Division z.b.V. 606

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Die Division z.b.V. 606 wurde am 7. November 1944 in den Niederlanden aus dem Stab und teilen der 344. Infanterie-Division als Stab für unterstellte Heerestruppen aufgestellt:
I.) Anlage 3 zu A.O.K. 9/Ia Nr. 1790/45 geh. v. 13.3.1945 

Befehl über die Aufstellung der Div. z.b.V. 606 
1.) Division z.b.V. 606 ist im Rahmen des zur Verfügung stehenden Personals und Materials als Inf.Div. mit Grundgliederung der "I.D. 45" aufzustellen. 
2.) Als erster Abschnitt für die Aufstellung bzw. Umgliederung gilt anliegende Gliederung. 
3.) Für alle Stäbe, Truppenteile und Einheiten der Div. gelten ab sofort die KStN und KAN der Inf.Div. 45. 
4.) Durch AOK werden im Rahmen der Gesamtersatz- und Materialzuführung Zuweisungen für Aufstellung bzw. Umgliederung jeweils besonders bezeichneter Truppenteile der Div. erfolgen. 
5.) Aus den vorhandenen Truppenteilen und Einheiten sind zunächst aufzustellen bzw. einzugliedern: 
a) Grenadier-Regiment Rohde als Grenadier-Regiment mit Stabskp., 3 Btln. und Rgts.-Truppen (III. Btl. vorgesehen für spätere Aufstellung des 3. Rgts.). 
b) Grenadier-Regiment Sator als Grenadier-Regiment mit Stabskp., 2 Btln. und Rgts.-Truppen. 
c) Div.Füs.Btl. 606 
d) 1 Pz.Jg.Kp.(mot.Z.) [lt. anliegender Gliederung Soll = 9 s.Pak mot.Z.] 
e) 1 s.Art.Abt. mit Stabs-Batterie und 3 Batterien 
f) 1 Pi.Kp. (Fahrrad) 
g) Nachrichtentruppen wie bisher 
h) Div.Kampfschule 
i) Versorgungstruppen 
-- Kf.-Kp. (120 t) 
-- Fahrschwadron (30 t) 
-- Feldzeug-Kp. 
-- Inst.-Zug 
-- Verw.Kp. 
-- San.-Kp.(mot.) 
-- Kr.Kw.-Zug 
6.) Aufstellung weiterer Truppenteile und Einheiten bzw. Absichten hierfür sind dem AOK jeweils zu melden. 
7.) Über grundsätzliche Verwendung der Volkssturm-Bataillone steht noch endgültige Regelung durch Führer-Befehl aus. Bis dahin sind Volkssturm-Bataillone wie taktisch unterstellte Heerestruppen zu behandeln. 
Unterschrift

Bis in den März 1945 existierte dieser Verband nur als Alarmeinheit "Divisionsstab z.b.V. 606", sie bestand aus Rest-, Gneisenau-, Alarm- und Volkssturmeinheiten, deshalb steht sie in den Kriegsgliederungen der übergeordneten Kommandobehörden als "Divisionsstab z.b.V. 606", die unterstellte Einheiten wechselten.
Erst mit Befehl vom 21.3.45 wurde die Aufstellung der Division z.b.V. 606 nach Gliederung "I.D. 45" befohlen:
II.) Anlage 3 zu A.O.K. 9/Ia Nr. 2021/45 geh. v. 21.3.1945 

Betr.: Etatisierung der Div. 606 [Antrag an OKH/GenStdH/Org.Abt.] 
1.) Mit Divisions-Stab z.b.V. 606 wurden folgende kriegsgliederungsmäßig zu diesem gehörende Einheiten zugeführt: 
--- Divisions-Stab z.b.V. 606 
--- Kartenstelle 
--- Feldgendarmerietrupp 1606 
--- Nachrichten-Kp. 1606 
--- San.-Kp. 1606 
--- Kr.Kw.-Zug 
2.) Mit A.O.K. 9/Ia Nr. 1790/45 geh. v. 13.3.1945 wurde Aufstellung der Division 606 aus unterstellten Truppenteilen nach I.D. 45 befohlen. 
3.) Die durch A.O.K. 9 befohlene Gliederung wurde bis 21.3.1945 wie folgt erreicht: 
a) Grenadier-Regiment Rohde mit 
-- Rgt.Stab und Stabskp., 3 Btln. (III. Btl. wird in kürze aufgelöst), 13. u. 14. Kp. 
b) Grenadier-Regiment Sator mit 
-- Rgt.Stab und Stabskp., 2 Btln. 
c) Grenadier-Regiment "A" (aus Schatten-Division) mit 
-- Rgt.Stab und Stabskp., 2 Btln., 14. Kp. 
d) Füs.Btl. 606 mit Stab und 3 Kpn. 
e) 1./Pz.Jg.Abt. 606 
f) IV./A.R. 606 mit Stab, Stabs-Bttr., 2 s.F.H.Bttr. zu je 6 s.F.H., 1 s.F.H.Bttr. mit 5 - 15,2 (r) 
g) gem. Art.Abt. (als III./A.R. 606) aus der Schatten-Division mit Stab, Stabs-Batterie, 2 le.F.H.Bttr. zu je 4 le.F.H., 1 s.F.H.Bttr. mit 4 s.F.H. 
h) 1 Pi.-Kp. aus der Schatten-Division 
i) Div.-Kampfschule in Aufstellung 
k) Übrige Teile wie Ziffer 1 
Unterschrift 
Am 11. April 1945 erfolgte die Umbenennung zur 606. Infanterie-Division.

 

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
November LXXXXVI 1. Fallschirmarmee G Niederrhein

 

1945

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar LXXXXVI 1. Fallschirmarmee G Niederrhein
Februar CI 9. Armee Weichsel Küstrin (Lagekarte) (Lagekarte)

 

2. Kommandeure:

7. November 1944 Generalmajor Rudolf Goltzsch

 

3. Gliederung:

9. Februar 1945

Panzer-Ersatz- und Ausbildungs-Abteilung 3

Motor-Sportschule Wriezen

Polizei-Bataillon Bremen-Helbig

Panzer-Pionier-Ersatz-Kompanie

Marine-Alarm-Bataillon

2 Volkssturm-Bataillone

3 Alarm-Bataillone

 

21. März 1945

Grenadier-Regiment Rohde mit Stab, Stabs-Kp. und 3 Bataillonen und 12. und 14. Kp.

Grenadier-Regiment Sator mit Stab, Stabs-Kp. und 2 Bataillonen

Grenadier-Regiment "A" mit Stab, Stabs-Kp. und 2 Bataillonen und 14. Kp. (aus Schatten-Division)

Füsilier-Bataillon mit Stab und 2 Kp.

Pionier-Kompanie aus Schatten-Division

1./Panzerjäger-Abteilung 606

Divisions-Kampfschule in Aufstellung

IV./AR 606 mit Stab, Stabs-Bttr., 2 s.F.H. Bttr.(zu je 6 s.F.H.) und 1 s.F.H.Bttr.(15,2 cm r)

gemischte Artillerie-Abteilung (als III./AR 606 aus Schatten-Division) mit Stab, Stabs-Bttr., 2 le.F.H. Bttr.(zu je 4 le.F.H.) und 1 s.F.H.Bttr.(mit 4 s.F.H.)