78. Volks-Grenadier-Division
78. Volks-Sturm-Division

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Die 78. Volksgrenadier-Division ist am 9. Oktober 1944 aus der 78.Sturm-Division entstanden. Zu diesem Zeitpunkt stand die Division bei der Heeresgruppe Nordukraine in Galizien. Die Division wurde bei Mielec und Debica sowie an der Wisloka und im Raum Jaslo Pilzno und bei Krossno eingesetzt. Am 1. Januar 1945 wurde die Division in Volks-Sturm-Division (nicht Volkssturm-Division) umbenannt. Ab Januar 1945 kämpfte sich die Division über die Beskiden nach Oberschlesien zurück. Anschließend folgten Kämpfe bei Mährisch-Ostrau und Neutitschin. Im Mai 1945 geriet die Division 18 km nordwestlich von Ölmütz in russische Gefangenschaft.

 

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Oktober XI. SS 17. Armee A Galizien (Lagekarte) (Lagekarte)

1945

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar XI. SS 17. Armee A Galizien (Lagekarte)

als 78. Volks-Sturm-Division

1945

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Februar XXXXIX 1. Panzerarmee Mitte Oberschlesien
April XXIV 1. Panzerarmee Mitte Mähren
Mai LXXII 1. Panzerarmee Mitte Böhmen

 

2. Divisions-Kommandeure:

1. Januar 1945 Generalmajor Harald von Hirschfeld (gefallen 18.1.1945 durch Fliegerangriff)

 

3. Gliederung:

Sturm-Regiment 14

Sturm-Regiment 195

Sturm-Regiment 215

Divisions-Füsilier- (Jäger-) Bataillon 78

Artillerie-Regiment 178

Sturm-Divisions-Nachrichten-Abteilung 178

Kommandeur der Divisions-Nachschubtruppen 178

 

4. Literatur und Quellen:

Das Buch der 78. Sturm-Division - Ludwig Merker, Hrsg. Kameradenhilfswerk d. 78. Sturm-Division e.V., Selbstverlag
Die 78. Infanterie- und Sturmdivision 1938 - 1945. Eine Dokumentation in Bildern - Fritz Vetter, Podzun-Pallas-Verlag, Bad Nauheim 1981
Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen SS im Zweiten Weltkrieg 1939-1945, Band 6: Die Landstreitkräfte. Nr. 71-130. 2. Auflage. Osnabrück 1979
Werner Haupt: Die deutschen Infanterie-Divisionen, 3 Bände, Podzun-Verlag
Schematische Kriegsgliederungen 1939 - 1945 BA/MA RH 2/348 bis RH 2/355; RH 2/356K und R 2/769
Kriegstagebücher und sonstige Unterlagen BA/MA RH 26-78/
Kriegsgliederungen der 17. Armee RH 20-17/
Divisionsschicksale - Deutsches Rotes Kreuz - Erarbeitet vom Suchdienst des DRK München, München 1958 - 1960, Band 1 und 2