Panzergrenadier-Regiment 40

 

Feldpostnummern ab 1942 bzw. 1942/43: Die Einheiten wurden durch Umbenennung vom Schützen-Regiment 40 als Teile vom Panzergrenadier-Regiment 40 in der Feldpostübersicht eingetragen. Am 22. Dezember 1943 wurde eine Pionier-Kompanie beim Regimentsstab eingetragen. Am 24. Februar 1945 wurde durch Umbenennung vom I. Bataillon des Panzergrenadier-Regiment 63 ein III. Bataillon eingetragen. Am 19. März 1945 wurden dann die anderen Bataillone umgegliedert und die Kompanien umbenannt.

Einheit Feldpostnummer Einheit Nummer ab Feb/45
Regimentsstab ab 42/43 13773 Regimentsstab 13773
Stabskompanie ab 1942 21127 Stabskompanie 21127
Stab I. Bataillon ab 42/43 01797 A Stab I. Bataillon ab Mär/45 01797 A
1. Kompanie ab 42/43 01797 B 1. Kompanie ab Mär/45 01797 B
2. Kompanie ab 42/43 01797 C 2. Kompanie ab Mär/45 01797 C
3. Kompanie ab 42/43 01797 D 3. Kompanie ab Mär/45 01797 D
4. Kompanie ab 42/43 01797 E 4. Kompanie ab Mär/45 01797 E
5. Kompanie ab 42/43 01797 F Stab II. Bataillon ab Mär/45 06541 A
Stab II. Bataillon ab 42/43 06541 A 5. Kompanie ab Mär/45 06541 B
6. Kompanie ab 42/43 06541 B 6. Kompanie ab Mär/45 06541 C
7. Kompanie ab 42/43 06541 C 7. Kompanie ab Mär/45 06541 D
8. Kompanie ab 42/43 06541 D 8. Kompanie ab Mär/45 06541 E
9. Kompanie ab 42/43 06541 E Stab III. Bataillon 05805 A
10. Kompanie ab 42/43 06541 F 9. Kompanie 05805 B
11. Kompanie ab 42/43 07319 10. Kompanie 05805 C
Pionier-Kompanie ab Dez/43 13773 A 11. Kompanie 05805 D
    12. Kompanie 05805 E
    13. Kompanie 07319
    14. Pionier-Kompanie 13773 A

Das Panzer-Grenadier-Regiment 40 wurde am 5. Juli 1942 in Mittelrussland aufgestellt. Das Regiment entstand durch die Umbenennung des Schützen-Regiment 40. Nach der Aufstellung blieb das Regiment weiter der 17. Panzer-Division unterstellt. Im Dezember 1944 wurde dem Regiment das I. Bataillon vom Panzer-Grenadier-Regiment 63 als III. Bataillon unterstellt.

Für die Ersatzgestellung des Regiments war das Panzergrenadier-Ersatz-Bataillon 40 zuständig.

Regimentskommandeure:

Oberstleutnant Walter Henrich Aufstellung - März 1943

Hauptmann Holzrichter März 1943 - April 1943 m.F.b.

Oberstleutnant Walter Henrich Mai 1943 - 30. August 1943

Oberstleutnant Burkhard Hering 30. August 1943 - 24. Dezember 1943 m.F.b.

Oberst Albert Brux 28. Dezember 1943 - 19. Januar 1944

Major Düwell 19. Januar 1944 - 7. April 1944 m.F.b.

Oberst Albert Brux 7. April 1944 . 29. September 1944

Oberst Hermann Fritz 29. September 1944 - November 1944

Major Horst November 1944 - Dezember 1944 m.F.b.

Oberstleutnant i.G. Konrad von Heuduck Dezember 1944 - 15. Januar 1945

Oberstleutnant Friedrich-Ferdinand Prinz zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Gluecksburg 10. Februar 1945 - 1. April 1945

Major Hans-Günther Liebisch 1. April 1945 - 23. April 1945 m.F.b.

Oberstleutnant Friedrich-Ferdinand Prinz zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Gluecksburg 23. April 1945 - Kapitulation

 

Literatur und Quellen:

Joseph Dinglreiter: Die Vierziger. Chronik eines Regiments, Hrsg. Kameradschaft Rgt. 40, Augsburg 1959