Artillerie-Regiment 33
Artillerie-Regiment (mot.) 33

 

Feldpostnummern ab der Mobilmachung: Die Einheiten wurden als Teile vom Artillerie-Regiment 33 in der Feldpostübersicht eingetragen. Die Batterien der einzelnen Abteilungen wurden Anfang 1940 gestrichen und die jeweilige Abteilung wurde ab Mitte 1940 unter der Nummer des Stabes eingetragen. 1940/41 wurde die I. Abteilung zur I. Abteilung Artillerie-Regiment 86 umbenannt. Dafür wurde die III. Abteilung zur I. Abteilung umbenannt. Als Ersatz für diese wurde die schwere Artillerie-Abteilung 647 zur neuen III. Abteilung umbenannt. Ebenfalls 1940/41 wurde eine Stabsbatterie eingetragen. Durch Umbenennung der 3. Lichtmess-Batterie Beobachtungs-Abteilung 10 wurde 1940/41 eine Beobachtungs-Batterie 326 eingetragen. 1942 wurde eine Kolonne eingetragen. 1942 wurde die Beobachtungs-Batterie 326 zur Beobachtungs-Batterie (Panzer) 33 umbenannt. 1943 wurden alle Einheiten mit dem Vermerk Tunis gestrichen. 1943 wurden alle Einheiten bei anderen Nummern wieder eingetragen. Am 18. September 1943 wurde eine Batterie z.b.V. eingetragen. Am 14. Oktober 1943 wurden die Batterien der III. Abteilung gestrichen und diese unter dem Stab der Abteilung eingetragen. Am 14. Februar 1944 wurden die Batterien der IV. Abteilung gestrichen und diese unter dem Stab der Abteilung als II. Abteilung eingetragen. Im Zeitraum 1944 wurde die bisherige II. Abteilung wieder zur schwere Artillerie-Abteilung 557 umbenannt.

Einheit Feldpostnummer Nummer ab 1940 Nummer ab 40/41 Nummer ab 1943
Regimentsstab 02755 02755 02755 37839
Stabsbatterie - - ab 40/41 25799 37839 A
Stab I. Abteilung 24376 24376 A 09302 A 56828 A
Stabsbatterie - - - 56828 B
1. Batterie 18069 24376 B 09302 B 56828 C
2. Batterie 10467 24376 C 09302 C 56828 D
3. Batterie 23222 24376 D 09302 D 56828 E
Stab II. Abteilung 14744 14744 A 14744 A 16453 A bis 43/44

ab Feb/44 57502 A

Stabsbatterie - - - 16453 B bis 43/44

ab Feb/44 57502 B

4. Batterie 29900 14744 B 14744 B 16453 C bis 43/44

ab Feb/44 57502 C

5. Batterie 29142 14744 C 14744 C 16453 D bis 43/44

ab Feb/44 57502 D

6. Batterie 03271 14744 D 14744 D 16453 E bis 43/44

ab Okt/43 59072 E

Stab III. Abteilung 09302 09302 A 03152 A 59072 bis Okt/43

ab Okt/43 59072 A

Stabsbatterie - - - 56062 gestr. Okt/43

ab Okt/43 59072 B

7. Batterie 04056 09302 B 03152 B 57527 gestr. Okt/43

ab Okt/43 59072 C

8. Batterie 26041 09302 C 03152 C 59238 gestr. Okt/43

ab Okt/43 59072 D

9. Batterie 27380 09302 D 03152 D 58444 gestr. Okt/43
Stab IV. Abteilung - - - 57502 bis Feb/44
Stabsbatterie - - - 59393 gestr. Feb/44
10. Batterie - - - 58161 gestr. Feb/44
11. Batterie - - - 56811 gestr. Feb/44
12. Batterie - - - 57606 gestr. Feb/44

ab Feb/44 57502 E

Batterie z.b.V. - - - ab Sep/43 07467
Kolonne - - ab 1942 30119 -
Beobachtungs-Batterie 326
Beobachtungs-Batterie (Panzer) 33
- - 00548 -

Das Artillerie-Regiment 33 wurde am 6. Oktober 1936 in Darmstadt, im Wehrkreis XII, aufgestellt. Der Regimentsstab wurde aus dem Regimentsstab vom Artillerie-Regiment 7 aufgestellt. Die I. Abteilung wurde in Darmstadt durch Umbenennung der I. Abteilung vom Artillerie-Regiment 7 aufgestellt. Die II. Abteilung wurde in Landau in der Pfalz, ebenfalls Wehrkreis XII, durch Umbenennung der II. Abteilung vom Artillerie-Regiment 17 umbenannt. Das Regiment unterstand nach der Aufstellung der 33. Infanterie-Division. Am 12. Oktober 1937 wurde durch Abgaben vom Regiment eine III. Abteilung aufgestellt und vorläufig in Ludwigshafen, ebenfalls Wehrkreis XII, stationiert. Im Herbst 1938 wurde die III. Abteilung ebenfalls nach Darmstadt verlegt. Im Herbst 1938 wurden auch eine 10., 11. und 12. (Ergänzungs-) Batterie aufgestellt. Bei der Mobilmachung wurden die Ergänzungs-Batterien zur Aufstellung vom Artillerie-Regiment 263 der 263. Infanterie-Division herangezogen. Dem Regiment wurde bei der Mobilmachung die I. Abteilung vom Artillerie-Regiment 69 als schwere Abteilung unterstellt. Am 1. Februar 1940 wurden der Stab der II. Abteilung und die 2. Batterie vom Regiment zur Aufstellung vom Artillerie-Regiment 299 der 299. Infanterie-Division abgegeben und danach wieder ersetzt. Am 13. November 1940 wurde das Regiment motorisiert und danach als Artillerie-Regiment (motorisiert) 33 bezeichnet. Die I. Abteilung wurde bei der Motorisierung als II Abteilung des Artillerie-Regiment 86 an die 112. Infanterie-Division abgegeben. Die III. Abteilung wurde dafür zur neuen I. Abteilung umbenannt. Als neue III. Abteilung wurde die schwere Artillerie-Abteilung (motorisiert) 647 in das Regiment eingegliedert. Das Regiment wurde jetzt der 15. Panzer-Division unterstellt. Dem Regiment wurde jetzt die Beobachtungs-Batterie (Panzer) 326 unterstellt. Am 18. Mai 1942 wurde das Regiment zum Panzer-Artillerie-Regiment 33 umbenannt.

Das Artillerie-Regiment (motorisiert) 33 wurde am 1. Juli 1943 auf Sizilien, in Italien, erneut aufgestellt. Das Regiment entstand dabei durch die Umbenennung vom Artillerie-Regiment Sizilien. Dazu wurden noch die schwere Artillerie-Abteilung 557 als II. Abteilung und die II. Abteilung vom Artillerie-Regiment 53 als IV. Abteilung eingegliedert. Nach der Aufstellung wurde das Regiment der 15. Panzer-Grenadier-Division unterstellt. Im Winter 1943/44 wurde die II. Abteilung als schwere Artillerie-Abteilung 557 wieder selbständig. Dafür wurde die IV. zur neuen II. Abteilung vom Regiment umbenannt.

Für die Ersatzgestellung vom Regiment war die Artillerie-Ersatz-Abteilung 33 zuständig.

Regimentskommandeure:

Oberst Herbert Loch Aufstellung - 12. Oktober 1937

Oberst Wilhelm Berlin 12. Oktober 1937 - 30. September 1939 (wurde Arko 101)

Oberst Franz Rossi 30. September 1939 - 19. März 1941

Oberst Max Eichstädt 10. März 1941 - 16. April 1941 (gefallen bei der Überfahrt im Mittelmeer)

Oberstleutnant Eduard Crasemann (1941)

 

Neuaufstellung:

Oberst Karl Theodor Simon 1. Juli 1943 - (1944)

 

Abteilungskommandeure:

I. Abteilung:

Oberstleutnant Babinger (1939)

Hauptmann Hermann Mayer (1941/42)

 

II. Abteilung:

Oberstleutnant Mesmer (1939)

 

III. Abteilung:

Oberstleutnant Bickel (1939)

Major Fritz Reinig (1944)

 

IV. Abteilung: