Nebelwerfer-Regiment 53
Werfer-Regiment 53

 

Feldpostnummern: 1941 wurden die Einheiten als Nebelwerfer-Regiment 53 in der Feldpostübersicht eingetragen. 1942 wurde die Bezeichnung in Werfer-Regiment 53 geändert. 1943 wurden alle Einheiten mit dem Vermerk Stalingrad gestrichen. Die meisten Einheiten wurden aber sofort wieder eingetragen und erst kurz darauf wieder, im Zeitraum 1943, ohne Zusatz gestrichen. Im gleichen Zeitraum wurden aber wieder neue Einheiten eingetragen. Fehlerhaft wurde mit der Feldpostnummer 31002 noch eine 2. neue 4. Batterie eingetragen, diese gehörte aber zum Werfer-Regiment 55. Ebenfalls 1943 wurde die 22. Panzer-Batterie eingetragen. Deren Bezeichnung wurde am 14. März 1944 in 22. (Sf) Batterie geändert. Am 29. Dezember 1943 wurde noch eine zweite 22. (Panzer) Batterie eingetragen, welche aber schon am 31. Januar 1944 schon gestrichen wurde.

Einheit Feldpostnummer
bis 1943
Nummer ab 1943
Regimentsstab 16188 33140
Stabsbatterie - 33140 A
Stab I. Abteilung 17434 28234
Stabsbatterie - ab 1943 28234
1. Batterie 18718 58221
2. Batterie 19299 29397
3. Batterie 20057 31131
Kolonne I 21363 57784
Stab II. Abteilung 22935

37333

Stabsbatterie - 37333 A
4. Batterie 23844 41435
5. Batterie 24586 44054
6. Batterie 25665 56872
Kolonne II 26121 34853
Stab III. Abteilung 27490

38308

Stabsbatterie - 38308 A
7. Batterie 28202 42321
8. Batterie 29657 35659
9. Batterie 30370 58014
Kolonne III 31602 39560
22. (Panzer) Batterie - 59260 bis Mär/44

ab Dez/43 36749 gestr. Jan/44

22. (Sf) Batterie - ab Mär/44 59260

Das Nebel-Werfer-Regiment 53 wurde am 10. Februar 1941 im Raum Bocholt, im Wehrkreis VI, aufgestellt. Das Regiment wurde aus der 5. und 8. Batterie des Nebelwerfer-Regiments 51 und der 2. Batterie der Nebelwerfer-Abteilungen 7 und 9 aufgestellt. Das Regiment wurde als Heerestruppe im Osten eingesetzt. Am 15. April 1942 wurde das Regiment in Werfer-Regiment 53 umbenannt. Im Januar 1943 wurde das Regiment in Stalingrad vernichtet.

Am 11. März 1943 wurde im Wehrkreis XI wieder ein Werfer-Regiment 53 aufgestellt. Auch dieses Regiment wurde mit drei Abteilungen als Heerestruppe aufgestellt. Am 15. Mai 1943 erhielt das Regiment noch eine 22. (Panzer) Batterie zugeteilt, welche mit Panzerwerfer bewaffnet war und später in 22. (Sf.) Batterie umbenannt wurde. Das Regiment wurde 1944 der Werfer-Brigade 4 im Westen unterstellt.

Für die Ersatzgestellung des Regiments war anfangs die Nebel-Ersatz-Abteilung 1 in Celle, Wehrkreis XI, zuständig. Im November 1944 übernahm die Nebel-Ersatz-Abteilung 4 im Munsterlager, Wehrkreis X, diese Aufgabe.

Kommandeure:

Oberst Scherer ??? - ???

Oberst Schäffer (1943)