62. Volks-Grenadier-Division

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Die 62. Volksgrenadier-Division wurde am 22. September 1944 auf dem Truppenübungsplatz Neuhammer als Ersatz für die vernichtete 62. Infanterie-Division aufgestellt. Die Division entstand aus der geplanten 583. Volks-Grenadier-Division und wurde im Dezember 1944 in die Eifel verlegt. Im Rahmen der 6. Panzerarmee nahm die Division an der Ardennen-Offensive teil und kämpfte sich aus dem Raum Prüm bis nach St. Vith vor. Im Januar 1945 mußte sich die Division dem deutschen Rückzug anschließen und kämpfte dabei im Raum Kronenberg. Im März 1945 stand die Division im Raum Bonn. Anschließend folgte die Absetzbewegung in das Gebiet östlich von Siegburg. Teile der Division waren bei Remagen im Einsatz. Die Masse der Division ging im April 1945 im Ruhrkessel unter.

 

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
September in Aufstellung BdE     Heimat
Dezember z. Vfg.   OB West Eifel

1945

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar LVVI 6. Panzerarmee B Ardennen
Februar z. Vfg.   B Eifel, Bonn
April LVIII 5. Panzerarmee B Remagen, Rhein

 

2. Divisionskommandeure:

1. November 1944 Generalmajor Friedrich Kittel

Dezember 1944 Generalmajor Fritz Warnecke

Januar 1945 Generalmajor Friedrich Kittel

10. März 1945 Oberst Arthur Jüttner

 

3. Gliederung:

Grenadier-Regiment 164

Grenadier-Regiment 183

Grenadier-Regiment 190

Artillerie-Regiment 162

Divisionseinheiten 162

 

4. Literatur und Quellen:

A. Reinicke/H.G. Hermann/Friedrich Kittel: Die 62. Infanterie-Division 1938 - 1944, die 62. Volks-Grenadier-Division 1944 - 1945, Kameradenhilfswerk der ehem. 62. Division, Fulda 1968 (Erweiterte Neuauflage 2008: Die Mondschein-Division, Hrsg. Ralf-Anton Schäfer)


Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945, Band 5: Die Landstreitkräfte. Nr. 31–70. 2. Auflage, Osnabrück 1977


Schematische Kriegsgliederungen 1939 - 1945 BA/MA RH 2/348 bis RH 2/355; RH 2/356K und R 2/769
Kriegstagebücher und sonstige Unterlagen BA/MA RH 26-62/