221. Sicherungs-Division

 

Feldpostnummern ab der Aufstellung 1941: 1941/42 tauchte in der Feldpostübersicht eine Reiter-Hundertschaft der Sicherungs-Division 221 auf, welche dann 1942 in Ost-Reiter-Schwadron 2/221 umbenannt wurde. 1942/43 wurde der Divisionsnachschubführer umbenannt.

Einheit Feldpostnummer
Divisionskommando 08419
Stab Divisions-Nachschub-Führer 350

Kommandeur der Sicherungs-Divisions-Nachschub-Truppen 350

41211
Reiter-Hundertschaft ab 41/42 46433 bis 1942

1. Einsatz und Unterstellung:

Die Division wurde am 15. März 1941 in Breslau, im Wehrkreis VIII, aus einem Drittel der 221. Infanterie-Division. Das Regiment 350 war längere Zeit detachiert von der Division im Einsatz, 1942 bei der 2. Panzerarmee und 1944 bei der 3. Panzerarmee. Als Ersatz wurden der Division andere Regimenter unterstellt. So erhielt die Division im August 1942 das Sicherungs-Regiment 27 und das Sicherungs-Regiment 44 zugeteilt. Bei Gomel im Februar 1943 waren es das Grenadier-Regiment 930, die Sicherungs-Regimenter 36 und 183, das Ost-Bataillon 604 und andere Einheiten. Im Februar 1944 in Weißruthenien waren es das Landesschützen-Regiment 75, das Sicherungs-Regiment 34, das Landesschützen-Bataillon 446 und das Sicherungs-Bataillon 791. Die Division wurde nach der Vernichtung bei der Heeresgruppe Mitte am 28. Juli 1944 offiziell aufgelöst, die Reste wurden auf Einheiten der Heeresgruppe Mitte verteilt. Die Reste des Infanterie-Regiments 350 bildeten das III. Bataillon vom Sicherungs-Regiment 75, die Reste der Sicherungs-Regimenter 34 und 45 bildeten das I. Bataillon vom Sicherungs-Regiment 45 und die I. Abteilung vom Artillerie-Regiment 221 bildete die Artillerie-Abteilung 391.

1941

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
März       Breslau
Juni VII 4. Armee Mitte Bialystok (Lagekarte)
Juli z. Vfg. 4. Armee Mitte Bialystok
August rückw. Heeresgebiet   Mitte Bobruisk, Brjansk

 

1942

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar LV 2. Armee Mitte Orel
Februar LV 2. Armee Süd Orel (Lagekarte) (Lagekarte)
April rückw. Heeresgebiet   Mitte Jelnja
Juli XXXV 2. Panzerarmee Mitte Gomel (Lagekarte)
August rückw. Heeresgebiet   Mitte Gomel

 

1943

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar rückw. Heeresgebiet   Mitte Desna
Oktober XXXXVI 2. Armee Mitte Gomel
November Wehrm.Befh. Ostland   Mitte Minsk

 

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar Wehrm.Befh. Weißruthenien   Mitte Wilna
Juni z. Vfg.   Mitte Minsk

 

2. Kommandeure:

15. März 1941 Generalleutnant Johann Pflugbeil

5. Juli 1942 Generalleutnant Hubert Lendle

1. August 1943 Generalmajor Karl Böttger

5. September 1943 Generalleutnant Hubert Lendle

März 1944 Generalleutnant Bogislav von Schwerin

 

3. Gliederung:

Anfang 1942:

verstärktes Infanterie-Regiment 350

I./Artillerie-Regiment 221

Wach-Bataillon 701

Divisions-Nachrichten-Abteilung 824

I./Polizei-Regiment 8

1. und 2. Reiter-Hundertschaft 221

Landesschützen-Regimentsstab 45

Versorgungseinheiten 221 (Divisions-Nachschubführer 350)

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Divisionsstabes war der Wehrkreis VIII zuständig.