Standort Allenstein

Feldartillerie-Kaserne
Hindenburg-Kaserne in der General-Wachs-Straße,
Neue Jägerkaserne in der General-Wachs-Straße,
Minenwerkerkaserne in der General-Wachs-Straße
Feldflugplatz Allenstein-Deuthen

 

Die Stadt Allenstein heißt heute Olsztyn und liegt im Nordosten Polens am Fluß Alle, etwa 100 km südlich von Königsberg sowie 120 km östlich von Danzig. Die Stadt wurde am 22. Januar 1945 von der Roten Armee eingenommen. Dabei kam es zu schweren Ausschreitungen gegen die Zivilbevölkerung und Verwundete. 40% der Stadt wurden verbrannt.

 

Fronttruppenteile

Infanterie-Führer I

11. Infanterie-Division

Infanterie-Regiment Allenstein

Infanterie-Regiment 2, Stab, 13., 14. Kompanie

II./Infanterie-Regiment 2

18.(E-I.G.)/Infanterie-Regiment 2

1., 3. u. Ausbildungs-Eskadron Reiter-Regiment 3

Kavallerie-Regiment 2

Kavallerie-Regiment 4, Stab

Stabs-, 1.-3., 5./Kavallerie-Regiment 4

I./Kavallerie-Regiment 4

II./Kavallerie-Regiment 4

Panzer-Abwehr-Abteilung 11

Panzerjäger-Kompanie Allenstein

III./Artillerie-Regiment 1

Artillerie-Regiment Allenstein

Artillerie-Regiment 11, Stab

I./Artillerie-Regiment 11

III./Artillerie-Regiment 11

10.(E.)/Artillerie-Regiment 11

Nachrichten-Abteilung 11

Infanterie-Division Nachrichten-Abteilung 11

3./Kraftfahr-Abteilung 1

Sanitäts-Abteilung 11

Standort-Kompanie Allenstein

217. Infanterie-Division

Infanterie-Regiment 389

Panzerjäger-Abteilung 11

Division Aufklärungs-Abteilung 1

Landesschützen-Bataillon Allenstein

Landesschützen-Bataillon 218

Landesschützen-Regiment 2/I

Landesschützen-Bataillon 224

Landesschützen-Bataillon IX/I

Landesschützen-Bataillon XVIII/I

Wach-Bataillon Allenstein

Heimat-Flak-Abteilung 26/I (VIII)

schwere Heimat-Flak-Abteilung 222/I

schwere Heimat-Flak-Abteilung 223/I

schwere Heimat-Flak-Abteilung 224/I

 

Ersatztruppenteile

Ergänzungs-Abteilung 1

Ergänzungs-Minen-Werfer-Kompanie 1

Ausbildungs-Leiter 1

Ausbildungs-Leiter 2

Heeresfachschule (V.W.)

Heeresfachschule (L.)

Heeresfachschule (V.)

Division Nr. 151

Infanterie-Ersatz-Regiment 11

Infanterie-Ersatz-Regiment 217

Reserve-Grenadier-Regiment 217

Grenadier-Ersatz-Regiment 217

Infanterie-Ersatz-Regiment 521

Grenadier-Ersatz-Regiment 521

Infanterie-Ersatz-Bataillon 2

Reserve-Infanterie-Bataillon 2

Infanterie-Ersatz-Bataillon 346

Grenadier-Ersatz- u. Ausbildungs-Bataillon 400

Infanterie-Geschütz-Ersatz-Kompanie 217

Infanterie-Panzerjäger-Ersatz-Kompanie 217

Infanterie-Pionier-Ersatz-Kompanie 61

Infanterie-Nachrichten-Ersatz-Kompanie 217

Artillerie-Ersatz-Regiment 1

Artillerie-Ersatz-Regiment 11

leichte Artillerie-Ersatz-Abteilung 11

Reserve-Artillerie-Abteilung 11

Artillerie-Ersatz-Abteilung 217

Reiter-Artillerie-Ersatz-Abteilung 101

Veterinär-Ersatz-Abteilung 1

Panzerjäger-Ersatz-Abteilung 1

Panzer-Abwehr-Ersatz-Abteilung 1

 

Kommandobehörden / Dienststellen

Kommandantur der Befestigungen bei Allenstein

Festung -Pionierstab 25

Schutzbereichsamt

Landwehr-Kommando Allenstein

Wehrkreisarzt I mit Sanitäts-Abteilung (Regimentsstab) Allenstein.

Sanitäts-Staffel

Sperrdienstleiter

Wehrersatz-Inspektion Allenstein (WK I. Zuständig für die Wehrbezirke Allenstein, Bischofsburg, Lötzen, Angerburg, Rastenburg und Bartenstein.) (Bis August 1941)

Wehrersatz-Inspektion Allenstein (WK I. Zuständig für die Wehrbezirke Allenstein, Lötzen und Zichenau.) (Ab August 1941)

Wehrbezirks-Kommando Allenstein (WK I, Wehrersatzbezirk Allenstein. Zuständig für die Wehrmeldebezirke (Wehrmeldeämter) Allenstein und Reidenburg.) (Bis August 1941)

Wehrbezirks-Kommando Allenstein (WK I, Wehrersatzbezirk Allenstein. Zuständig für die Wehrmeldebezirke (Wehrmeldeämter) Allenstein und Ortelsburg.) (Ab August 1941)

Wehrmeldeamt (WK I, Wehrbezirk Allenstein. Zuständig für den Stadtkreis Allenstein und den Landkreis Allenstein) (Bis August 1941)

Wehrmeldeamt (WK I, Wehrbezirk Allenstein. Zuständig für den Stadtkreis Allenstein und die Landkreise Allenstein und Osterode / Ostpreußen. ) (Ab August 1941)

Wehrmachtsfürsorge- und Versorgungsamt

Wehrmachtsführsorgeoffizier

Standortfunkstelle

Heeres-Veterinär-Untersuchungsstelle

Wehrkreis-Veterinär-Untersuchungsstelle I

Heeres-Nebenzeugamt m.H.R.Ma.

Gericht der 11. Division

Ev.Standortpfarramt

Ev.Standortpfarrer

Kath.Standortpfarramt

Kath.Standortpfarrer

Heeres-Brieftaubenstelle

Feste Brieftaubenstelle

Heeres-Standort-Verwaltung

Heeres-Verpflegungs-Amt

Heeres-Verpflegungs-Hauptamt

Heeres-Bauamt

Heeres-Bauamt I u. II

Orts-Kommandantur Allenstein

Festungs-Stab Allenstein

 

Einrichtungen

Standortlazarett in der Hohensteiner Straße 30

Festung Allenstein

Truppenübungsplatz Allenstein

Heimat-Pferdelazarett 101


 

Literatur und Quellen:

Jürgen Zapf: Flugplätze der Luftwaffe 1934 - 1945 - und was davon übrig blieb, VDM-Verlag, 1. Auflage 2010

Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939 - 1945, Band 16, Teil 1. Biblio-Verlag Osnabrück 1996

Reichsgesetzblatt 1941 Teil I, Seiten 397ff.