Kradschützen-Bataillon 16

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer Nummer ab Mär/43
Stab 12391

ab Jul/42 23091

46498 A
1. Kompanie 29995 bis Feb/42

ab Jul/42 28150

46498 B
2. Kompanie 23987 bis Feb/42

ab Jul/42 29995

46498 C
3. Kompanie 24361 bis Feb/42

ab Jul/42 23987

46498 D
4. Kompanie 28148 46498 E
5. Kompanie 21223 46498 F
Kolonne ab Jul/42 11304 -

Aufgestellt am 2. August 1940 in Bielefeld, im Wehrkreis VI, durch Umgliederung des Maschinengewehr-Bataillon 1 (Friedensstandort war Euskirchen). Personal kam ebenfalls noch von der kompletten 3. Kradschützen-Schwadron des Kradschützen-Bataillon 6 der 6. Panzer-Division. Das Bataillon unterstand der 16. Panzer-Division.

Am 1. August 1941 ist es mit der Panzer-Aufklärungs-Abteilung 16 verschmolzen.

Im Januar 1943 wurde das Bataillon in Stalingrad vernichtet und am 1. März 1943 entstand das Bataillon in Artemowsk unter Verstärkung auf 5 Kompanien neu. Das Personal dafür kam vom Kradschützen-Bataillon des Grenadier-Regiment 890 (mot.).

Die Aufgabe der Ersatzgestellung wurde vom Kradschützen-Ersatz-Bataillon 6 wahrgenommen. 

Kommandeure:

Frühjahr / Sommer 1941: Oberstleutnant Reiman

Juli 1942: Major von Witzleben