Truppenübungsplatz Tiborlager

 

Das Tiborlager liegt südostwärts des Nischlitzsees und südwestwärts Schwiebus im Oder-Warthe-Bogen. Wahrscheinlich entstand das Lager im Jahr 1934 im Zuge der neuen Befestigungslinie im Oder-Warthe-Bogen. Genaueres ist aber nicht bekannt. 1937 wurde im Lager das Grenz-Infanterie-Bataillon 122 unter Major Benczeks aufgestellt. Im November 1938 wurde das Grenz-Pionier-Bataillon 71 im Lager aufgestellt. Die meisten Kasernengebäude werden heute genau wie im Regenwurmlager als Wohnstätten genutzt.

Bei Mobilmachung wurde das Grenz-Infanterie-Ersatz-Bataillon 122 im Lager aufgestellt und vorerst dort stationiert.

Nach dem Ende des 2. Weltkriegs nutzten sowjetische Truppen das Lager. Heute ist das Lager bei Skampe eine Krankenhausanlage.

Kommandeure:

Oberst Adolf Hamann 1. August 1938 - 1. September 1939