XXXXII. Armeekorps (42.)
Gruppe Mattenkloth
XXXXII. Armeekorps z.b.V.

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Das Generalkommando XXXXII. Armeekorps wurde am 29. Januar 1940 im Wehrkreis XIII aufgestellt. 1940 nahm das Korps am Westfeldzug teil. Im Juli 1941 urde es an die Ostfront transportiert und der Heeresgruppe Nord zugeführt. Hier kämpfte es im Baltikum und nahm an der Eroberung Revals und der baltischen Inseln teil. Im Oktober 1941 wurde es dann an die Krim verlegt, wo es im Anschluß an den Kämpfen auf der Halbinsel teilnahm. Im Frühjahr 1942 beteiligte es sich an der Eroberung der Festung Sewastopol.  Im Juni und August 1942 wurde der Stab auch als Gruppe Mattenkloth bezeichnet. Vom 19. August 1942 bis zum April 1943 war der Stab zugleich auch Befehlshaber der Krim. Ende April 1943 wurde das Korps dann in den Raum Charkow verlegt. Nach schweren Stellungskämpfen am oberen Donez beteiligte es sich am Unternehmen "Zitadelle", der deutschen Offensive bei Kursk. Nach deren Scheitern folgten Abwehr- und Rückzugskämpfe bis zum Dnjepr. Das Korps wurde Anfang März 1944 bei Tscherkassy vernichtet. Der Rest diente zur Auffrischung der 88. Infanterie-Division.

Neu aufgestellt am 15. März 1944 als XXXXII. Armeekorps z.b.V. Ab dem 19. Juli 1944 wurde der Stab wieder nur noch als Generalkommando XXXXII. Armeekorps bezeichnet. Es war der Heeresgruppe Nordukraine unterstellt und kämpfte im Raum westlich Luzk. Bis Ende 1944 musste das Korps sich auf die Weichsel zurückziehen, wo es zu schweren Stellungskämpfen kam. Im Januar 1945 wurde der Stab an der Weichsel stark angeschlagen. Am 7. März 1945 erging dann folgender Befehl:
OKH/Ge,StdH/Org.Abt.
II 60912/45 g.Kdos. v. 7.3.45
Wiederaufstellung Gen.Kdo. LVI. Pz.Korps
Das durch Oberkommando H.Gr. Mitte aus Teilen des Gen.Kdo. XXXXII.A.K., Gen.Kdo. LVI.Pz.Korps und Stellv.Gen.Kdo. VIII.A.K. aufgestellte "Gen.Kdo. Korpsgruppe Schlesien"
wird mit sofortiger Wirkung in
"Gen.Kdo. LVI. Pz.Korps"
umbenannt.
Das Gen.Kdo. XXXXII.A.K. und mit Korpstruppen gilt mit sofortiger Wirkung als aufgelöst.

 

1940

Datum Armee Heeresgruppe Ort
5. Februar z. Vfg. OKH Heimat
16. Mai 2. Armee A Frankreich
31. Mai 9. Armee A Chemin des Dames (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
6. Juli 16. Armee A Kanalküste

1941

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 16. Armee A Kanalküste
23. April 15. Armee D Kanalküste
13. Juni 9. Armee B Osten
22. Juni 9. Armee Mitte Ostfront (Lagekarte) (Lagekarte)
19. Juli 16. Armee Nord Ostfront
22. Juli 18. Armee Nord Leningrad (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
20. Oktober 11. Armee Süd Krim (Lagekarte) (Lagekarte)

1942

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 11. Armee A Krim (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
24. August z. Vfg. A Krim (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)

1943

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar z. Vfg. A Krim (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
21. April Armee-Abteilung Kempf Süd Charkow (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
1. August 8. Armee Süd Charkow (Lagekarte) (Lagekarte)
12. September z. Vfg. Süd Charkow
29. September 4. Panzerarmee Süd Dnjepr, Dnjestr (Lagekarte) (Lagekarte)

1944

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 4. Panzerarmee Süd Winniza (Lagekarte)
Februar 8. Armee Süd Tscherkassy (Lagekarte)

nach Wiederaufstellung

1944

Datum Armee Heeresgruppe Ort
19. März 4. Panzerarmee Nordukraine Kowel
27. März 2. Armee Mitte Ostfront (Lagekarte)
4. April 4. Panzerarmee Nordukraine Kowel (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
23. September 4. Panzerarmee A Weichsel, Baranow (Lagekarte) (Lagekarte)

