Kradschützen-Bataillon 34

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer
Stab  07459
1. Kompanie 38072
2. Kompanie 41592 bis Feb/42

ab Feb/42 42820

3. Kompanie  18109 bis Jan/42

ab Feb/42 28050

4. Kompanie 42820 bis Jan/42

ab Jan/42 05230

5. Kompanie 43162 bis Feb/42

ab Feb/42 23011

Kolonne ab Mär/42 04478

Aufgestellt am 7. Januar 1941 im Wehrkreis XIII, aus dem Stab des III. Bataillon vom Infanterie-Regiment 5. Friedensstandort des Bataillons war Stettin, im Wehrkreis II. Personal kam ebenfalls durch Abgaben von dem Schützen-Regiment 12 und dem Schützen-Regiment 33. Das Bataillon unterstand der 4. Panzer-Division.

Dem Bataillon wurden am 5. März 1942 die Reste der Panzer-Aufklärungs-Abteilung 7 eingegliedert. Es wurde dann am 30. April 1943 in Panzer-Aufklärungs-Abteilung 4 umbenannt.

Die Aufgabe der Ersatzgestellung wurde vom Kradschützen-Ersatz-Bataillon 1 wahrgenommen. Die Aufgabe der Ersatzgestellung wechselte ab dem 11. Mai 1942 zum Kradschützen-Ersatz-Bataillon 7 über.

Kommandeure:

Major von Korff Aufstellung - Sommer 1941 (schwer verwundet)

Major Bradel Sommer 1941 - 1942

Major Kahler 1942 -