Artillerieführer II
2. Infanterie-Division
2. Infanterie-Division (mot.)

2ID-1.GIF (5217 Byte)

 

Feldpostnummern ab der Mobilmachung: Die Einheiten wurden als Teile der 2. Infanterie-Division in der Feldpostübersicht eingetragen.

Einheit Feldpostnummer
Divisionskommando 28806
Feldgendarmerie-Trupp 2 29550

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Der Stab der Division wurde im Oktober 1934 als Artillerieführer II in Stettin, im Wehrkreis II, aufgestellt. Die Bezeichnung war zur Tarnung gedacht. Ab dem 15. Oktober 1935 wurde der Stab dann als 2. Infanterie-Division bezeichnet. Am 12. Oktober 1937 wurde die Division zur 2. Infanterie-Division (motorisiert) umbenannt. Am 18. August 1939 wurde die Division mobilisiert. Während des Polenfeldzuges unterstand die Division dem XIX. Armeekorps. Von Westpreußen aus überquerte die Division die Brahe und kämpfte sich durch die Tucheler Heide. Nach Herstellung der Verbindung nach Ostpreußen verlegte die Division auf den Truppenübungsplatz Arys. Von hier aus stieß die Division nach Ostpolen vor und erzwang den Narew-Übergang bei Lomza. Anschließend kam es zu Gefechten bei Zabrinka-Kobryn. Nach Ende des Polenfeldzuges wurde die Division im Oktober 1939 nach Westen in die Saarpfalz verlegt.
Während des Frankreichfeldzuges stieß die Division im Verband der 12. Armee durch Belgien und Nord-Frankreich an die Kanalküste vor. Anschließend wurde sie in den Brückenköpfen Abbéville und Amiens eingesetzt. Zu Beginn der 2. Phase des Westfeldzuges durchbrach die Division die französischen Stellungen an der Somme und stieß anschließend an die Seine vor. Nach der Schlacht bei Dieppe - St. Valery marschierte die Division durch die Bretagne und eroberte Brest. Nach Beendigung des Frankreichfeldzuges verblieb die Division als Besatzungstruppe in Frankreich und wurde zur Sicherung der Demarkationslinie eingesetzt. A
b dem 5. Oktober 1940 wurde die Division zur 12. Panzer-Division umgegliedert. Am 10. Januar 1941 wurde die Division endgültig in 12. Panzer-Division umbenannt.

 

1939

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
September XIX 4. Armee Nord Westpreußen, Polen (Lagekarte)
Oktober z.Vfg. 1. Armee C Saarpfalz
16. November XIX 12. Armee A Eifel

1940

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar XIX 12. Armee A Eifel
1. März XVI 12. Armee A Eifel
8. April XXXXI 12. Armee A Eifel
14. Mai XIX 12. Armee A Maas
16. Mai XIV 12. Armee A Maas, Dünkirchen
21. Mai XIX 12. Armee A Dünkirchen
24. Mai XIV 12. Armee A Frankreich
27. Mai XXXVIII 12. Armee A Frankreich
1. Juni XV Kleist (4. Armee) B Somme,Loire (Lagekarte) (Lagekarte)
2. Juli z.Vfg.   BdE Heimat
10. Juli XVI 12. Armee B Heimat
6. September z.Vfg. 18. Armee   Heimat
19. September XIV 12. Armee B Polen
Dezember XXXXVI 11. Armee C  

*Hinweis: Die Unterstellungen sind jeweils ab dem genannten Datum/Zeitraum gültig.

 

2. Divisionskommandeure

Generalleutnant Hubert Gercke Aufstellung - 31. März 1937

Generalleutnant Paul Bader 1. April 1937 - 4. Oktober 1940

Generalmajor Josef Harpe 5. Oktober 1940 - Umbenennung

 

1. Generalstabsoffizier:

Major i.G. Friedrich-Wilhelm Hauck 1. Oktober 1936 - 10. November 1938

Oberstleutnant  i.G. Heinrich-Georg Hax 10. November 1938 - 20. September 1940

Major i.G. Hellmuth Bergengruen 20. September 1940 - Umbenennung

 

3. Gliederung:

Artillerieführer II (1. Oktober 1934):

Infanterie-Regiment Kolberg (Stab, I.-III.)

Infanterie-Regiment Stettin (Stab, I.-III.)

