201. Sicherungs-Division

 

Feldpostnummern ab der Aufstellung: 1942/43 wurde der Divisionsnachschubführer umbenannt. Ab dem 2. September 1944 wurde unter dieser Nummer noch die 4. Kompanie der Festungs-Pak-Abteilung 762 eingetragen. Es ist unklar ob der Stab einen Zusatz bekam, eher aber nicht. Ab dem 23. September 1944 gehörte ihm die Nummer wieder allein.

Einheit Feldpostnummer
Divisionskommando 44260
Stab Divisions-Nachschub-Führer 466

Kommandeur der Sicherungs-Divisions-Nachschub-Truppen 466

42268

1. Einsatz und Unterstellung:

Die Division wurde am 1. Juni 1942 durch Umbenennung der Sicherungs-Brigade 201 aufgestellt. Die Division wurde im Juli 1944 bei der Heeresgruppe Mitte vernichtet. Die III. Abteilung vom Artillerie-Regiment 213 bildete die II. Abteilung vom Artillerie-Regiment 181 der 81. Infanterie-Division. Der Stab und die Nachschubtruppen standen 1945 noch in Kurland.
 

1942

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Juli rückw. Heeresgebiet   Mitte Polozk

 

1943

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar rückw. Heeresgebiet   Mitte Polozk
April z. Vfg. 3. Panzerarmee Mitte Newel
August z. Vfg.   Mitte Newel
November z. Vfg. 3. Panzerarmee Mitte Witebsk

 

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar z. Vfg. 3. Panzerarmee Mitte Witebsk
Februar I 16. Armee Nord Newel (Lagekarte)
April z. Vfg. 3. Panzerarmee Mitte Minsk
Juli XXVI 3. Panzerarmee Mitte Memel
August XXXX 3. Panzerarmee Nord Kurland
Oktober XXXVIII Grasser Nord Kurland
November XXXVIII Kleffel Nord Kurland
Dezember (Stab)   16. Armee Nord Kurland

 

1945

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar (Stab)   16. Armee Nord Kurland
Februar z. Vfg.   Kurland Kurland

 

2. Kommandeure

Juli 1942 Generalleutnant Alfred Jacobi

13. Oktober 1944 Generalmajor Martin Berg

20. Oktober 1944 Generalmajor Anton Eberth

 

3. Gliederung:

Grenadier-Regiment 406

Sicherungs-Regiment 601

III. / Artillerie-Regiment 213

Ostreiterschwadron 201

Nachrichtenkompanie 201

Nachschubeinheiten 466

 

17. November 1943

Sicherungs-Regiment 601

III. / Artillerie-Regiment 213

Nachrichten-Kompanie 201

Ostreiterschwadron 201

dazu unterstellt:

Sicherungs-Regiments-Stab z.b.V. 64

Sicherungs-Bataillon 579

Sicherungs-Bataillon 989

Sicherungs-Bataillon 795 (ohne 2 Kompanien)

Sicherungs-Bataillon 797

Feldgendarmerie-Kompanien 7 und 27

Sicherungs-Regiments-Stab 609

Landesschützen-Bataillon 860

Landesschützen-Bataillon 231

Landesschützen-Bataillon 330

Landesschützen-Bataillon 750

Panzerzug 61

Panzerzug 67

Streckenschutzzug "Blücher"

Streckenschutzzug "Werner"

Streckenschutzzug 83

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Divisionsstabes war anfangs das Infanterie-Ersatz-Bataillon 367, später durch dessen Umbenennung das Grenadier-Ersatz-Bataillon 367, zuständig. Ab dem 25. November 1943 übernahm das Landesschützen-Ersatz-Bataillon 9 diese Aufgabe.