U 562

 

Typ:

VII C

Kiellegung:

7. Februar 1940

Stapellauf:

24. Januar 1941

Indienststellung:

20. März 1941

Feldpostnummer:

M 40608

Kommandanten:

20. März 1941 - 3. September 1941 Oberleutnant Herwig Collmann

4. September 1941 - 19. Februar 1943 Kapitänleutnant Horst Hamm

Lebenslauf:

20. März 1941 - 1. Juni 1941 1. Flottille (Ausbildung)

1. Juni 1944 - 31. Dezember 1941 1. Flottille (Ausbildung)

1. Januar 1942 - 19. Februar 1943 29. Flottille (Ausbildung)

Feindfahrten:

Neun Feindfahrten, auf denen sechs Schiffe mit 37.287 brt versenkt und ein Schiff mit 3.359 brt beschädigt wurden:

1. Feindfahrt von Kiel aus vom 19. Juni 1941 - 30. Juli 1941. Keine Erfolge.

2. Feindfahrt von Lorient aus vom 25. August 1941 - 3. September 1941. Keine Erfolge

3. Feindfahrt von Brest aus vom 11. September 1941 - 15. Oktober 1941. Am 22. September 1941 versenkte das Boot das britische Schiff Erna III mit 1.590 brt aus dem Konvoi ON-16. Am 2. Oktober 1941 versenkte es das britische Schiff Empire Wave mit 7.463 brt aus dem Konvoi ON-19.

4. Feindfahrt von Brest aus vom 17. November 1941 - 6. Dezember 1941. Am 2. Dezember 1941 versenkte das Boot das britische Schiff Grelhead mit 4.274 brt.

5. Feindfahrt von Messina aus vom 6. Dezember 1941 - 29. Dezember 1941. Keine Erfolge.

6. Feindfahrt von Pola aus vom 4. April 1942 - 11. Mai 1942. Das Boot legte eine Minensperre, auf der zwei Schiffe sanken: Am 29. April 1942 sanken auf der Sperre die britischen Schiffe Alliance mit 81 brt und Terpsithea mit 157 brt.

7. Feindfahrt von Pola aus vom 22. Juni 1942 - 25. Juli 1942. Am 14. Juli 1942 beschädigte das Boot das holländische Schiff Adinda mit 3.359 brt.

8. Feindfahrt von La Spezia aus vom 5. September 1942 - 18. Oktober 1942. Keine Erfolge.

9. Feindfahrt von La Spezia aus vom 22. November 1942 - 24. Dezember 1942. Am 21. Dezember 1942 versenkte das Boot die HMS Strathallan mit 23.722 brt aus dem Konvoi KMF-5.

Schicksal:

Das Boot wurde am 19. Februar 1943 im Mittelmeer nordöstlich von Benghasi durch Wasserbomben der britischen Zerstörer HMS Isis und HMS Hursley und einer britischen Wellington versenkt. 49 Tote.