

1. Generalstabsoffizier (Ia):

Oberstleutnant i.G. Hans-Joachim von Horn Aufstellung - 1. August 1938

Oberstleutnant i.G. Ferdinand Jodl 1. August 1938 - 1. Juni 1940

Major i.G. Hubert Diermayer Juni 1940 - Dezember 1941

Major i.G. Albrecht Freiherr von Uckermann Dezember 1941 - April 1943

Major i.G. Heinz Müller-Lankow April 1943 - Oktober 1943

Major i.G. Willi Koch Oktober 1943 - Juli 1944

ab Ende März 1945:

Major i.G. Wich 28. März 1945 - Kapitulation

 

3. Gliederung:

a) Korpstruppen

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

Ost-Bataillon 412

 

b) unterstellte Divisionen

1. September 1939

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
15. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

52. Infanterie-Division

79. Infanterie-Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

8. Juni 1940

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
75. Infanterie-Division

268. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

15. Dezember 1940

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
23. Infanterie-Division

31. Infanterie-Division

I. / Artillerie-Regiment 108
II. / Artillerie-Regiment 54

Stab Nebelwerfer-Regiment 4
Nebelwerfer-Abteilung 6
Nebelwerfer-Abteilung 7

Entgiftungs-Abteilung 105
3. / Nebel-Lehr-Regiment Celle

Schneeräumtrupp 7
Schneeräumtrupp 14
Schneeräumtrupp 15

Feldsonderabteilung

Arko 112

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

16. März 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
293. Infanterie-Division

31. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 41

I. / Artillerie-Regiment 108

Stab Nebelwerfer-Regiment 4
Nebelwerfer-Abteilung 6
Nebelwerfer-Abteilung 7

Entgiftungs-Abteilung 105
3. / Nebel-Lehr-Regiment Celle

Schneeräumtrupp 7
Schneeräumtrupp 15
Schneeräumtrupp 53

Feldsonderabteilung

Arko 112

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

16. April 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
293. Infanterie-Division

4. Panzer-Division

Artillerie-Regiments-Stab 41

Pionier-Regiments-Stab 507

Stab Nebelwerfer-Regiment 4
Nebelwerfer-Abteilung 6
Nebelwerfer-Abteilung 7

Entgiftungs-Abteilung 105

Arko 112

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

8. Juni 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
45. Infanterie-Division

31. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

Stab Artillerie-Regiment 617
Stab Artillerie-Regiment 788
II. / Artillerie-Regiment 109
Artillerie-Abteilung 430
II. / Artillerie-Regiment 66
Artillerie-Abteilung 845
Artillerie-Abteilung 854
Artillerie-Abteilung 709
Artillerie-Abteilung 833
Beobachtungs-Abteilung 8
Beobachtungs-Abteilung 17
Ballon-Batterie 101
Ballon-Batterie 100

Sturmgeschütz-Abteilung 192
Sturmgeschütz-Abteilung 201
Nebelwerfer-Abteilung 6
Nebelwerfer-Abteilung 8
Regimentsstab der Nebeltruppe z.b.V. 4

Entgiftungs-Abteilung 105

Panzerzug 28
Panzerzug 27

Brückenkolonne 17
Brückenkolonne B 31
Brückenkolonne B 34
Brückenkolonne B 81
Brückenkolonne B 2./409
Brückenkolonne B 1./41
Brückenkolonne B 131
Brückenkolonne B 69
Brückenkolonne B 70

Pionier-Regiments-Stab z.b.V. 507
Pionier-Bataillon 750
Pionier-Bataillon 215
Brücken-Bau-Bataillon 593
Brücken-Bau-Bataillon 4

Kommandeur der Bautruppen 24
Bau-Bataillon 11
Bau-Bataillon 46
Bau-Bataillon 402
RAD-Gruppe K 313
RAD-Abteilungen 5/312, 6/312, 5/319, 2/314

Panzerjäger-Abteilung 654 (o. 1 Kp.)

