Zerstörer Klasse Typ 1942

Name Bauwerft Kiellegung Stapellauf Indienststellung Schicksal
Z 51 Deschimag, Bremen 1943 Oktober 1944   Boot wurde in der Deschimag-Werft am 21. März 1945 versenkt

 

 

Standartverdrängung Einsatzverdrängung Länge Breite
2.330 ts 2.632 ts 114,3 m 11,0 m

 

Tiefgang Bunkerinhalt Fahrstrecke Besatzung
3,72 m vorne
4,35 m achtern
551 t Diesel 13.500 sm 235

 

Antriebsanlage: sechs MAN doppelwirkende Zweitakt-Dieselmotoren, 3 Wellen

Maschinenleistung: 57.120 WPS; 36,0 kn.

Fahrbereich: 5.500 sm bei 19 kn

Geschütze: 4 x 12,7-cm SK C/34, 8 x 3,7-cm FlaMW SK C/30, 12 x 2-cm Fla MG C/30

Torpedorohre: sechs 53,3 cm (2 x 3).

Seeminen: 50.

Besatzung: 247 Mann

 

Entwurf: Dieser Zerstörertyp wurde 1942 entworfen. Mit diesem Typ sollte ein Boot als Versuchszerstörer mit Dieselmotorenantrieb fertig gestellt werden. "Z 51" lief zwar 1944 noch vom Stapel, wurde aber am 21. März 1945 bei einem Luftangriff auf Bremen schwer beschädigt und sank. In den Jahren 1946 - 1948 wurde das Wrack abgewrackt.
Als neuartiger Antrieb dienten sechs Dieselmotoren vom Typ "V 12 Z 32/44 MAN", die auf drei Wellen wirkten. Während zwei Diesel-Motoren auf jeweils eine Außenwelle mit kleiner Schiffsschraube wirkten, waren die vier anderen Diesel-Motoren auf die Mittelwelle geschaltet, die eine große Schiffsschraube antrieb.