1945

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 4. Panzerarmee A Weichsel (Lagekarte)
Februar z. Vfg. Mitte  

 

2. Kommandierende Generale:

General der Pioniere Walter Kuntze Aufstellung - Oktober 1941

Generalleutnant Hans Graf von Sponeck 10. Oktober 1941 - 29. Oktober 1941

General der Infanterie Bruno Bieler 29. Oktober 1941 - November 1941

Generalleutnant Hans Graf von Sponeck November 1941 - 31. Dezember 1941

General der Infanterie Franz Mattenklott 1. Januar 1942 - 22. Juni 1943

General der Infanterie Anton Dostler 22. Juni 1943 - Juli 1943

General der Infanterie Franz Mattenklott Juli 1943 - 2. März 1944

nach Wiederaufstellung 1944:

General der Infanterie Franz Mattenklott 15. März 1944 - 14. Juni 1944

General der Infanterie Hermann Recknagel 14. Juni 1944 - 23. Januar 1945

Generalmajor Artur Finger 23. Januar 1945 - Februar 1945 m.st.F.b.

 

Chef des Generalstabes:

Oberst i.G. Heinz Ziegler Aufstellung - November 1941

Major i.G. Helmuth Strempel 5. November 1941 - 10. November 1941

Oberst i.G. Josef Kübler 21. November 1941 - Dezember 1941

Oberst i.G. Friedrich Blümke 1. März 1942 - 1. April 1942

Oberst i.G. Johann Crome Juni 1942 - November 1942

Oberst i.G. Lothar Schäfer November 1942 - Juli 1943

Oberst i.G. Gerhard Franz August 1943 - 2. März 1944

nach Wiederaufstellung 1944:

Oberst i.G. Gerhard Franz 15. März 1944 - 1. August 1944

Oberst i.G. Adolf-Friedrich Drabich-Waechter 1. August 1944 - 29. Januar 1944 (gefallen im Baranow-Brückenkopf)

 

1. Generalstabsoffizier (Ia):

Oberstleutnant i.G. Rudolf Sperl Aufstellung - (1. Mai 1940)

Major i.G. Eberhard Einbeck 1940 - 15. März 1942

Major i.G. Freiherr von Loeffelholz und Colberg 15. März 1942 - (1942)

Oberstleutnant i.G. August Hermani (August 1943)

Major i.G. Hans-Peter Ganschow (Februar 1944)

nach Wiederaufstellung 1944:

Major i.G. Eduard von Schuh (Mai 1944)

Major i.G. Hans-Rüdiger Freiherr von und zu Egloffstein (10. Juni 1944) - 1945

 

3. Gliederung:

a) Korpstruppen

Arko 107, ab 1944 Arko 442

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Nachschubtruppen 442

ab 1944 Sturm-Regiment XXXXII. AK

ab 1944 Korps-MG-Bataillon 442

 

b) unterstellte Divisionen

8. Juni 1940

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
292. Infanterie-Division

50. Infanterie-Division

291. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 27

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

13. Juni 1940

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
292. Infanterie-Division

50. Infanterie-Division

291. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 785

Artillerie-Regiments-Stab 697 (im Antransport)

Beobachtungs-Abteilung 11

schwere Artillerie-Abteilung 103

II. / Artillerie-Regiment 41

schwere Artillerie-Abteilung 646

II. / Artillerie-Regiment 59

Pionier-Bataillon 260

Bau-Bataillon 523

Brückenkolonne B 15
Brückenkolonne B 610
2. /Brückenkolonne B 404
1. / Brückenkolonne B 411

Arko 27

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

16. Juni 1940

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
50. Infanterie-Division

291. Infanterie-Division

Artillerie-Regiments-Stab 785

Beobachtungs-Abteilung 11

schwere Artillerie-Abteilung 646

II. / Artillerie-Regiment 59

Pionier-Bataillon 260

Bau-Bataillon 523

Brückenkolonne B 1
Brückenkolonne B 610
2. /Brückenkolonne B 404
1. / Brückenkolonne B 411

