Feldkommandantur 750

 

Feldpostnummern ab Mitte 1940: Die Einheit wurde als Feldkommandantur 750 in der Feldpostübersicht eingetragen. Kurzzeitig tauschte der Stab seine Nummer mit der Feldkommandantur 529. Noch Mitte 1940 wurde der Eintrag wieder in Feld-Kommandantur 750 umbenannt. 1940/41 wurde der Eintrag in Feld-Kommandantur 750 V geändert. 1942/43 wurde der Stab gestrichen. Dafür wurde er jetzt bei der Sammelfeldpostnummer Vannes eingetragen. Am 27. November 1944 wurde der Eintrag gestrichen. Bereits am 25. November 1944 wurde der Stab mit eigener Nummer eingetragen. Am 20. April 1945 wurde der Stab dann endgültig gestrichen.

Einheit Feldpostnummer
Stab 38966 bis 1940

ab 1940 07318 bis 1940

ab 1940 38966 gestr. 42/43

ab 42/43 28675 C gestr. Nov/44

ab Nov/44 66080 gestr. Apr/45

Die Feldkommandantur 750 (FK 750) wurde am 21. Juni 1940 im Wehrkreis IV aufgestellt. Der Stab wurde als Heerestruppe aufgestellt. Nach der Aufstellung wurde der Stab nach Frankreich verlegt. Dort wurde der Stab dem Militärbefehlshaber Frankreich unterstellt. Von diesem wurde der Stab im Militärverwaltungsbezirk B eingesetzt. Dabei wurde der Stab in Vannes in der Bretagne stationiert. Der Stab war jetzt für das Departement Morbihan zuständig. Mitte 1944 wurde der Stab in Rennes stationiert. 1944 wurde der Stab in Vianden und Scheveningen stationiert. 1945 wurde der Stab unter der 15. Armee im Raum Köln eingesetzt.

Die Ersatzgestellung des Stabes wurde anfangs durch das Infanterie-Ersatz-Bataillon 11 wahrgenommen. Ab dem 3. Dezember 1940 übernahm das Infanterie-Ersatz-Bataillon 465, später Grenadier-Ersatz-Bataillon 465, diese Aufgabe.

Kommandeure: