444. Sicherungs-Division

 

Feldpostnummern ab 1941: 1942/43 wurde der Divisions-Nachschubführer umbenannt, genauso wie die Panzer-Kompanie. 1943 wurde dann die IG-Kompanie in 14. Kompanie vom Sicherungs-Regiment 360 umbenannt. Vom 25. Oktober 1943 bis 20. November 1944 teilte sich das Divisionskommando seine Nummer mit der Divisions-Kartenstelle 644. Am 8. Mai 1944 wurde die 2. Reiter-Abteilung in Ost-Reiter-Abteilung 454 umbenannt. Am 22. Juni 1944 wurde der Eintrag vom Kommandeur der Sicherungs-Divisions-Nachschub-Truppen 360 gestrichen. Am 12. August 1944 wurde der Eintrag der Technische Einwohner-Hilfsgruppe. Am 30. April 1945 wurde das Divisionskommando gestrichen.

Einheit Feldpostnummer
Divisionskommando 20562
Divisions-Kartenstelle 644 Okt/43 20562 A Nov/44
Stab Sicherungs-Divisions-Nachschub-Führer 360

Kommandeur der Sicherungs-Divisions-Nachschub-Truppen 360

43039 gestr. Jun/44
Genesenden-Kompanie ab 1942 36057 gestr. 1943
Technische Einwohner-Hilfsgruppe ab 1942 42771 gestr. Aug/44
Turkestanische Hundertschaft ab 1942 44686 gestr. 42/43
Panzer-Kompanie

schwere IG-Kompanie 445

46863 bis 1943
Kosaken-Hundertschaft ab 41/42 47792 bis 42/43
1. Reiter-Abteilung Stab ab 42/43 47792 A bis 1943
1. Reiter-Abteilung 1. Schwadron ab 42/43 47792 B bis 1943
1. Reiter-Abteilung 2. Schwadron ab 42/43 47792 C bis 1943
1. Reiter-Abteilung 3. Schwadron ab 42/43 47792 D bis 1943
1. Reiter-Abteilung 4. Schwadron ab 42/43 47792 E bis 1943
2. Reiter-Abteilung Stab ab 1943 48742 A bis Mai/44
2. Reiter-Abteilung 1. Schwadron ab 1943 48742 B bis Mai/44
2. Reiter-Abteilung 2. Schwadron ab 1943 48742 C bis Mai/44
2. Reiter-Abteilung 3. Schwadron ab 1943 48742 D bis Mai/44
2. Reiter-Abteilung 4. Schwadron ab 1943 48742 E bis Mai/44

1. Einsatz und Unterstellung:

Die Division wurde am 15. März 1941 in Ohlau, im Wehrkreis VIII, aufgestellt. Die Division wurde aus dem Stab Division z.b.V. 444 und einem Drittel der 221. Infanterie-Division aufgestellt. Die Kosaken-Schwadron wurde im Winter 1942/43 auf zwei Abteilungen erweitert. Am 31 Mai 1943 wurde die Division umgegliedert. Dabei wurde das Infanterie-Regiment 360 wurde auf die 111. Infanterie-Division verteilt und als Sicherungs-Regiment 360 bei der 454. Sicherungs-Division wieder errichtet. Zur Division traten dafür das II. Bataillon vom Sicherungs-Regiment 46 und das I. Bataillon vom Sicherungs-Regiment 602. Auch die Kosaken-Reiter-Abteilung trat zur 454. Sicherungs-Division über. Die Stäbe beider Sicherungs-Regimenter traten am 27. Februar 1944 zum Korück 558 der 8. Armee. Der
Divisionsstab wurde mit Befehl vom 11. Mai 1944 aufgelöst.

1941

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
April       VIII
Juni XXXXIX 17. Armee Süd Przemysl (Lagekarte)
Juli rückw. Heeresgebiet   Süd Südrußland (Lagekarte)

 

1942

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar rückw. Heeresgebiet   Süd Südrußland
August rückw. Heeresgebiet   A Südrußland

 

1943

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar rückw. Heeresgebiet   A Südrußland
Februar z. Vfg. 4. Panzerarmee Don Südrußland
März z. Vfg. Hollidt Süd Südrußland (Lagekarte)
April (Stab) XXIV 6. Armee Süd Südrußland
Mai (Stab) z. Vfg.   Süd Südrußland
November (Stab) z. Vfg. Wehrmachtbef Ukraine   Südrußland

 

2. Kommandeure:

15. März 1941 Generalleutnant Alois Josef Ritter von Molo

1. April 1941 Generalleutnant Wilhelm Rußwurm

3. Februar 1942 General der Infanterie Helge Auleb

4. März 1942 Generalleutnant Adalbert Mikulicz

 

3. Gliederung:

Februar 1942:

verstärktes Infanterie-Regiment 360

Wach-Bataillon 708

II./Artillerie-Regiment 221

Landesschützen-Regimentsstab 46

Divisions-Nachrichten-Abteilung 828

Kosaken-Hundertschaft 444

Panzer-Kompanie 445

Turkestanische Hundertschaft 444

Divisionseinheiten 360

Juni 1943:

Sicherungs-Regiment 46

Sicherungs-Regiment 602

Nachrichten-Abteilung 828

Kommandeur der Divisions-Nachschubtruppen 360

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Divisionsstabes war der Wehrkreis VIII zuständig.