Panzer-Regiment 26

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer
Regimentsstab 40906
Werkstatt-Kompanie 37096
leichte Kolonne 35834 bis 1943
Stab I. Abteilung 13107 bis Apr/45

ab Apr/45 09184

Stabs-Kompanie 13107 A bis Apr/45

ab Apr/45 09184 A

1. Kompanie 14933 bis Apr/45

ab Apr/45 08580

2. Kompanie 15085 bis Apr/45

ab Apr/45 03175

3. Kompanie  15913 bis 1943

ab 1943 57825 bis Apr/45

ab Apr/45 11218

4. Kompanie 11643 bis 1943

ab 1943 15913 bis Apr/45

ab Apr/45 57475

Werkstatt-Zug I 57311 bis Apr/45

ab Apr/45 47541

Versorgungs-Kompanie I ab Feb/45 23665

ab Apr/45 09864

Stab II. Abteilung 10096
Stabs-Kompanie 10096 A
5. Kompanie 11227
6. Kompanie

12653

7. Kompanie 59618
8. Kompanie ab 1943 11643
Versorgungs-Kompanie II ab Feb/45 10096 B

Das Panzer-Regiment 26 wurde am 2. Januar 1943 mit Stab und 2 Abteilungen aufgestellt. Das Regiment entstand durch Umbenennung des Stabes, der II. und III. Abteilung des Panzer-Regiment 202. Das Regiment untersteht ebenso wie seine Vorgängereinheiten der 26. Panzer-Division. Im Januar 1943 erkundet das Regiment für die Division im Raum Picquigny s/S einen größeren Übungsplatz, auf dem dann auch Übungen für die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Waffengattungen stattfinden. Die I. Abteilung wird im Juni 1943 auf Panther umgerüstet und vom 10. September bis zum 28. Oktober 1943 dem Panzer-Regiment 9 der 25. Panzer-Division unterstellt. Die I. Abteilung blieb aber weiter vom Regiment getrennt und wurde später hauptsächlich den Verbänden von "Großdeutschland" unterstellt. Die I. Abteilung wurde im Frühjahr 1945 dann auch zur I. Abteilung des Panzer-Regiment Brandenburg umbenannt. Erst im April 1945 wird die I. Abteilung des Panzer-Regiment 4 als neue I. Abteilung eingegliedert.

Für die Ersatzgestellung des Regiments war zuerst die Panzer-Ersatz-Abteilung 10 zuständig. Ab dem 25. Juni 1944 war die Panzer-Ersatz-Abteilung 5 für diese Aufgabe zuständig.

Regimentskommandeure:

Oberst Burmeister Januar 1943 - April 1943

Oberst Büsing April 1943 - Oktober 1943

Oberstleutnant Kümmel Oktober 1943 - Februar 1944

Oberst Schmal Juni 1944 - Juli 1944

Oberst Freiherr von Gültlingen Oktober 1944 - Februar 1945

Oberstleutnant Reinelt März 1945 - Mai 1945

Abteilungskommandeure:

I. Abteilung

unbekannt

II. Abteilung

1944  Major Graf Hans-Siegfried von Rothkirch und Trach