10. Flieger-Division

 

1. Lebenslauf:

Die Aufstellung des Stabes der 10. Flieger-Division geht auf ein Planspiel der Luftwaffe aus dem Mai 1939 zurück. Darin wurde die Notwendigkeit eines eigenen Stabes für den Luftkrieg über See im Falle eines Krieges mit Enngland erkannt. Daraufhin wurde die Stelle des Generals z.b.V. bei der Luftflotte 2 geschaffen. Dieser Stab war als Ausbildungsstab für die zu bildenden Seekampfgeschwader der Luftwaffe gedacht. Außerdem sollte er die Erfordernisse des Luftkrieges über See durch landgestützte Luftstreitkräfte sowie deren Zusammenarbeit mit den Einheiten der Marineluftstreitkräfte und der Kriegsmarine untersuchen. Durch den Kriegsausbruch wurden diese Planungen obsolet und der General z.b.V. bei der Luftflotte 2 wurde zu einem Führungsstab für Einsatzverbände der Luftwaffe über See umfunktioniert. Hierzu wurde der Stab in 10. Flieger-Division umbenannt und der Luftflotte 2 unterstellt. Am 2. Oktober 1939 wurde der Stab dann zum X. Fliegerkorps umbenannt.

 

2. Kommandeure:

5. September 1939 General Hans Geisler