U 415

 

Typ:

VII C

Kiellegung:

12. Juli 1941

Stapellauf:

9. Mai 1942

Indienststellung:

5. August 1942

Feldpostnummer:

M 50314

Kommandanten:

5. August 1942 - 16. April 1944 Kapitänleutnant Kurt Neide

17. April 1944 - 14. Juli 1944 Oberleutnant Herbert A. Werner

Lebenslauf:

5. August 1942 - 28. Februar 1943 8. Flottille (Ausbildung)

1. März 1943 - 14. Juli 1944 1. Flottille (Frontboot)

Feindfahrten:

Sieben Feindfahrten, auf denen ein Schiff mit 4.917 brt und ein Kriegsschiff mit 1.340 brt versenkt und ein Schiff mit 5.486 brt beschädigt wurden:

1. Feindfahrt von Bergen aus vom 7. März 1943 - 5. Mai 1943. Am 21. April 1943 versenkte das Boot das britische Schiff Ashantian mit 4.917 brt und beschädigte das britische Schiff Wanstead mit 5.486 brt, beide aus dem Konvoi ONS-3.

2. Feindfahrt von Brest aus vom 12. Juni 1943 - 8. September 1943. Keine Erfolge.

3. Feindfahrt von Brest aus vom 27. Oktober 1943 - 2. November 1943. Keine Erfolge.

4. Feindfahrt von Brest aus vom 21. November 1943 - 6. Januar 1944. Am 24. Dezember 1943 versenkte das Boot die HMS Hurricane mit 1.340 brt aus dem Konvoi OS-62.

5. Feindfahrt von Brest aus vom 2. März 1944 - 31. März 1944. Keine Erfolge.

6. Feindfahrt von Brest aus vom 6. Juni 1944 - 8. Juni 1944. Keine Erfolge.

7. Feindfahrt von Brest aus vom 11. Juli 1944 - 13. Juli 1944. Keine Erfolge.

Schicksal:

Das Boot wurde am 14. Juli 1944 vor Brest durch eine Mine versenkt. 2 Tote, der Rest der Besatzung überlebte.