Kradschützen-Bataillon 36

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer
Stab 20188 bis Jan/42

ab Jan/42 17091

1. Kompanie  07654 bis Jan/42

29563 ab Feb/42

2. Kompanie 25484
3. Kompanie  41328 bis Jan/42

ab Jan/42 07654

4. Kompanie  15553 bis Jan/42

ab Feb/42 23215

5. Kompanie 24766 bis Jan/42

ab Jan/42 13971

Kolonne  ab Mär/42 33611

Aufgestellt am 9. November 1940 durch Umbenennung des Maschinengewehr-Bataillon 11 (Friedensstandort war Lahr im Wehrkreis V).  Das Bataillon unterstand der 36. Infanterie-Division (mot.).

Dem Bataillon wurden am 15. März 1942 die Reste der Aufklärungs-Abteilung (mot.) 36 eingegliedert. Von dieser Abteilung entstand im neuen Bataillon der Stab, die 1., 4. und 5. Kompanie. Die am 24. März 1943 befohlene und in der Feldpostübersicht enthaltene Umbenennung in Panzer-Aufklärungs-Abteilung 136 wurde infolge der am 27. März 1943 befohlenen Entmotorisierung der Division nicht mehr durchgeführt. Es wurde dann am 1. Januar 1944, aufgrund einer Verfügung vom 10. November 1943, in Divisions-Füssilier-Batallion 36 umbenannt.

Die Aufgabe der Ersatzgestellung wurde vom Kradschützen-Ersatz-Bataillon 6 wahrgenommen. Ab dem 23. Juni 1942 wurde diese Aufgabe dann vom Kradschützen-Ersatz-Bataillon 7 wahrgenommen. 

Kommandeure: