U 995

 

Typ:

VII C

Kiellegung:

25. November 1942

Stapellauf:

22. Juli 1943

Indienststellung:

16. September 1943

Feldpostnummer:

M 55095

Kommandanten:

16. September 1943 - 9. Oktober 1944 Kapitänleutnant Walter Köhntopp

10. Oktober 1944 - 8. Mai 1945 Oberleutnant Hans-Georg Hess

Lebenslauf:

16. September 1943 - 31. Mai 1944 5. Flottille (Ausbildung)

1. Juni 1944 - 28. Februar 1945 13. Flottille (Frontboot)

1. März 1945 - 8. Mai 1945 14. Flottille (Frontboot)

Feindfahrten:

Neun Feindfahrten, auf denen drei Schiffe mit 1.560 brt, ein Hilfs-Kriegsschiff mit 633 brt und ein Kriegsschiff mit 105 brt versenkt sowie ein Schiff mit 7.176 brt schwer beschädigt wurde:

1. Feindfahrt von Bergen aus vom 18. Mai 1944 - 23. Mai 1944. Keine Erfolge.

2. Feindfahrt von Narvik aus vom 3. Juli 1944 - 28. Juli 1944. Keine Erfolge.

3. Feindfahrt von Hammerfest aus vom 29. August 1944 - 11. September 1944. Keine Erfolge.

4. Feindfahrt von Narvik aus vom 25. September 1944 - 3. Oktober 1944. Keine Erfolge.

5. Feindfahrt von Skjomenfjord aus vom 14. Oktober 1944 - 11. November 1944. Keine Erfolge.

6. Feindfahrt von Narvik aus vom 30. November 1944 - 9. Dezember 1944. Am 5. Dezember 1944 versenkte das Boot das russische Schiff Proletarij mit 1.128 brt aus dem Konvoi PK-20.

7. Feindfahrt von Bogenbucht aus vom 11. Dezember 1944 - 7. Januar 1945. Am 21. Dezember 1944 versenkte das Boot das russische Schiff Reshitel'nyj mit 20 brt. Am 29. Dezember 1944 versenkte das Boot das russische Kriegsschiff T-883 mit 633 brt aus dem Konvoi KB-37.

8. Feindfahrt von Narvik aus vom 2. Februar 1945 - 6. März 1945. Am 2. März 1945 versenkte das Boot das russische Kriegsschiff BO-224 mit 105 brt.

9. Feindfahrt von Narvik aus vom 13. März 1945 - 25. März 1945. Am 20. März 1945 beschädigte das Boot das amerikanische Schiff Horace Buschnell mit 7.176 brt aus dem Konvoi JW-65.

Schicksal:

Das Boot kapitulierte am 8. Mai 1945 in Trondheim.