Schützen-Regiments 52

 

Feldpostnummern ab 1940/41: Die Einheiten wurden als Teile des Schützen-Regiment 52 in der Feldpostübersicht eingetragen. 1941 wurde die Kolonne in 11. kleine Kraftwagen-Kolonne Panzer-Divisions-Kolonne 88 umbenannt. 1942 bzw. 1942/43 wurden die Einheiten dann in Panzergrenadier-Regiment 52 umbenannt.

Einheit Feldpostnummer
Regimentsstab 15159 bis 42/43
Stabskompanie 30125 bis 1942
Stab I. Bataillon 23350 A bis 1942
1. Kompanie 23350 B bis 1942
2. Kompanie 23350 C bis 1942
3. Kompanie 23350 D bis 1942
4. Kompanie 23350 E bis 1942
5. Kompanie 23350 F bis 1942
Stab II. Bataillon 25204 A bis 1942
6. Kompanie 25204 B bis 1942
7. Kompanie 25204 C bis 1942
8. Kompanie 25204 D bis 1942
9. Kompanie 25204 E bis 1942
10. Kompanie 25204 F bis 1942
11. Kompanie 11184 bis 42/43
Kolonne 22931 bis 1941

Das Schützen-Regiment 52 wurde am 15. Oktober 1940 im Wehrkreis IV aufgestellt. Das Regiment entstand durch die Umgliederung des Infanterie-Regiments 52, aus dessen Stab, dem II. und III. Bataillon. Das Regiment unterstand nach der Aufstellung der 18. Panzer-Division. Taktisch wurde das Regiment der Schützen-Brigade 18 unterstellt. Im Frühjahr 1941 bildete die Kolonne vom Regiment die 11. kleine Kraftwagen-Kolonne des Panzer-Divisions-Nachschubführer 88. Am 23. Januar 1942 wurde das II. Bataillon aus dem Feldersatz-Bataillon 88 neu formiert. Das Regiment wurde am 5. Juli 1942 in Panzer-Grenadier-Regiment 52 umbenannt.

Für die Ersatzgestellung vom Regiment war das Schützen-Ersatz-Bataillon 101 zuständig.

Regimentskommandeure:

Oberst Erwin Jollasse Aufstellung - 05. März 1942

Quelle: Nara T78 R888