Kommandeur der Schnellen Truppen XXI/II
Kommandeur der Panzertruppen XXI/II

 

Der Stab wurde 1942 in Kalisch, Wehrkreis XXI, aufgestellt. Er entstand durch Umbenennung aus dem Kommandeur der Schnellen Truppen II, welcher in den Wehrkreis XXI verlegt wurden war. Der Stab unterstand direkt dem Wehrkreis XXI. Er wurde am 26. März 1943 zum Kommandeur der Panzertruppen XXI/II umbenannt. Dem Stab unterstanden 1943 im Wehrkreis XXI nur das Panzer-Grenadier-Ausbildungs-Bataillon 5 und die Panzerjäger-Ausbildungs-Abteilung 2. Der Stab stellte am 16. Januar 1945 die Gneisenau-Kampfgruppen 11 und 12/XXI zum Einsatz in der B 1 Stellung bei Litzmannstadt auf.