U 462

Typ:

XIV

Kiellegung:

2. Januar 1941

Stapellauf:

29. November 1941

Indienststellung:

5. März 1942

Feldpostnummer:

M 26839

Kommandanten:

5. März 1942 - 30. Juli 1943 Oberleutnant Bruno Vowe

Lebenslauf:

5. März 1942 - 31. Juli 1942 4. Flottille (Ausbildung)

1. August 1942 - 31. Oktober 1942 10. Flottille

1. November 1942 - 30. Juli 1943 12. Flottille

Feindfahrten:

Fünf Feindfahrten:

Einsatz Dauer Versorgungsgebiet (Marinaquadrant) Versorgte Boote
1. Einsatz 25. Juli 1942 - 21. September 1942 Mittelatlantik südlich von Halifax (CD) U 609, 558, 94, 373, 569, 176, 755, 596, 176, 755, 596, 135, 98, 163, 512, 516, 86, 173, 600, 203
2. Einsatz 18. Oktober 1942 - 7. Dezember 1942 Mittelatlantik (DS, EH) U 459, 506, 125, UD 5, 516, 156, 107, 690, 87, 128, 332, 134, 552, UD 3, 86, 505
3. Einsatz 20. Januar 1943 - 22. Januar 1943 Mittelatlantik (geplant) Rückkehr wegen Schäden  
3. Einsatz 19. Februar 1943 - 11. März 1943 Mittelatlantik (BD) U 358, 707, 303, 604, 454, 628, 332, 603, 383, 753, 226, 91, 621, 653, 600, 180, 468
4. Einsatz 1. April 1943 - 24. April 1943 Mittelatlantik (BD) U 413, 415, 381, 86, 229, 438, 523, 598, 134, 306, 631, 706, 260, 487
5. Einsatz 27. Juli 1943 - 30. Juli 1943 Westlich Brasilien (EH) geplant  

Schicksal:

Das Boot lief am 20. Juni 1943 mit U 462 aus und wurde durch Flugzeuge beschädigt. Rückmarsch.

Zweiter Versuch am 28. Juni 1943. Wieder durch Fliegerbomben beschädigt. Rückmarsch.

Dritter Versuch am 13. Juli 1943. Erneuter Luftangriff und Rückmarsch.

Vierter Versuch am 27. Juli 1943 zusammen mit U 461 und U 504. Erneute Fliegerangriffe, denen U 461 zum Opfer fiel. U 462 wurde durch Bombentreffer und einen Artillerie-Treffer der herbeigerufenen Kriegsschiffe HMS Wren, HMS Kite, HMS Woodpecker, HMS Wild Goose und HMS Woodcook von der Besatzund selbstversenkt. Ein Toter, 64 Überlebende.

 

 
Auch der Flak-Vierling konnte das Boot nicht retten.