Blohm & Voss L 10 "Friedensengel"

 

Der L 10 war ein Torpedoträger zur Erhöhung der Abwurfentfernung des Lufttorpedos LT 950 C. Dieser Gleiter sollte aus einer Höhe von 2.500 m vom Trägerflugzeug abgeworfen werden und eine Reichweite von 8.500 m besitzen. 3 Sekunden nach dem Abwurf wurde ein kleiner Flugdrachen aus einem Behälter unter der linken Tragfläche ausgestoßen, der an einem 25 langen Kabel nachgeschleppt wurde. War der L 10 etwa 10 m über der Wasseroberfläche, streifte der Drachen diese und löste den Torpedo aus, der nun ins Wasser tauchte und auf sein Ziel zulief. Der Gleiter war 3,894 m lang, hatte eine Spannweite von 2,802 m und eine Höhe von 0,588 m. Er wog ohne den Torpedo etwa 220 kg. Bis Kriegsende wurden rund 450 Stück gebaut und erprobt, zum Fronteinsatz kam die Waffe aber nicht.