Blohm & Voss L 11 "Schneewittchen"

 

Die L 11 "Schneewittchen" war eine Weiterentwicklung der BV L 10, bei der ein Lufttorpedo 950 C in zwei Rumpfhalbschalen gesteckt wurde. Etwa 10 m über der Wasseroberfläche gaben diese den Torpedo frei, der dann ins Wasser eintauchte und auf sein Ziel zulief. Es blieb bis Kriegsende aber bei Projektarbeiten.