leichte Reserve-Flak-Abteilung 755 (v)
leichte Flak-Abteilung 755 (v)

 

Die leichte Reserve-Flak-Abteilung 755 (v) wurde im Juli 1941 in München mit drei leichten Batterien aufgestellt und anschließend in Flensburg eingesetzt. Ende 1942 wurde die Abteilung auf vier Batterien erweitert. Im Oktober 1942 wurde sie in leichte Flak-Abteilung 755 (v) umbenannt. 1943 wurde die 2. Batterie zur leichten Flak-Batterie z.b.V. 3805 und anschließend neu aufgestellt. Mitte 1943 wurde die 4. Batterie zur 1. / leichte Flak-Abteilung 876 und durch die leichte Flak-Batterie z.b.V. 6928 neu aufgestellt. 1944 wurden die 5. - 8. Batterie durch die leichten Flak-Batterien z.b.V. 6938, 6940, 6941 und 6943. Ab Januar 1944 unterstand die Abteilung in Flensburg dem Stab des Flak-Regiments 66, ab April 1944 dem Stab des Flak-Regiments 66 bei der 3. Flak-Division.