I. / Flak-Regiment 26
Fla-Kompanie 3./31
Fla-Bataillon 610

Eisenbahn-Panzer-Zug 2

Arko 112
Arko 27
Arko 148

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

20. Juni 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
45. Infanterie-Division

31. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

Stab Artillerie-Regiment 617
Stab Artillerie-Regiment 788
II. / Artillerie-Regiment 109
Artillerie-Abteilung 430
I. / Artillerie-Regiment 40
II. / Artillerie-Regiment 66
Artillerie-Abteilung 845
Artillerie-Abteilung 854
Artillerie-Abteilung 709
Artillerie-Abteilung 833
Beobachtungs-Abteilung 8
Beobachtungs-Abteilung 17
Ballon-Batterie 101
Ballon-Batterie 100

Sturmgeschütz-Abteilung 192
Sturmgeschütz-Abteilung 201
Nebelwerfer-Abteilung 6 (o. 1 Batterie)
Regimentsstab der Nebeltruppe z.b.V. 4
Nebelwerfer-Abteilung 8

Panzerzug 28
Panzerzug 27

Brückenkolonne 17
Brückenkolonne 81
Brückenkolonne B 2./409
Brückenkolonne B 1./41
Brückenkolonne 131

Pionier-Regiments-Stab z.b.V. 507
Pionier-Bataillon 750
Pionier-Bataillon 215
Brücken-Bau-Bataillon 593
Brücken-Bau-Bataillon 4

Kommandeur der Bautruppen 24
Bau-Bataillon 11
Bau-Bataillon 46
Bau-Bataillon 402
RAD-Gruppe K 313

Panzerjäger-Abteilung 654 (o. 1 Kp.)

I. / Flak-Regiment 26
I. / Flak-Regiment 104
Heeres-Flak-Abteilung 274
Flak-Abteilung 610
3. / Flak-Regiment 31

Arko 112
Arko 27
Arko 148

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

1. Juli 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

31. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

Arko 112
Arko 148

Artillerie-Regiment 617
Artillerie-Regiment 788
Artillerie-Abteilung 709
Artillerie-Abteilung 845
Artillerie-Abteilung 430
II./ Artillerie-Regiment 109

Ballon-Batterie 100
Ballon-Batterie 101

Brückenkolonne B 31
Brückenkolonne B 34
Brückenkolonne B 134
Brückenkolonne B 2./409
Brückenkolonne B 17

Sturmgeschütz-Abteilung 201 (ohne 1 Bttr)

Nebelwerfer-Regiment 4
Nebelwerfer-Abteilung 6
Nebelwerfer-Abteilung 8
Nebelwerfer-Abteilung Eg 105

Pionier-Regiments-Stab 507
Pionier-Bataillon 750
Pionier-Bataillon 215
Brücken-Pionier-Bataillon 593
Brücken-Pionier-Bataillon 4

Kommandeur der Bautruppen 24
Bau-Bataillon 11
Bau-Bataillon 46
Bau-Bataillon 402
RAD-Gruppe K 313

Flak-Abteilung 610

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

10. August 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
112. Infanterie-Division

31. Infanterie-Division

Arko 112
Artillerie-Regimentsstab 617
II. / Artillerie-Regiment 66
II. / Artillerie-Regiment 109
Sturmgeschütz-Abteilung 201
Ballonbatterie 101

Pionier-Regimentsstab 507
Pionier-Bataillon 215
Pionier-Bataillon 750
2 Brückenkolonnen B
1 Bau-Bataillon

Entgiftungs-Abteilung 105

Panzerjäger-Abteilung 654 (ohne 2.)

I. / Flak-Regiment 26

H.Staffel 1. (H.) / 21

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

20. August 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
167. Infanterie-Division

31. Infanterie-Division

112. Infanterie-Division

Arko 112
Artillerie-Regimentsstab 617
II. / Artillerie-Regiment 66
II. / Artillerie-Regiment 41
Beobachtungs-Abteilung 7
Ballonbatterie 101
Sturmgeschütz-Abteilung 201

Pionier-Regimentsstab 507
Pionier-Bataillon 215
Pionier-Bataillon 750
4 Brückenkolonnen B (606 o.1 Zug)
Bau-Bataillon 46
Bau-Bataillon 11

Entgiftungs-Abteilung 105

I. / Flak-Regiment 26

H.Staffel 1. (H.) / 21

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

3. September 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
1/3 der 167. Infanterie-Division

31. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

258. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

15. September 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
167. Infanterie-Division

31. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

258. Infanterie-Division

1. Infanterie-Division

52. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 31
II. / Artillerie-Regiment 31
Artillerie-Abteilung 506

Sturmgeschütz-Abteilung 177

Pionier-Bataillon 751

Bau-Bataillon 24

RAD-Gruppe K 310

Entgiftungs-Abteilung 105

I. / Flak-Regiment 26
I. / Flak-Regiment 231

Arko 112

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

27. September 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

34. Infanterie-Division

258. Infanterie-Division

98. Infanterie-Division

252. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 41
Artillerie-Abteilung 858
Artillerie-Abteilung 506

