U-Boot Typ I

 

U 25, U 26:

Bauwerft: Deschimag AG Weser, Bremen
Datum: 1935-1936/36
Typverdrängung: 862 ts aufgetaucht, 983 ts getaucht
Abmessungen: 72,4 x 6,2 x 4,3 m
Motorenanlage:
Diesel: 2 MAN; E-Motoren: 2 BBC
Höchstleistung: 2.800 PS aufgetaucht, 1.000 PS getaucht
Höchstgeschwindigkeit: 17,7 kn aufgetaucht, 8,3 kn getaucht
Fahrstrecke: 7.900 sm bei 10 kn aufgetaucht, 78 sm bei 4 kn getaucht
Torpedorohre: 6 x 53,3 cm: 4 vorn, 2 achtern; Torpedos: 14
Geschütze: ein 10,5-cm-L/45, ein 2 cm
Besatzungsstärke: 43
 

Die Typ-1-Boote waren Hochseeboote mit nur einen Hülle und großen Seitentauchzellen. Bei einer Schnelltauchzeit von 30 Sekunden betrug die Maximaltauchtiefe 150 m. Die mitgeführten 96 t Treibstoff brachten eine Fahrstrecke von 7.900 sm. Der Typ wurde der türkischen »Gür«, einem in Spanien 1932 nach einem deutschen Entwurf gebauten Boot,  nachempfunden und diente als Muster für die Entwicklung des Typs IX.