Infanterie-Regiment Stargard (Stab, I.-III.)

Artillerie-Regiment Stettin (Stab, I.-IV.)

Pionier-Bataillon Stettin A

Nachrichten-Abteilung Stettin

 

2. Infanterie-Division (15. Oktober 1935):

Infanterie-Regiment 4 (Stab, I.-IV.)

Infanterie-Regiment 5 (Stab, I.-IV.)

Infanterie-Regiment 25 (Stab, I.-IV.)

Artillerie-Regiment 2 (Stab, I.)

Artillerie-Regiment 38 (II.)

Artillerie-Regiment 32 (Stab, II.-III.)

Artillerie-Regiment 68 (I.)

Beobachtungs-Abteilung 32

Panzerabwehr-Abteilung 32

Pionier-Bataillon 2

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 2

 

2. Infanterie-Division (6. Oktober 1936):

Infanterie-Regiment 5 (Stab, I.-III.)

Infanterie-Regiment 25 (Stab, I.-III., Erg.)

Infanterie-Regiment 92 (III.)

Artillerie-Regiment 2 (Stab, I.-II.)

Artillerie-Regiment 38 (I.)

Panzerabwehr-Abteilung 2

Beobachtungs-Abteilung 2

Pionier-Bataillon 2

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 2

 

2. Infanterie-Division (motorisiert) (12. Oktober 1937):

Infanterie-Regiment (motorisiert) 5 (Stab, I.-III.)

Infanterie-Regiment (motorisiert) 25(Stab, I.-III., Erg.)

Infanterie-Regiment (motorisiert) 92 (Stab, I., III.)

Artillerie-Regiment (motorisiert) 2 (Stab, I.-III.)

Artillerie-Regiment (motorisiert) 38 (I., II)

Panzerabwehr-Abteilung 2

Beobachtungs-Abteilung 2

Pionier-Bataillon (motorisiert) 32

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung (motorisiert) 2

 

2. Infanterie-Division (motorisiert) 1938/39:

Infanterie-Regiment (motorisiert) 5 (Stab, I.-III.)

Infanterie-Regiment (motorisiert) 25 (Stab, I.-III.)

Infanterie-Regiment (motorisiert) 92 (Stab, I.-III.)

Artillerie-Regiment (motorisiert) 2

Artillerie-Regiment (motorisiert) 38

Aufklärungs-Abteilung (motorisiert) 2

Panzerabwehr-Abteilung 2

Beobachtungs-Abteilung 2

Pionier-Bataillon (motorisiert) 32

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung (motorisiert) 2

 

2. Infanterie-Division (motorisiert) Sommer 1940:

Infanterie-Regiment (motorisiert) 5

Infanterie-Regiment (motorisiert) 25

Artillerie-Regiment (motorisiert) 2

I./Artillerie-Regiment 38

Aufklärungs-Abteilung (motorisiert) 2

Kradschützen-Bataillon 22

Panzerjäger-Abteilung 2

Pionier-Bataillon (motorisiert) 32

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung (motorisiert) 2

Infanterie-Divisions-Nachschubführer 2 (motorisiert)

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Stabes war das Infanterie-Ersatz-Bataillon 5 zuständig.

 

5. Literatur und Quellen:

Niepold, Gerd; Ursprung und Lebenslauf der pommerschen 12. Panzerdivision, Selbstverlag, 1988

 

Gerhard Lubs: Infanterie-Regiment 5. Aus der Geschichte eines pommerschen Regiments 1920 - 45, Selbstverlag, Bochum 1965

 

Aus der Geschichte pommerschen Soldatentums. 2./Art.Rgt. 2 - Einsatz im Feldzug gegen Polen, 1. Aufl. 1981

 

Georg Tessin: Verbände und Truppen der Deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945. Band 2. Die Landstreitkräfte 1–5. 2. Auflage. Biblio-Verlag, Bissendorf 1973


Werner Haupt: Die deutschen Infanterie-Divisionen, 3 Bände, Podzun-Pallas-Verlag


Schematische Kriegsgliederungen 1939 - 1945 BA/MA RH 2/348 bis RH 2/355; RH 2/356K und R 2/769
Kriegstagebücher und sonstige Unterlagen BA/MA RH 26-3/
Kriegsgliederungen der 12. Armee RH 20-12/
Kriegsgliederungen der 4. Armee RH 20-4/