5. leichte Panzer-Division

 

1. Einsatz und Unterstellung

Die 5. leichte Division wurde 18. Februar 1941 aus Teilen der 3. Panzer-Division und zwei Heeres-MG-Bataillonen für den Einsatz in Nordafrika aufgestellt. Nach der Überführung der Division nach Tripolis wurde die Division zur Sicherung der ankommenden Seetransporte östlich von Tripolis im Raum Mugtaa / Arco Fileni eingesetzt. Anfang März 1941 führte die Division erste Aufklärungsvorstöße zur Oase Um el Araneb und entlang der Küstenstraße Via Balbia bis El Agheila durch. Es folgte der Panzervorstoß auf Derna und das Wüstenfort Mechilli. Erst hier wurde die Division erstmals vollständig versammelt. Zusammen mit der 15. Panzer-Division beteilgte sich die 5. leichte Panzer-Division an dem vergeblichen Versuch, die Festung Tobruk zu erobern. Anschließend nahm die Division an der Sommerschlacht um Sollum teil. Es folgten Kämpfe westlich von Fort Capuzzo bis zum Halfaya-Paß und der Entsatz des I. / Schützen-Regiments 104. Anschließend verteidigte die Division den Halfaya-Paß und den Raum um das Fort Capuzzo. Am 1. August 1941 wurde die Division der 21. Panzer-Division einverleibt.

 

1941

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Februar z. Vfg. OKH     Heimat
März Deutsches Afrika-Korps     Afrika

 

2. Kommandeure:

1. Januar 1941 General der Panzertruppen Hans Freiherr von Funck

7. Februar 1941 Generalleutnant Johannes Streich

16. Mai 1941 Generalleutnant Karl Böttcher

 

3. Gliederung:

Stand: 10. Februar 1941

Stab mit Divisions-Kartenstelle 200 und Druckereitrupp 200

Panzer-Regiment 5

Panzer-Aufklärungs-Abteilung 3

I. / Artillerie-Regiment (mot) 75

Panzerjäger-Abteilung (mot) 39

schwere Panzerjäger-Abteilung (Sfl) 605

Regiments-Stab z.b.V. 200 (mot)

Fla-Bataillon 606

I. / Flak-Regiment 33

Feldgendarmerietrupp 309

Feldpostamt z.b.V. 735

Divisions-Verpflegungsamt 341

Bäckerei-Kompanie 531

Schlächterei-Kompanie 503

Sanitätskompanie 1. / 83

Sanitäts-Kompanie 2. / 592

Feldlazarett 4. / 572

Krankenkraftwagenzug 631

Krankenkraftwagenzug 633

Filtergerät-Kolonne 877

 

4. Literatur

Die 5.(lei.)/21. Panzer-Division in Nordafrika 1941 – 1943 Heinz-Dietrich Aberger, Preußischer Militärverlag, Reutlingen 1995