Beobachtungs-Abteilung 2
Beobachtungs-Lehr-Abteilung

Sturmgeschütz-Abteilung 177

Nebelwerfer-Regiment 2

Nebelwerfer-Abteilung Eg 105

Pionier-Bataillon 751

Brückenkolonne B 2./409

Kommandeur der Bautruppen 6
Bau-Bataillon 24
Bau-Bataillon 125
RAD-Abteilung 310

I. / Flak-Regiment 26

Arko 112
Arko 127

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

2. Oktober 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

98. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

Artillerie-Regimentsstab 41
Artillerie-Abteilung 506
Artillerie-Abteilung 858
Sturmgeschütz-Abteilung 177
Beobachtungs-Abteilung 2
Beobachtungs-Abteilung 40
Nebelwerfer-Regimentsstab 2
Entgiftungs-Abteilung 105

Pionier-Bataillon  751
Brückenkolonne B 134
Brückenkolonne B 2./409

H.Staffel 1. (H.) / 21

gemischte Flak-Abteilung I./26

Arko 112
Arko 127

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

11. Oktober 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

98. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

Artillerie-Abteilung 858
II. / Artillerie-Regiment 41

Beobachtungs-Abteilung 40

Nebelwerfer-Regiment 2

Sturmgeschütz-Abteilung 177

Pionier-Bataillon 751

Brückenkolonne B 134
Brückenkolonne B 2. / 409

Kommandeur der Bautruppen 6
Bau-Bataillon 24
RAD-Abteilung 310

I. / Flak-Regiment 26

Arko 112

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

2. November 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

98. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

15. Infanterie-Division

Arko 112
Arko 127

II. / Artillerie-Regiment 41
Artillerie-Abteilung 858
Artillerie-Abteilung 506
Beobachtungs-Abteilung 7

Regimentsstab der Nebeltruppe z.b.V. 2

Sturmgeschütz-Abteilung 177

Pionier-Bataillon 751
Bau-Bataillon 24
RAD-Abteilung 310

Brückenkolonne B 7
Brückenkolonne B 2./409

Panzer-Regiment 27

gemischte Flak-Abteilung I./26

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

11. November 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

98. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

15. Infanterie-Division

Arko 112
Arko 127

II. / Artillerie-Regiment 41
Artillerie-Abteilung 858
Artillerie-Abteilung 506
Beobachtungs-Abteilung 7

Regimentsstab der Nebeltruppe z.b.V. 2

Sturmgeschütz-Abteilung 177

Pionier-Bataillon 751
Bau-Bataillon 24
RAD-Abteilung 310

Brückenkolonne B 7
Brückenkolonne B 2./409

Panzer-Regiment 27

gemischte Flak-Abteilung I./26

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

2. Januar 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
263. Infanterie-Division

17. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

3. Februar 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
268. Infanterie-Division

17. Infanterie-Division

Gruppe Meindl

Sturmgeschütz-Abteilung 192 (1 Bttr)

Pionier-Bataillon 751

Bau-Bataillon 410

Arko 112

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

24. Juni 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
263. Infanterie-Division

260. Infanterie-Division

98. Infanterie-Division

268. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

14. August 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

98. Infanterie-Division

15. Infanterie-Division

34. Infanterie-Division

Artillerie-Abteilung 858
II. / Artillerie-Regiment 41
Artillerie-Abteilung 506
Beobachtungs-Abteilung 7
Sturmgeschütz-Abteilung 177

Pionier-Bataillon  751
Bau-Bataillon 24
Brückenkolonne B 7
Brückenkolonne B 2./409

Panzer-Abteilung 27

I. / Flak-Regiment 26

Arko 112

Arko 127

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

Feldpostamt 412

 

22. Dezember 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
260. Infanterie-Division

268. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

7. Juli 1943

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
267. Infanterie-Division

260. Infanterie-Division

268. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

Ost-Bataillon 412

 

26. Dezember 1943

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
131. Infanterie-Division

35. Infanterie-Division

Korps-Abteilung D

342. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

15. Mai 1944

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
18. Infanterie-Division

267. Infanterie-Division

260. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 108

Korps-Nachrichten-Abteilung 52

Korps-Nachschubtruppen 412

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Stabes war das Infanterie-Ersatz-Bataillon 87, später Grenadier-Ersatz-Bataillon 87, zuständig.