Landesschützen-Bataillon 322

 

Feldpostnummern ab 1941/42: Die erste Nummer wurde nach kurzer Zeit wieder gestrichen. Die 5. Kompanie tauchte am 10. Dezember 1943 in der Feldpostübersicht auf. Ab dem 4. Januar 1944 hatte sie dann auch die gleiche Nummer wie der Rest vom Bataillon.

Einheit Feldpostnummer
Stab 30353 A gestr. 41/42

ab 42/43 14514 A

1. Kompanie 30353 B gestr. 41/42

ab 42/43 14514 B

2. Kompanie 30353 C gestr. 41/42

ab 42/43 14514 C

3. Kompanie 30353 D gestr. 41/42

ab 42/43 14514 D

4. Kompanie 30353 E gestr. 41/42

ab 42/43 14514 E

5. Kompanie ab Dez/43 33685 F bis Jan/44

ab Jan/44 14514 F

Das Landesschützen-Bataillon 322 wurde am 26. September 1941 im Wehrkreis III aufgestellt. Das Bataillon wurde anfangs auch direkt dem Wehrkreis unterstellt. Im Oktober 1941 war das Bataillon in Domschale in der Steiermark, im Wehrkreis XVIII, stationiert. Ende 1941 wurde das Bataillon nach Griechenland verlegt und dort eingesetzt. Ende 1943 erhielt das Bataillon eine 5. Kompanie. Im Oktober 1944 war das Bataillon in Saloniki, in Griechenland, stationiert. 1945 war das Bataillon in Kroatien im Einsatz.

Für die Ersatzgestellung des Bataillons war das Landesschützen-Ersatz-Bataillon 3 zuständig.

Kommandeure: