52. Sicherungs-Division (bo)
52. Sicherungs-Division

 

Feldpostnummern ab dem 16. Juni 1944: Ab dem 9. Februar 1945 erhielt der Stab in der Feldpostübersicht den Zusatz Festungskommandant Libau. Am gleichen Tag wurde auch eine Verwaltungs-Kompanie eingetragen. Ebenfalls an diesem Tag wurde ein Kommandeur und 1. Fahrschwadron Sicherungs-Divisions-Nachschub-Trupp 52 eingetragen.

Einheit Feldpostnummer
Stab 15143
Verwaltungs-Kompanie ab Feb/45 35446
Kommandeur und 1. Fahrschwadron Sicherungs-Divisions-Nachschub-Truppen 52 ab Feb/45 11086

1. Einsatz und Unterstellung

Die wurde am 12. April 1944 durch den Stab der 52. Feldausbildungs-Division aufgestellt. Bereits am 19. April 1944 wurde der Stab in 52. Sicherungs-Division umbenannt. Die Division übernahm die Regimenter der Oberfeldkommandantur 400 und wurde Kommandant von Baranowicze. Bei Kriegsende bildete der Stab die Festungs-Kommandantur Libau.

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Mai WB Weißruthenien   Mitte Weißruthenien
Juni z. Vfg.   Mitte Weißruthenien
Juli z. Vfg. 2. Armee Mitte Kowel
August z. Vfg. 3. Panzerarmee Mitte Kurland
September unbekannt      
Oktober z. Vfg. Grasser Nord Kurland
November z. Vfg. 18. Armee Nord Kurland

 

1945

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar z. Vfg. 18. Armee Nord Kurland
Februar z. Vfg. 18. Armee Kurland Kurland
April       Festung Libau

 

2. Kommandeure

8. April 1944 Generalmajor Albert Newiger

5. September 1944 Generalleutnant Albrecht Baron Digeon von Monteton

 

3. Gliederung

im Juni 1944:

Sicherungs-Regiment 37

Sicherungs-Regiment 88

Sicherungs-Regiment 611

Nachschubtruppen 52

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Divisionsstabes war das Infanterie-Ersatz-Bataillon 163, später durch dessen Umbenennung das Grenadier-Ersatz-Bataillon 163, zuständig.