Sicherungs-Regiment 200

 

Feldpostnummern: Die Bataillone wurden in der Feldpostübersicht Ende August bzw. September 1943 umbenannt. Das II. Bataillon wurde am 19. Dezember 1944 gestrichen. Das I. Bataillon wurde am 27. Dezember 1944 umbenannt. Das IV. Bataillon wurde am 15. Januar 1945 gestrichen. Das III. Bataillon wurde erst am 5. März 1945 gestrichen.

Einheit Feldpostnummer
Regimentsstab 58290
Nachrichtenstaffel 58290 A
Stab I. Bataillon 05152 A
1. Kompanie 05152 B
2. Kompanie 05152 C
3. Kompanie 05152 D
Stab II. Bataillon 02181 A
4. Kompanie 02181 B
5. Kompanie 02181 C
6. Kompanie 02181 D
Stab III. Bataillon 13876 A
7. Kompanie 13876 B
8. Kompanie 13876 C
9. Kompanie 13876 D
Stab IV. Bataillon 22830 A
10. Kompanie 22830 B
11. Kompanie 22830 C
12. Kompanie 22830 D
13. schwere Kompanie 58290 B bis Mär/45
14. Pionier-Kompanie 58290 C bis Mär/45

Das Sicherungs-Regiment 200 wurde am 1. September 1943 im Heeresgebiet Südfrankreich aufgestellt. Das Regiment wurde als richtiges Regiment mit Stab und 4 Bataillonen aufgestellt. Dabei bildete das Landesschützen-Bataillon 385 das I. Bataillon, das Landesschützen-Bataillon 540 das II. Bataillon, das Landesschützen-Bataillon 848 das III. Bataillon und das Landesschützen-Bataillon 961 das IV. Bataillon. Das Regiment unterstand dem Kommandant rückwärtiges Heeresgebiet Südfrankreich. Dabei lagen der Stab und das I. Bataillon in Lyon, das II. Bataillon in Avignon, das III. Bataillon in Toulouse und das IV. Bataillon in Rodez. Im Mai 1944 lagen der Stab und das IV. Bataillon in Lyon, das I. Bataillon in Aix, das II. Bataillon in Valence und das III. Bataillon in Nimes. Das Regiment wurde nach dem Rückzug aus Frankreich aufgelöst. Der Stab wurde auch mit der Bezeichnung Regiment Grotjohan bei der 19. Armee am Oberrhein eingesetzt. Der Stab bildete dann erst am 14. April 1945 den Stab vom Grenadier-Regiment 766 der 719. Infanterie-Division. Das in die Alpen zur 157. Reserve-Division abgedrängte I. Bataillon des Regiments bildete am 1. November 1944 das Feldersatz-Bataillon 1057 der 157. Gebirgs-Division.

Für die Ersatzgestellung des Regiments war das Landesschützen-Ersatz-Bataillon 12 zuständig.

Regimentskommandeure: