Luftwaffen-Felddivision 3

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Die Luftwaffen-Felddivision 3 wurde im September 1942 nach dem Führerbefehl zur Aufstellung der Luftwaffen-Felddivisionen auf dem Truppenübungsplatz Groß-Born durch Ersatz- und Ausbildungseinheiten des Luftgaus III gebildet. Dabei entstanden vorerst vier Jäger-Bataillone ohne eigenen Regiments-Stab, eine Panzerjäger-Abteilung mit drei Kompanien, eine Artillerie-Abteilung mit drei Batterien, eine Flak-Abteilung mit drei Batterie sowie je eine Pionier- und eine Luftnachrichten-Kompanie. Die Division wurde nach zweimonatiger Ausbildung zur Heeresgruppe Mitte verlegt und dem II. Luftwaffen-Feld-Korps im Raum Newel zugeführt. Im Sommer 1943 wurde der Regimentsstab der Luftwaffen-Jägerregimenter 5 und 6 und des Luftwaffen-Artillerie-Regiments 3 gebildet. Der im Oktober 1943 begonnene russische Großangriff führte am linken Flügel der Division zur Trennung der Heeresgruppen Nord und Mitte. Der russische Angriff drang dabei bis Mitte Dezember 1943 an Gorodok vorbei weit nach Süden auf Witebsk zu, damit standen die Verbände der Roten Armee 30 km im Westen hinter der Front der Division. Bei dem sich anschließenden Rückzug der Division erlitt diese im Januar 1944 schwere Verluste an Menschen und Material. Am 1. November 1943 war die die Division in das Heer übernommen worden (Zur Umbenennung der Division in Feld-Division 1 (L) siehe hier) Nach schweren Verlusten wurde die Division nur noch als Kampfgruppe eingesetzt und beim Stab des PzAOK 3 mit Befehlen des GenKdo LIII. Armeekorps Ia Nr. 26/44 g.Kdos v. 12.1.44 und Nr. 176/44 geh. v. 15.1.44 ab dem 17. Januar 1944 bei Witebsk ohne Umgliederung aufgelöst. Die Reste wurden auf die Luftwaffen-Felddivision  4 und Luftwaffen-Felddivision 6 verteilt.

 

1942

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
5. November II. Luftwaffen-Feld-Korps Chevallerie Mitte Newel (Lagekarte) (Lagekarte)

1943

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar II. Luftwaffen-Feld-Korps Chevallerie Mitte Newel (Lagekarte)  (Lagekarte) 
3. Februar II. Luftwaffen-Feld-Korps 3. Panzerarmee Mitte Newel (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
8. November IX 3. Panzerarmee Mitte Witebsk

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar LIII 3. Panzerarmee Mitte Witebsk

 

2.Divisionskommandeure:

26. September 1942 Generalleutnant Robert Pistorius

 

3.Gliederung:

I.-IV. Bataillon ohne Regimentsstab

Panzerjäger-Abteilung (L) 3

Artillerie-Abteilung (L) 3

Flak-Abteilung (L) 3

Pionier-Kompanie (L) 3

Luftnachrichten-Kompanie (L) 3

Versorgungseinheiten

 

4. Literatur und Quellen:

Werner Haupt: Die deutschen Luftwaffenfelddivisionen 1941–1945. Dörfler Verlag

Wolfgang Dierich: Die Verbände der Luftwaffe 1935–1945. Verlag Heinz Nickel

Georg Tessin: Verbände und Truppen der Deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945. Band 2. Die Landstreitkräfte 1–5. 2. Auflage. Biblio-Verlag, Bissendorf 1973