Heeresgruppe D

 

1. Lebenslauf:

Die Heeresgruppe D wurde am 26. Oktober 1940 in Frankreich aufgestellt. Der Stab wurde dabei aus Teilen des Oberkommandos der Heeresgruppe C gebildet. Das Heeresgruppenkommando wurde am 15. April 1941 gleichzeitig auch zum Oberbefehlshaber West. Es unterstand jetzt direkt dem Oberkommando der Wehrmacht (statt dem OKH) und führte die offizielle Bezeichnung OB West (Heeresgruppenkommando D). Am 10. September 1944 wurde der Stab dann nur noch als Oberbefehlshaber West bezeichnet, wodurch die Heeresgruppe D offiziell aufgelöst wurde.

 

 

2. Oberbefehlshaber:

Generalfeldmarschall Erwin von Witzleben Aufstellung - 15. März 1942

Generalfeldmarschall Gerd von Rundstedt 15. März 1942 - 2. Juli 1944

Generalfeldmarschall Günther von Kluge 2. Juli 1944 - 16. August 1944

Generalfeldmarschall Gerd von Rundstedt 17. August 1944 - Umbenennung

 

Chef des Generalstabes:

Generalleutnant Carl Hilpert Aufstellung - 1. April 1942

Generalmajor Kurt Zeitzler 1. April 1942 - 24. September 1942

General der Infanterie Günther Blumentritt 24. September 1942 - 9. September 1944

General der Kavallerie Siegfried Westphal 10. September 1944 - Umbenennung

 

1. Generalstabsoffizier (Ia)

Oberst. z.V. Bodo Zimmermann Aufstellung - Umbenennung

 

3. Gliederung:

a) Heeresgruppentruppen:

Heeresgruppen-Nachrichten-Abteilung 603

 

b) unterstellte Großverbände:

Datum Verbände
November 1940 7. Armee, 6. Armee, 1. Armee
Januar 1941 7. Armee, 6. Armee, 1. Armee
Mai 1941 7. Armee, 1. Armee, 15. Armee, Kommandeur der dt. Truppen in den Niederlanden
Juni 1942 1. Armee, 7. Armee, Armeegruppe Felber, 15. Armee, Kommandeur der dt. Truppen in den Niederlanden
Mai 1943 Armeegruppe Felber, 1. Armee, 7. Armee, 15. Armee, Kommandeur der dt. Truppen in den Niederlanden
Juni 1943 Armeegruppe Felber, 1. Armee, 7. Armee, 15. Armee, Wehrmachtsbefehlshaber Niederlande
September 1943 19. Armee, 1. Armee, 7. Armee, 15. Armee, Wehrmachtsbefehlshaber Niederlande
Mai 1944 Armeegruppe G, Heeresgruppe B, Panzergruppe West, 1. Fallschirm-Armee
August 1944 Armeegruppe G, Heeresgruppe B
Oktober 1944 Heeresgruppe G, Heeresgruppe B, XXV. Armee-Korps
Dezember 1944 Heeresgruppe G, Heeresgruppe B, Heeresgruppe H, 6. Panzerarmee
April 1945 19. Armee, Heeresgruppe G, 11. Armee, 24. Armee

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Stabes war das Infanterie-Ersatz-Bataillon 80, später Grenadier-Ersatz-Bataillon 80, zuständig.

 

5. Literatur und Quellen:

Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945. Band 14. Die Landstreitkräfte. Namensverbände. Die Luftstreitkräfte. Fliegende Verbände. Flakeinsatz im Reich 1943–1945. Biblio-Verlag, Bissendorf 1980