Feldkommandantur 560

 

Feldpostnummern ab Mobilmachung: 1940/41 wurde die Einheit in Feld-Kommandantur 560 V umbenannt. 1942/43 wurde die Einheit gestrichen aber gleichzeitig bei der Sammelfeldpostnummer Besancon eingetragen. Dort wurde der Stab am 7. November 1944 gestrichen. Am 13. November 1944 wurde der Stab wieder mit einer normalen Nummer eingetragen.

Einheit Feldpostnummer
Stab 01662 gestr. 42/43

ab 42/43 31904 D gestr. Nov/44

ab Nov/44 67265

Die Feldkommandantur 560 (FK 560) wurde am 26. August 1939 im Wehrkreis VI aufgestellt. Der Stab wurde im Armeepaket M (Münster) als Heerestruppe aufgestellt. Nach der Aufstellung wurde der Stab im Westen eingesetzt. Dort wurde der Stab anfangs bei der 5. Armee in der Eifel eingesetzt. Ab dem 21. Oktober 1939 wurde der Stab der 12. Armee unterstellt und im Raum Trier, im Wehrkreis XII, eingesetzt. Nach dem Frankreichfeldzug wurde der Stab ab dem 2. Juli 1940 dem Militärbefehlshaber Frankreich unterstellt. Unter diesem wurde der Stab im Militärverwaltungsbezirk C in Besancon eingesetzt. Dort war der Stab für das Department Doubs zuständig. Ende 1944 und 1945 unterstand der Stab der 2. Armee und wurde im Schwarzwald eingesetzt.

Die Ersatzgestellung des Stabes wurde durch das Infanterie-Ersatz-Bataillon 77, später Grenadier-Ersatz-Bataillon 77, wahrgenommen.

Kommandeure: