Standort Garmisch-Partenkirchen

Ritter-von-Epp-Kaserne (Jäger-Kaserne)

Krafft-von-Dellmensingen-Kaserne (Artillerie-Kaserne)

 

Die Gemeinde Garmisch-Partenkirchen liegt im gleichnamigen Landkreis im Süden Bayerns. Im Herbst 1936 wurde der Ort erstmals Garnison. Am 22. Februar 1945 wurde der Bahnhof Ziel eines alliierten Luftangriffs. Garmisch-Partenkirchen wurde am 29. April 1945 durch den Standortältesten, Oberst Hörl, und Major Pössinger kampflos der 10. amerikanischen Panzer-Division übergeben.

 

Fronttruppenteile

1. Gebirgs-Division

Gebirgs-Brigade, Stab

I./Gebirgsjäger-Regiment 98

14./Gebirgsjäger-Regiment 98

I./Gebirgsjäger-Regiment 99

II./Gebirgsjäger-Regiment 99

Gebirgs-Artillerie-Regiment 79, Stab
 
II./Gebirgs-Artillerie-Regiment 79

4./Gebirgs-Artillerie-Regiment 79

Gebirgs-Sanitäts-Abteilung 41

Standort-Kompanie Garmisch-Partenkirchen

 

Ersatztruppenteile

Ergänzungs-MG-Kompanie 63

Gebirgs-Sanitäts-Staffel

Ausbildungs-Leiter

Heeresfachschule (V.W.)

Heeresfachschule (V.)

Gebirgsjäger-Ersatz-Regiment 537

Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillon 98

Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillon I./98

Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillon II./98

Reserve-Gebirgsjäger-Bataillon II./98
 
Gebirgs-Artillerie-Ersatz-Abteilung 79

Reserve-Gebirgs-Artillerie-Abteilung 79

 

Kommandobehörden / Dienststellen

Wehrmeldeamt (WK VII, Wehrbezirk Weilheim. Zuständig für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen.)

Wehrmachtfürsorgeoffizier

Heeres-Standort-Verwaltung

Heeres-Neubauleitung

 

Einrichtungen

Außenkommando KL Dachau - SS-Lazarett

Standortlazarett

Munitionslager Schmalenau