LXVI. Armeekorps (66.)

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Das Generalkommando LXVI. Armeekorps wurde am 5. August 1944 in Clermond-Ferrand, in Frankreich, aufgestellt. Der Stab wurde durch die Umbenennung des LXVI. Reserve-Korps gebildet. Das Korps wurde im Frühjahr 1945 im Ruhrkessel vernichtet.

 

1944

Datum Armee Heeresgruppe Ort
August z. Vfg. D Clermond-Ferrand (Lagekarte)
September 19. Armee G Vogesen (Lagekarte)
Oktober 7. Armee B Eifel (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)

1945

Datum Armee Heeresgruppe Ort
Januar 6. Panzerarmee B Ardennen (Lagekarte)
Februar 5. Panzerarmee B Eifel, Roer (Lagekarte) (Lagekarte)
April 11. Armee D Weser, Harz

 

2. Kommandierende Generale:

General der Artillerie Walther Lucht Aufstellung - März 1945

Generalleutnant Hermann Flörke März 1945 - April 1945

 

Chef des Generalstabes:

Oberst i.G. Siebert Aufstellung - 20. Januar 1945

Oberstleutnant i.G. Neumann-Henneberg 20. Januar 1945 - Februar 1945

Oberstleutnant i.G. Dietrich Moll Februar 1945 - März 1945

Oberst i.G. Bodenstein März 1945 - April 1945

 

1. Generalstabsoffizier (Ia):

Major i.G. Rüdiger Klamroth Aufstellung - 15. Oktober 1944

Major i.G. Heyd 15. Oktober 1944 - April 1945

 

3. Gliederung:

a) Korpstruppen

Arko 466

Korps-Nachrichten-Abteilung 466

Korps-Nachschubtruppen 466

 

b) unterstellte Divisionen

16. September 1944

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
Masse 15. Panzergrenadier-Division

Teile 21. Panzer-Division

16. Infanterie-Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 466

 

28. September 1944

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen

16. Infanterie-Division

unbekannt

Korps-Nachrichten-Abteilung 466

 

16. Dezember 1944

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
18. Volks-Grenadier-Division

62. Volks-Grenadier-Division

unbekannt

Arko 466

Korps-Nachrichten-Abteilung 466

 

1. März 1945

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
5. Fallschirmjäger-Division

 

unbekannt

Arko 466

Korps-Nachrichten-Abteilung 466