Kommandeur der Ersatztruppen V
Division Nr. 155
Division (motorisiert) Nr. 155

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Aufgestellt am 26. August 1939 als Kommandeur der Ersatztruppen V in Prag im Protektorat Böhmen und Mähren. Am 9. November 1939 in Division Nr. 155 umbenannt. Am 23. August 1941 wurde die Division nach Stuttgart in den Wehrkreis V verlegt. Am 10. Mai 1942 wurde der Stab nach Ludwigsburg, ebenfalls Wehrkreis V, verlegt und bildete dort die Division (mot) Nr. 155. Am 5. April 1943 zur Panzer-Division Nr. 155 umbenannt.

 

2. Kommandeure:

26. August 1939 Generalleutnant Otto Tscherning

1. Mai 1942 Generalleutnant Franz Landgraf

 

3. Gliederung:

1940

Infanterie-Ersatz-Regiment 5

Infanterie-Ersatz-Regiment 25

Infanterie-Ersatz-Regiment 35

MG-Ersatz-Bataillon 4

Artillerie-Ersatz-Regiment 25

Kavallerie-Ersatz-Abteilung 18

Panzerjäger-Ersatz-Abteilung 5

Nachrichten-Ersatz-Abteilung 5

Pionier-Ersatz-Bataillon 5

Fahr-Ersatz-Abteilung 5

September 1941

Infanterie-Ersatz-Regiment 25

Infanterie-Ersatz-Regiment 35

Infanterie-Ersatz-Regiment 215

Infanterie-Ersatz-Regiment 260

Artillerie-Ersatz-Regiment 25

Kavallerie-Ersatz-Abteilung 18

Panzerjäger-Ersatz-Abteilung 5

Pionier-Ersatz-Bataillon 35

Fahr-Ersatz-Abteilung 5

Juni 1942

Panzer-Ersatz-Abteilung 7

Schützen-Ersatz-Regiment 5

Infanterie-Ersatz-Regiment (mot) 25

Kavallerie-Ersatz-Abteilung 18

Panzerjäger-Ersatz-Abteilung 5

Artillerie-Ersatz-Abteilung (mot) 260

Beobachtungs-Ersatz-Abteilung 5

Panzer-Pionier-Ersatz-Bataillon 5

Kraftfahr-Ersatz-Abteilung 5

Kraftfahr-Ersatz-Abteilung 25