28.  Infanteriedivision

28ID-1.JPG (4804 Byte)

1. Einsatz und Unterstellung:

Die 28. Infanterie-Division wurde 1. Oktober 1936 in Breslau, im Wehrkreis VIII, aufgestellt. Die Division wurde bereits am 1. August 1939 mobil gemacht und verlegte zur Grenzsicherung nach Oberschlesien in den Raum Ratibor. Hier wurde der Division die Aufklärungs-Abteilung 28, die Beobachtungs-Abteilung 8 und das Feldersatz-Bataillon 28 zugeführt. Außerdem mußte die II. / Artillerie-Regiment 64 abgegeben werden. Am 1. September 1939 überschritt die Division die polnische Grenze und besetze nach ersten Gefechten Kattowitz. Anschließend stieß die Division nördlich an Krakau vorbei an die Weichsel und von hier aus bis über die Wisloka. Anschließend wurde bei Sokolow der San überschritten und nach Gefechten bei Osuchy die Eisenbahnlinie Brest - Lemberg bei Krasnobrod erreicht. Hier stand die Division bei Feldzugende. Die Division wurde nach Westen in den Raum Aachen verlegt und zur Grenzsicherung eingesetzt. Bei Beginn des Westfeldzuges stieß die Division bei Münstereifel über die Grenze vor auf die Maas südlich von Namour. Der weitere Vormarsch führte die Division über Maubeuge bis vor Lille. Hier verblieb die Division bis Feldzugende. Im Mai 1941 wurde sie von Nordfrankreich nach Nordpolen verlegt. Bei Beginn des Rußlandfeldzuges rückte die Division von Suwalki aus über Lida und den Njemen bis in den Raum nördlich von Smolensk vor. Hier hatte die Division im August und September 1941 schwere Abwehrkämpfe zu bestehen. Bei Beginn des Vormarsches auf Moskau stieß die Division über Jarzewo und den Raum Wjasma bis zur Tyma-Mündung an der Wolga vor. Da die Division bis zu diesem Zeitpunkt schwere Verluste hatte hinnehmen müssen, wurde sie aus der Front gezogen und nach Frankreich verlegt. Am 1. Dezember 1941 unter Abgabe des Infanterie-Regiments 7 an die 252. Infanterie-Division und Umbenennung der Infanterie-Regimenter 49 und 83 in Jägerregimenter Umbildung der Division in die 28. leichte Infanterie-Division.

 

1939

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
September VIII 14. Armee Süd Südpolen
Oktober VIII 4. Armee B Aachen

1940

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar VIII 4. Armee B Aachen
Mai V 4. Armee A Belgien
4. Juni VIII z. Vfg. B Frankreich
Juli VIII 7. Armee B Frankreich
August VIII 9. Armee A Belgien Nordfrankreich

1941

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar VIII 9. Armee A Belgien Nordfrankreich
Mai XXXII 15. Armee D Belgien Nordfrankreich
Juni VIII 9. Armee Mitte Smolensk, Moskau
November z. Vfg.   D Frankreich

*Hinweis: Die Unterstellungen sind jeweils ab dem genannten Datum/Zeitraum gültig.

 

2. Divisionskommandeure:

Generalleutnant Hans von Obstfelder Aufstellung - 21. Mai 1940

Generalleutnant Johann Sinnhuber 21. Mai 1940 - Umgliederung

 

1. Generalstabsoffizier:

Major i.G. Paul Reinhold Hermann 14. März 1938 - 1. April 1938

Oberstleutnant i.G. Helmuth von Grolmann 15. Juli 1938 - 25. Oktober 1940

Oberstleutnant i.G. Kurt Gundelach 25. Oktober 1940 - Umgliederung

 

3. Gliederung:

28. Infanteriedivision (6. Oktober 1936):

Infanterie-Regiment 7 (Stab, I.-III., Erg.)

Infanterie-Regiment 49 (Stab, I.-III., Erg.)

Infanterie-Regiment 83 (Stab, II.-III., Erg.)

Artillerie-Regiment 28 (Stab, I.-II.)

