U-Boot Typ XXIX (Projekt)

 

Bauwerft: 

Datum: 

 

  Verdrängung aufgetaucht in ts Verdrängung getaucht in ts Abmessungen in m
Typ A 681 - 53,70 x 4,80 x 5,10
Typ B 753 - 57,5 x 4,8 x 5,1
Typ B 2 790   57,0 x 4,8 x 5,6
Typ C 825   61,3 x 4,8 x 5,1
Typ D 1.035   66,7 x 5,4 x 5,3
Typ E 830   55,0 x 5,5 x 6,4
Typ F 880   57,0 x 5,4 x 6,0
Typ G 800   53,0 x 5,5 x 6,4
Typ GK 1.000   57,8 x 6,7 x 6,0
Typ H 630   52,0 x 6,4 x 4,6
Typ K1 915   57,8 x ? x ?
Typ K2 1.060   64,5 x ? x ?
Typ K3 930   51,8 x ? x ?
Typ K4 1.060   64,5 x ? x ?

 

Höchstleistung aufgetaucht Höchstleistung getaucht Höchstgeschwindigkeit aufgetaucht Höchstgeschwindigkeit getaucht
Typ A

750 PS
265 PS

1.400 PS
70 PS
12 kn 13,8 kn
4,8 kn
Typ B

750 PS
265 PS

2.100 PS
110 PS
11,9 kn 15,4 kn
5,4 kn
Typ B 2 1.400 PS
265 PS
2.400 PS
120 PS
15,3 kn 16,6 kn
5,8 kn
Typ C 750 PS
265 PS
2.800 PS
140 PS
11,8 kn 16,7 kn
Typ D 2.000 PS
265 PS
2.100 PS
110 PS
15,0 kn 14,8 kn
Typ E 1.400 PS
265 PS
2.400 PS
120 PS
13,0 kn 16,0 kn
Typ F 750 PS
750 PS
2.100 PS
110 PS
13,5 kn 15,0 kn
Typ G 750 PS
265 PS
2.800 PS
140 PS
12,0 kn 16,5 kn
Typ GK 750 PS
750 PS
2.800 PS
140 PS
12,0 kn 16,5 kn
6,0 kn
Typ H 580 PS
580 PS
1.400 PS
70 PS
13,0 kn 15,5 kn
5,3 kn
Typ K1 2.200 PS 2.040 PS
110 PS
16,7 kn 14,8 kn
5,8 kn
Typ K2 4.400 PS 4.080 PS
127 PS
18,0 kn 18,2 kn
5,8 kn
Typ K3 6.000 PS 6.000 PS
127 PS
17,6 kn 21,5 kn
6,1 kn
Typ K4 4.000 PS 4.000 PS
127 PS
   

 

  Fahrstrecke aufgetaucht Fahrstrecke getaucht Brennstoff Fracht
Typ A 7.100 sm bei 10 kn 125 sm bei 6 kn
215 sm bei 4 kn
- -
Typ B 7.100 sm bei 10 kn 175 sm bei 6 kn
305 sm bei 4 kn
- -
Typ B 2 7.100 sm bei 10 kn 235 sm bei 6 kn
345 sm bei 4 kn
   
Typ C 7.100 sm bei 10 kn 250 sm bei 6 kn
380 sm bei 4 kn
   
Typ D 7.100 sm bei 10 kn 150 sm bei 6 kn
275 sm bei 4 kn
   
Typ E 6.000 sm bei 10 kn 175 sm bei 6 kn    
Typ F 6.500 sm bei 10 kn      
Typ G        
Typ GK 10.000 sm bei 10 kn 225 sm bei 6 kn
320 sm bei 4 kn
   
Typ H 9.000 sm bei 10 kn 120 sm bei 6 kn
225 sm bei 4 kn
   
Typ K1 7.200 sm bei 10 kn 694 sm bei 6,0 kn
69 sm bei 5,8 kn
   
Typ K2 7.200 sm bei 10 kn 800 sm bei 6,0 kn
58 sm bei 5,8 kn
   
Typ K3 7.200 sm bei 10 kn 1.000 sm bei 6,0 kn    
Typ K4 7.200 sm bei 10 kn      

Typ A:

Motorenanlage:  1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt mit einem Dieselgenerator zum Aufladen der Batterien / 1 Elektromotor und ein Schleichfahrtelektromotor
Geschütze:  
Torpedorohre:  8 Torpedorohre / 8 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ B und B2

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt mit einem Dieselgenerator zum Aufladen der Batterien / 1 Elektromotor und ein Schleichfahrtelektromotor
Geschütze:  
Torpedorohre:  8 Torpedorohre / 8 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ C

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt mit einem Dieselgenerator zum Aufladen der Batterien / 1 Elektromotor und ein Schleichfahrtelektromotor
Geschütze:  
Torpedorohre:  8 Torpedorohre / 8 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ D

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt mit einem Dieselgenerator zum Aufladen der Batterien / 1 Elektromotor und ein Schleichfahrtelektromotor
Geschütze:  
Torpedorohre:  12 Torpedorohre / 12 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ E

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt mit einem Dieselgenerator zum Aufladen der Batterien / 1 Elektromotor und ein Schleichfahrtelektromotor
Geschütze:  
Torpedorohre:  8 Torpedorohre / 12 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ F

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt mit einem Dieselgenerator zum Aufladen der Batterien / 1 Elektromotor und ein Schleichfahrtelektromotor
Geschütze:  
Torpedorohre:  8 Torpedorohre / 8 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ GK

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt mit einem Dieselgenerator zum Aufladen der Batterien / 1 Elektromotor und ein Schleichfahrtelektromotor
Geschütze:  
Torpedorohre:  12 Torpedorohre / 16 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ H

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt mit einem Dieselgenerator zum Aufladen der Batterien / 1 Elektromotor und ein Schleichfahrtelektromotor
Geschütze:  
Torpedorohre:  6 Torpedorohre / 10 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ K1

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt, umschaltbar zur Unterwasserfahrt. Dabei wurde im Kreislaufbetrieb Sauerstoff zugeführt. Zusätzlich war ein kleiner Schleichfahrtelektromotor installiert.
Geschütze:  
Torpedorohre:  10 Torpedorohre / 18 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ K2

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt, umschaltbar zur Unterwasserfahrt. Dabei wurde im Kreislaufbetrieb Sauerstoff zugeführt. Zusätzlich war ein kleiner Schleichfahrtelektromotor installiert.
Geschütze:  
Torpedorohre:  10 Torpedorohre / 18 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ K3

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt, umschaltbar zur Unterwasserfahrt. Dabei wurde im Kreislaufbetrieb Sauerstoff zugeführt. Zusätzlich war ein kleiner Schleichfahrtelektromotor installiert.
Geschütze:  
Torpedorohre:  8 Torpedorohre / 8 Torpedos
Besatzungsstärke: 

 

Typ K4

Motorenanlage: 1 Dieselmotor für die Überwasserfahrt, umschaltbar zur Unterwasserfahrt. Dabei wurde im Kreislaufbetrieb Sauerstoff zugeführt. Zusätzlich war ein kleiner Schleichfahrtelektromotor installiert.
Geschütze:  
Torpedorohre:  10 Torpedorohre / 18 Torpedos
Besatzungsstärke: 

Der Typ XXIX war der Entwurf eines schnellen Küstenunterbootes mit nur einer Schraube.

 

Bild entnommen aus: U-Boote im 2. Weltkrieg von Erminio Bagnasco, Motorbuch-Verlag