U 714

Typ:

VII C

Feldpostnummer:

M 50495

Kiellegung:

29. Dezember 1941

Stapellauf:

13. November 1942

Indienststellung:

10. Februar 1943

Kommandanten:

10. Februar 1943 - 14. März 1945 Kapitänleutnant Hans-Joachim Schwebcke

Lebenslauf:

10. Februar 1943 - 31. Juli 1943 5. Flottille (Ausbildung)

1. August 1943 - 10. November 1944 7. Flottille (Frontboot)

11. November 1944 - 14. März 1945 33. Flottille (Frontboot)

Feindfahrten:

Sechs Feindfahrten, auf denen ein Schiff mit 1.226 brt und ein Kriegsschiff mit 425 brt versenkt wurden:

1. Feindfahrt von Trondheim aus vom 13. Oktober 1943 - 2. Dezember 1943. Keine Erfolge.

2. Feindfahrt von Lorient aus vom 20. Januar 1944 - 25. Februar 1944. Keine Erfolge.

3. Feindfahrt von St. Nazaire aus vom 6. Juni 1944 - 15. Juni 1944. Keine Erfolge.

4. Feindfahrt von La Pallice aus vom 27. August 1944 - 20. Oktober 1944. Keine Erfolge.

5. Feindfahrt von Farsund aus vom 23. Oktober 1944 - 28. Oktober 1944. Keine Erfolge.

6. Feindfahrt von Horten aus vom 3. März 1945 - 14. März 1945. Am 10. März 1945 versenkte das Boot das norwegische Schiff Nordhav II mit 425 brt aus dem Konvoi FS-1753. Am 14. März 1945 versenkte es das schwedische Schiff Magne mit 1.226 brt aus dem Konvoi FS-1756.

Schicksal:

Das Boot wurde am

14. März 1945 in der Nordsee durch Wasserbomben der südafrikanischen Fregatte HMSAS Natal und des britischen Zerstörers HMS Vivern versenkt. Keine Überlebenden.