Artillerie-Regiment 64 (I., II.)

Beobachtungs-Abteilung 28

Feldersatz-Bataillon 28

Panzerabwehr-Abteilung 28

Pionier-Bataillon 28

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 28

 

28. Infanteriedivision (12. Oktober 1937):

Infanterie-Regiment 7 (Stab, I.-III., Erg.)

Infanterie-Regiment 49 (Stab, I.-III., Erg.)

Infanterie-Regiment 83 (Stab, I., III., Erg.)

Artillerie-Regiment 28 (Stab, I.-III.)

Artillerie-Regiment 64 (I., II.)

Beobachtungs-Abteilung 28

Panzerabwehr-Abteilung 28

Pionier-Bataillon 28

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 28

 

28. Infanteriedivision (10. November 1938):

Infanterie-Regiment 7 (Stab, I.-III., Erg.)

Infanterie-Regiment 49 (Stab, I.-III., Erg.)

Infanterie-Regiment 83 (Stab, I.-III., Erg.)

Maschinengewehr-Bataillon 15

Artillerie-Regiment 28 (Stab, I.-III.)

Artillerie-Regiment 64 (I., II.)

Beobachtungs-Abteilung 28

Panzerabwehr-Abteilung 28

Pionier-Bataillon 28

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 28

 

28. Infanteriedivision (September 1939):

Infanterie-Regiment 7 (Stab, I.-III.)

Infanterie-Regiment 49 (Stab, I.-III.)

Infanterie-Regiment 83 (Stab, I.-III.)

Artillerie-Regiment 28 (Stab, I.-III.)

Artillerie-Regiment 64 (I.)

Beobachtungs-Abteilung 28

Feldersatz-Bataillon 28

Panzerabwehr-Abteilung 28

Pionier-Bataillon 28

Aufklärungs-Abteilung 28

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 28

Infanterie-Divisions-Nachschubführer 28

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Stabes war das Infanterie-Ersatz-Bataillon 49 zuständig.

 

5. Literatur und Quellen:

Romuald Bergner: Schlesische Infanterie. Grenadier-Regiment 7. Das Infanterie-Regiment 7 und seine Stamm-Truppenteile in Krieg und Frieden. Eine Chronik schlesischer Infanterie 1808 - 1945, Pöppinghaus, Bochum 1980

 

Geschichte des Infanterie- und Jäger-Regiments 49, Hrsg.: Traditionsverband Jäger-Regiment 49, Hannover

    Teil 1: 1935 - 1939

    Teil 2: 1940

    Teil 3: 1941

    Teil 4: 1942

    Teil 5: 1943

    Teil 6: 1944

    Teil 7: 1945

 

Bernhard Kranz: Geschichte der Hirschberger Jäger 1920 - 1945. Vom Jäger-Bataillon des 7. (preuß.) Inf.Rgt. zum Jäger-Regiment 83, Hrsg. Kameradschaft ehem. Hirschberger Jäger, Bad Salzuflen 1975

 

Gedenkbuch der Hirschberger Jäger - Zu Ehren der im 2. Weltkrieg gefallenen, vermißten, in der Kriegsgefangenschaft und an ihren Wunden verstorbenen Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften des Jäger-Regiments 83, Selbstverlag Trad.Verb., 1970

 

G.W. Jeffke: Geschichte der Aufklärungs-Abteilung 28, Hrsg.: Kameradschaft 8. Reiter

 

Georg Tessin: Verbände und Truppen der Deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945. Band 4. Die Landstreitkräfte 15–30. 2. Auflage. Biblio-Verlag, Bissendorf
 

Werner Haupt: Die deutschen Infanterie-Divisionen, 3 Bände, Podzun-Verlag
 

Schematische Kriegsgliederungen 1939 - 1945 BA/MA RH 2/348 bis RH 2/355; RH 2/356K und R 2/769
Kriegstagebücher und sonstige Unterlagen BA/MA RH 26-28/
Kriegsgliederungen der 14. Armee RH 20-14/
Kriegsgliederungen der 9. Armee RH 20-9/
Kriegsgliederungen der 4. Armee RH 20-4/