U-Boot Typ III (Projekt)

 

Bauwerft: 

Datum: 1934

 

Verdrängung aufgetaucht in ts Verdrängung getaucht in ts Abmessungen in m
- - 77,4 x 7,96 x 5,2

 

Höchstleistung aufgetaucht Höchstleistung getaucht Höchstgeschwindigkeit aufgetaucht Höchstgeschwindigkeit getaucht

2.800

1.000 17 kn 8 kn

 

Fahrstrecke aufgetaucht Fahrstrecke getaucht Brennstoff Fracht
7.500sm bei 10 kn - 100 t 2 Leichtschnellboote

 

Motorenanlage: Diesel; 2; E-Motoren: 2
Geschütze: 10,5-cm Decksgeschütz
Bewaffnung: 6 x 53,3-cm Torpedorohre, 4 Rohre vorne, 2 Rohre hinten, 8 Torpedos, 48 Minen TMA.
Besatzungsstärke: 65

 

Beim Typ III handelt es sich um ein Projekt von 1934, welches auf dem Typ I A ausgeht. In einem druckfesten Hangar hinter dem Turm sollten zwei Leicht-Schnellboote von jeweils 10 t gewicht mitgeführt werden. Die dadurch entstehende Gewichtsverlagerung sollte durch die Lagerung von 48 Minen TMA kurz vor den Heck-Rohren aufgefangen werden. So war es möglich, die Druckkörper-Einteilung des Typs I A bis zu den Maschinenräumen unverändert zu übernehmen, nur das Außenschiff mußte vergrößert werden. Bereits Ende 1934 wurde das Projekt wegen des zu großen Aufwands gestrichen.