XV. Armeekorps (mot.) (15.)
Gruppe Hoth

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Das XV. Armeekorps (motorisiert) wurde am 10. Oktober 1938 in Jena, im Wehrkreis IX, aufgestellt. Das Generalkommando wurde nicht als territorialer Stab gebildet, sondern zur Führung der drei leichten Divisionen des Heeres. Bei Kriegsbeginn wurde das Korps mobilisiert. Im Mai 1940 wurde der Stab auch als Gruppe Hoth bezeichnet. Am 16. November 1940 wurde der Stab in Panzergruppe 3 umbenannt.

 

1939

Datum Armee Heeresgruppe Ort
26. August 10. Armee Süd Radom, Warschau (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
15. Oktober z. Vfg. BdE Heimat
25. Oktober z. Vfg. B Niederrhein
8. November 4. Armee B Niederrhein

1940

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar 4. Armee B Aachen
8. März 4. Armee A Eifel, Lüttich, Dünkirchen (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
24. Juni Gruppe Kleist B Somme, Loire
5. Juli 2. Armee C Orleans
21. Oktober 1. Armee C Orleans

 

2. Kommandierende Generale:

Generaloberst Hermann Hoth Aufstellung - Umbenennung

 

Chef des Generalstabes:

Generalmajor Joachim Stever (1939) - März 1940

Oberstleutnant i.G. Julius von Bernuth März 1940 - September 1940

Oberst i.G. Walter von Hünersdorff September 1940 - Umbenennung

 

1. Generalstabsoffizier (Ia):

Oberstleutnant i.G. Theodor Graf von Sponeck (1939) - Februar 1940

Oberstleutnant i.G. Harald Freiherr von Elverfeldt 15. Februar 1940 - Umbenennung

 

3. Gliederung:

a) Korpstruppen

Korps-Nachrichten-Abteilung 61

Korps-Nachschubtruppen 415

 

b) unterstellte Divisionen

1. September 1939:

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
2. leichte Division

3. leichte Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 61

Korps-Nachschubtruppen 415

 

1. Februar 1940:

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
5. Panzer-Division

6. Panzer-Division

7. Panzer-Division

Artillerie-Regiments-Stab 623
II. / Artillerie-Regiment 77
II. / Artillerie-Regiment 48
II. / Artillerie-Regiment 68
Nebelwerfer-Abteilung 5
Beobachtungs-Abteilung 44

Pionier-Bataillon 627
Pionier-Bataillon 635
Straßen-Bau-Bataillon 617

Panzerabwehr-Abteilung 543

I. / Flak-Regiment 33

Korps-Nachrichten-Abteilung 61

Korps-Nachschubtruppen 415

Kartenstelle 415

Kradmeldezug 415

Feldgendarmerietrupp 415

Feldpostamt 415

Arko 110

 

10. Februar 1940:

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
62. Infanterie-Division

6. Panzer-Division

 

Artillerie-Regiments-Stab 623
II. / Artillerie-Regiment 77
II. / Artillerie-Regiment 48
II. / Artillerie-Regiment 68
Nebelwerfer-Abteilung 5
Beobachtungs-Abteilung 44

Pionier-Bataillon 627
Pionier-Bataillon 635

Panzerabwehr-Abteilung 652 (o. 3.)

I. / Flak-Regiment 33
leichte Flak-Abteilung 76 (bei 6. Pz. Div.)

Korps-Nachrichten-Abteilung 61

Korps-Nachschubtruppen 415

Kartenstelle 415

Kradmeldezug 415

Feldgendarmerietrupp 415

Feldpostamt 415

Arko 110

 

10. Mai 1940:

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
62. Infanterie-Division

5. Panzer-Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 61

Korps-Nachschubtruppen 415

 

8. Juni 1940:

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
5. Panzer-Division

2. Infanterie-Division (mot.)

7. Panzer-Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 61

Korps-Nachschubtruppen 415

 

1. November 1940:

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
4. Panzer-Division

20. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 612

schwere Artillerie-Abteilung 604
schwere Artillerie-Abteilung 427
schwere Artillerie-Abteilung 422

Beobachtungs-Abteilung 33

Arko 101

Korps-Nachrichten-Abteilung 61

Korps-Nachschubtruppen 415

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Stabes war das Schützen-Ersatz-Bataillon 6 zuständig.