2. (Preuß.) Fahr-Abteilung

 

Die 2. (Preußische) Fahr-Abteilung wurde bei der Bildung des 100.000 Mann-Heeres der Reichswehr im Wehrkreis II aufgestellt. Der Stab wurde dabei mit der 1. und 2. Kompanie in Altdamm, im Wehrkreis II, stationiert. Die 3. und die 4. Kompanie wurden dagegen in Rendsburg, ebenfalls Wehrkreis II, stationiert. Die Abteilung wurde mit der Aufstellung der 2. Division der Reichswehr unterstellt. Taktisch unterstand die Abteilung dem Artillerieführer II. Nach kurzer Zeit wurden die Kompanien dann in Eskadron umbenannt.
Die Traditionsträgerschaft in der Abteilung war dann bis zur Erweiterung der Reichswehr wie folgt verteilt:
1. Eskadron: Pommersche Train-Abteilung Nr. 2
2. Eskadron: Westpreußische Train-Abteilung Nr. 17
3. Eskadron: Schleswig-Holsteinische Nr. 9
4. Eskadron: Schleswig-Holsteinische Nr. 9
1930/31 wurde der Abteilungsstab ebenfalls nach Rendsburg verlegt.

Kommandeure:

Major Schmidt Aufstellung - 1. Januar 1921

Oberstleutnant Paul Janssen 1. Januar 1921 -  1. November 1922

Oberstleutnant Rost 1. November 1922 - 1. Februar 1926

Oberstleutnant Ernst Groschupf 1. Februar 1926 - 1. Oktober 1929

Oberstleutnant Gerhard Triepel gen. Schulze 1. Oktober 1929 - 1. Oktober 1931

Major Kurt Pflugbeil 1. Oktober 1931 - 1. Juli 1933

Major Wolfgang Rüter 1. Juli 1933 - 1. April 1935

Rittmeister Ulrich Buchholz 1. März 1934 - 1935