Arko 27

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

3. September 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
61. Infanterie-Division

217. Infanterie-Division

Gruppe Friedrich

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

2. November 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

170. Infanterie-Division

46. Infanterie-Division

73. Infanterie-Division

rumänische 8. Kavallerie-Brigade

II. / Artillerie-Regiment 54
I. / Artillerie-Regiment 77
Beobachtungs-Abteilung 31

Vorausabteilung Schnappauf

rumänisches Artillerie-Regiment 3
rumänische Artillerie-Abteilung 52

Arko 114 (im Antransport)
Arko 138 (im Antransport)

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Feldpostamt 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

26. November 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

170. Infanterie-Division

46. Infanterie-Division

73. Infanterie-Division

II. / Artillerie-Regiment 54
I. / Artillerie-Regiment 77
Heeres-Küsten-Artillerie-Abteilung 147

Pionier-Regiments-Stab 617 (als Korps-Pionierführer)

Pionier-Bataillon 240

Sturmboot-Kommando 902
Sturmboot-Kommando 904

Brückenkolonne B 624

Landungs-Pionier-Bataillon 777

Arko 114

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Feldpostamt 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

2. Januar 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
rumänisches Gebirgs-Korps

170. Infanterie-Division

46. Infanterie-Division

1/3 der 72. Infanterie-Division

1/3 der 73. Infanterie-Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

2. März 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
rumänische 18. Division

rumänische 8. Kavallerie-Brigade

170. Infanterie-Division

46. Infanterie-Division

 

II. / Infanterie-Regiment 399
Infanterie-Regiment 105
14. / Infanterie-Regiment 186
Infanterie-Regiment 213
Infanterie-Regiment 391 (Teile)
I. / Infanterie-Regiment 105

Aufklärungs-Abteilung 22

1. und 2. / Sturmgeschütz-Abteilung 197

Panzerjäger-Abteilung 173
Panzerjäger-Abteilung 560

Stab I. / Artillerie-Regiment 814 mit:
    3. / Artillerie-Regiment 77
    1. / Artillerie-Regiment 737
    3. / Artillerie-Regiment 857
IV. / Artillerie-Regiment 150
I. / Artillerie-Regiment 240
I. und II. / Artillerie-Regiment 173
II. und III. / Artillerie-Regiment 240

3. / Nebelwerfer-Regiment 1
Nebelwerfer-Abteilung 1

Beobachtungs-Abteilung 31

Pionier-Regiments-Stab 617 mit:
    3. rumänische Artillerie-Abteilung 54
    Panzerzug Krim
    4. / Straßen-Bau-Bataillon 597
    Pionier-Schwadron der 8. rumänischen Kavallerie-Brigade

Fla-Bataillon 610

6. / Infanterie-Regiment Brandenburg
Sturmboot-Kommando 903

Arko 114

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

20. März 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
rumänische 18. Division

rumänische 8. Kavallerie-Brigade

170. Infanterie-Division

46. Infanterie-Division

Teile 22. Panzer-Division

unbekannt

Arko 114

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

22. April 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
rumänische 18. Division

rumänische 8. Kavallerie-Brigade

170. Infanterie-Division

46. Infanterie-Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

24. Juni 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
Gruppe Ritter

8. rumänische Kavallerie-Division

10. rumänische Division

19. rumänische Division

Teile 22. Panzer-Division

2/3 der 132. Infanterie-Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

22. Dezember 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
5. Luftwaffen-Feld-Division

153. Reserve-Division

rumänisches Gebirgs-Korps

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

7. Juli 1943

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
rumänisches Gebirgs-Korps

153. Feld-Ausbildungs-Division

Teile 13. Panzer-Division

355. Infanterie-Division

381. Feld-Ausbildungs-Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

 

16. September 1944

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
1. Ski-Division

17. Panzer-Division

88. Infanterie-Division

72. Infanterie-Division

291. Infanterie-Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 442

Korps-Kartenstelle 442

Feldgendarmerie-Trupp 442

Korps-Nachschubtruppen 442

Sturm-Regiment XXXXII. AK

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Stabes war das Infanterie-Ersatz-Bataillon 302, später Grenadier-Ersatz-Bataillon 302, zuständig.

 

5. Literatur und Quellen:

Kriegstagebuch und Anlagen des Korps in NARA Sig. T 314 R 1668
Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939 - 1945, Fünfter Band: Die Landstreitkräfte 31 - 70, Biblio-Verlag